Neues Specialized Levo Alu 2022: Jetzt mit Aluminium-Rahmen!

Neues Specialized Levo Alu 2022: Jetzt mit Aluminium-Rahmen!

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTIvc3BlY2lhbGl6ZWQtbGV2by1hbHUtZ2VuMy0yMDIyLXRpdGVsYmlsZC5qcGc.jpg
Specialized stellt die Aluminium-Variante des Turbo Levo Gen3 vor. Im Frühling 2021 stellte Specialized die Generation 3 vom beliebten Turbo Levo vor. Mit S-Sizing, Mullet und vollwertigem Display im Oberrohr, setzte diese Neuentwicklung aus dem Stand den Benchmark bei den Performance-E-MTBs. Jetzt kommt das Specialized Levo Alu – also mit robustem Aluminium-Rahmen. Wir haben alle Infos zum neuen Specialized Levo Alu 2022.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Specialized Levo Alu 2022: Jetzt mit Aluminium-Rahmen!

Wie gefällt euch das neue Specialized Turbo Levo mit Aluminium-Rahmen?
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Also sind bei dem 2.2 Motor alle Probleme beseitigt?
Leider wie gehabt...schlechte Ausstattung für viel Geld. Beim Comp hätten sie wenigstens das neue Display montieren können.
Da fand ich das alte Comp mit komplett SLX interessanter.
Und das rot=😍
 

Boonzay

Bekanntes Mitglied
Ich bin ja echt kein nörgler und weiß auch das der Preis von Markt geregelt wird. Aber wo soll das noch hinführen 6.000 Euro für ein Alu Rahmen (ist ja nichts schlechtes) RS Silver und SX/NX mix, Leute Leute Leute da blutet mir das Radfahrer Herz.
Nun sei mal nicht so :cool:, steht doch Specialized drauf. Jeder andere Hersteller wird bei diesen Preisen
zerrissen.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Also sind bei dem 2.2 Motor alle Probleme beseitigt?
Mit dieser Annahme wäre ich erstmal ganz vorsichtig. Bei allen vorhergehenden Modifikationen sollten auch immer alle Probleme behoben sein. Ich weiß ziemlich genau, wovon ich rede, habe ich sie doch alle durch.
Aber die Hoffnung bleibt natürlich.

Beste Grüße,
KalleAnka

PS: Um das nochmal ganz klar zu sagen, der Brose ist für mich der geilste Motor! Wenn er läuft...
 
Zuletzt bearbeitet:

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Mit dieser Annahme wäre ich erstmal ganz vorsichtig. Bei allen vorhergehenden Modifikationen sollten auch immer alle Probleme behoben sein. Ich weiß ziemlich genau, wovon ich rede, habe ich sie doch alle durch.
Aber die Hoffnung bleibt natürlich.

Beste Grüße,
KalleAnka

PS: Um das nochmal ganz klar zu sagen, der Brose ist für mich der geilste Motor! Wenn er läuft...
Deshalb ja mein Fragezeichen.

Ganz ehrlich, als Bikebox die 21er Comps für 6000€ anboten kam ich ins grübeln. Schlichtes Design und ansich ein tolles Rad.
Komplett SLX top und die Rythym hätt ich gegen meine vorhandene Lyrik Ultimate ausgetauscht. Da der Laden zu weit weg ist, ich immer so ein Glück habe das was kaputt geht hab ich davon abgelassen. Bin mir da nicht sicher ob mein lokaler Händler, der ein wenig arrogant ist Garantiefälle übernommen hätte.
Aber der Weg von Specialized auf Mullet zu gehen zeigt das dass System doch für vieles besser funktioniert.
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Puh, was für ein Glück, dass ich da fein raus bin beim Levo.
Ich finde das Ding potthäßlich :coldsweat:

Aber jedem Tierchen sein Plaisierchen.
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Ich bin ja echt kein nörgler und weiß auch das der Preis von Markt geregelt wird. Aber wo soll das noch hinführen 6.000 Euro für ein Alu Rahmen (ist ja nichts schlechtes) RS Silver und SX/NX mix, Leute Leute Leute da blutet mir das Radfahrer Herz.
Denk daran, du bekommst etwas speziell Spezielles....Spezialized

Und nicht einfach ein Fahrrad.
 
Was mich am meisten wundert ist, dass niemand die Optik vom Motor bemängelt. Das Volumen vom Motor scheint mir 50% grösser als bei Bosch oder Shimano. Zudem finde ich die Dämpferanlenkung für so ein 'modernes' Bike oldscool, das Enduro finde ich da vorbildlich. Und die Motor-und Akkuprobleme sollten eigentlich Grund genug sein, kein Brose zu kaufen. Gut, er ist leise bzw. lautlos. Aber nicht ohne Grund setzt Bosch und Shimano nicht auf ein Konzept mit Riemen.
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Höchstwahrscheinlich können sie sogar zeitnah liefern, was bei den günstigeren "Katze-im-Sack"- Marken ja offensichtlich aktuell ein grosses Problem ist, wenn man den vielen Beiträgen hier glauben kann und Kunden teilweise über ein Jahr und länger vertröstet werden mit Lieferterminen die sukzessive immer weitere KW nach hinten durchrutschen.
Manchmal entsprechen die Konfigurationen dann auch nicht mal mehr denen zum Bestellzeitpunkt.
Muss halt jeder Kunde selber für sich entscheiden, ob er die Saison auf einem neuen Bike oder wartend und vertröstet vor dem Computer verbringt und hofft, dass Grösse und Konfiguration dann auch passt.

Bei meinem Speci-Händler um die Ecke (Bikebox.ch, Flagship-Store für Speci) stehen immer genug Testräder, Vorführbikes und andere Grössen können problemlos besorgt werden.
Diese wird für den Kunden gemessen, ggf. mit Bike-Fitting, andere Komponenten können zT getauscht werden,
Gratis-Erstservice und ein flexibler und kulanter Aftersales-Support gehören selbstredend dazu.
Test-Leih- und Ersatzbikes, nicht nur von Speci, runden den Service ab.

Ich bin damit noch immer, im wahrsten Sinne des Wortes, gut gefahren.
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Das Levo 3.Gen ist gegenüber seinen Vorgängern doch noch deutlich abfahrts-orientierter designt.
Von daher empfinde ich die einfachen Varianten hinsichtlich ihrer Ausstattung, va Federelemente und Bremsen, weniger stimmig.
Erst ab Comp oder sogar Expert entsprechen die Komponenten einigermassen dieser Positionierung.

Natürlich kann man jetzt zu einer einfacheren Variante greifen und diese sukzessive upgraden und das Bike damit individualisieren und die Performance der des Rahmens und dessen Potenz anpassen.
Ein gangbarer Weg, wohl kaum günstiger als eine höher ausgestattete Variante, aber halt auf persönliche Vorlieben betreffend Komponenten abgestimmt.

Käme für mich ein Levo in Betracht, würde ich wohl ein Expert mit Trickstuff-Bremsen tunen und den Alu LRS noch beim Kauf durch einen Carbon LRS ersetzen. Danach den Alulenker durch einen SWorks-Carbon und den Sattel auf ein SWorks-Modell ergänzen.

Die leidige Preisdiskussion, immer wenn der Name Specialized fällt, möchte ich nicht mitmachen.
Würde mein "Traumrad" dem oben beschriebenen entsprechen, wäre mir es das wert.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Bei meinem Speci-Händler um die Ecke (Bikebox.ch, Flagship-Store für Speci) stehen immer genug Testräder, Vorführbikes und andere Grössen können problemlos besorgt werden.
Diese wird für den Kunden gemessen, ggf. mit Bike-Fitting, andere Komponenten können zT getauscht werden,
Gratis-Erstservice und ein flexibler und kulanter Aftersales-Support gehören selbstredend dazu.
Test-Leih- und Ersatzbikes, nicht nur von Speci, runden den Service ab.
Das ist aber eher dem guten Händler als Specialized selbst zuzuschreiben. Zumindest ist das bei anderen Specialized Händlern beileibe nicht so. Mein Nachbar ist immer mal 4-8 Wochen Fußgänger.
Sei also froh, dass Du so einen Tophändler hast und halte ihn Dir gut warm ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben