E - MTB für <3000 € für den Gelegenheitsfahrer

CRIX

Neues Mitglied
Das 3500 ist "leider" ein Angebot eines Online-Händlers - bei zwei Haibike-Händler in meiner Nähe war das Alltrail 5 leider nicht verfügbar. Gehe ich von der Größe des Hardnine aus, wäre es aber in XL, meine Größe verfügbar. Das Internetangebot für 3500 € würde ich als 0 % FInanzierung, wie gewünscht, bekommen. Es ist ein Kategorie 4 - Bike (mittelschwere Trails, Sprünge bis 1,2m Höhe) während bspw das Hardnine "nur" Kategorie 3 ist (leichte Trails, Sprünge bis 60cm).

Kann mir vorstellen, dass der Puffer bei einem Kat 4 Bike größer ist, wenn jemand nicht springt und nur sehr leichte Trails fährt, als bei einem Kat 3 Bike.


Bin eben noch ein Conway gefahren, da haben mir nach 5 Minuten die Arme geschmerzt, evtl war vom Händler da was nicht richtig eingestellt - war auch mehr "konventionell, hat mir auf den ersten Blick jetzt nicht so zugesagt wie gestern das Haibike.

Auch von dem Händler auf das Systemgewicht angesprochen war die Aussage: "Wir müssen es halt dabei sagen, aber ehrlich gesagt - das passt schon" Dennoch ist da ein Kribbeln bei soviel Geld und evtl bei dem 1/10000 Fällen keinen Garantieanspruch zu haben.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Vielleicht hat noch jemand nen Vorschlag in der Kategorie (das vorgeschalgene Focus hab ich ausgelassen, da nicht mehr lieferbar und mit Stahlfedern über 3000 €) oder andere "Für und Wider" der vorgeschlagenen.

Vielleicht schaust du mal nach einem guten gebrauchtem.

Ich verkaufe aktuell z.B. ein Focus Thron 6.7 EQP Fully für 3.500 €
50km gelaufen und 4 Wochen alt.

So was findet man öfter mal im Netz wenn man den Markt im Auge hat.

Wenn meins jetzt angenommen 500-800km gelaufen hätte und 6-8 Monate alte wäre
würde ich wahrscheinlich so bei 3.000 € liegen.

Meins will ich dir aber nicht anbiedern da ich eh nicht versende und nur im kleinen Umkreis anbiete/verkaufe :biggrin:
Einfach nur mal als Tipp :)
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Weitere Alternative wäre das Focus Thron² 6.7 EQP, ebenfalls für 3,5k mit Fully und Luftfedergabel, allerdings mit Schutzblech und Gepäckträger, also eher ein Trekkingrad als ein MTB...

Da hast du ja meins genau eingeworfen :)

Würde ich nicht als Treckingrad bezeichen, ich fahre da schon einige Trails mit,
aufpassen muss man nur das keine Äste zwischen die Bleche kommen
und an das klimpern der Steine an den Metallschutzblechen muss man sich auch gewöhnen.

Normalerweise nehme ich aber mein Orbea Wild FS für solche Sachen aber das Thron
kann wesentlich mehr als ich gedacht hatte und die Suntour Federelemente machen einen guten Job.

Das Bike kann ich wirklich empfehlen und ich bin etwas schwerer als du.

Du hast noch den "Ständer" vergessen", nur so kann man die Style Polizei richtig scharf machen x'D
 

CRIX

Neues Mitglied
Gebraucht scheidet bei mir aus - ich suche nach einer 0% FInanzierung.

Und mit Schutzblech und Gepäckträger mag ich eigentlich nicht - das 6.7 war nur für ein Fully ein sehr gutes Angebot.

Da ich aber als Vorgabe meines Finanzministeriums nun die Einschränkung bekommen habe, auf jeden Fall auch diesen (evtl noch nächsten Sommer) den Sohnemann im SItz mal mitzunehmen (nicht auf Trails, sondern auf normale Wege) scheidet sowohl generell ein Fully aus (die sowieso zu teuer sind) und (leider) auch generell Haibike aus wegen dem Gewicht.

Ich hab zwar nun mehrere Berichte gelesen und auch von Bekannten Bikern gehört, dass die Puffer bei den Tests recht groß sind und da "wohl nix passieren" wird, und bei 15kg zuviel mit mir alleine wäre es mir auch noch recht egal, aber wenn Sohnemann und Sitz noch dazu kommt, sind wir schnell bei 30-35kg über Limit - das ist mir zu heiß.

Das Cube kann 135 Fahrer+Fahrrad und 150 mit Anbauten - da kommen wir dann hin. Bei einem größeren Cube-Händler in meiner Nähe, der auch 0% Finanzierung anbietet, war ich gestern - kam aber innerhalb meines Zeitfensters das ich hatte, nicht an die Reihe. Und bekam ausserdem zur Info, dass kein Cube Reaction zum Verkauf vorrätig sei, alles was da wäre, wäre bestellt - eine Runde fahren wäre eh nicht drin, höchstens mal draufsitzen.

Ich weiß vom Haibike, welche Rahmengröße ich brauche und bin vorher ein Cube AIM SL gefahren, ausserdem auch schon zwei E-Bikes mit dem Bosch-Motor getestet - aber hätte bei einer Blindbestellung, ohne mal gefahren zu sein, etwas Bauchschmerzen.

Dazu bin ich jetzt am Überlegen, noch 17 € im Monat draufzulegen und für 3499 € das Hybrid EXC 750 in Betracht gezogen.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob

- die um 10mm bessere Federgabel RockShox (statt XFusion)
- Bosch Smart
- 125 Wh größerer Akku
- MT 420 statt 200 Bremsen

den Aufpreis von 500 € wert ist für nen CrossCountry/leichte Trailsfahrer...
 

Neffets

Bekanntes Mitglied
Kann dir als Kindersitz entweder den Macride oder den Kids Ride Shotgun Pro für Kinder ab zwei Jahren empfehlen. Meine Tochter feiert den Shotgun pro (am Fully) extrem. Damit fahre ich leichte Trails mit den Kids 😉.

Würde bei der vorderen Gabel eher auf ne gute Dämpfung als auf 10 oder 20mm mehr Federweg achten.
Toll ist die Fox 34 mit der Grip Dämpfung oder die Rockshox SID mit der Charger Dämpfung.
Ansonsten ist gutes Rad halt teuer.
Fahre ein 2020er Cube Stereo 140 Race, an dem aber nicht mehr viel original ist. Erst der Umbau auf ne 150er Rockshox Lyrik hat mich dann zufrieden gestellt. Kommt halt echt drauf an, was du fahren willst. Hatte vorher ein 2021 Reaction SLT. Tolles Rad, aber halt ein Hardtail. Die 120rr Fox Gabel ist aber echt super.
Ganz geil ist übrigens das neue Reaction Limited Edition aber das ist weiiiiit über dem Limit, wie übrigens der Name schon suggeriert. 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

skask

Bekanntes Mitglied
Wenn du mit Kindern auf der Straße fährst würde ich mir einen Fahrradanhänger überlegen. Sind sehr praktische Teile, auch für andere Transporte
 

CRIX

Neues Mitglied
@Neffets
An die Teile auf der Stange hab ich - wie gesagt - bereits gedacht. Bleibt beim einzig leistbaren Fully aber das Gewichtsproblem bei Haibike.

@skask
Ja, irgendwie bin ich da nicht so ein Freund von. Hab den Kleinen lieber direkt bei mir/hinter mir/ vor mir, wo man auch mit ihm interagieren kann, soweit es die Fahrt zulässt natürlich.
 

Neffets

Bekanntes Mitglied
Ich würde nach nem Radon Jealous 9.0 oder noch besser 10.0 schauen. Das 10er hat ne tolle Federgabel und wenn du Tubeless fährst kann du nen recht geringen Druck auf den Reifen fahren und hat dadurch etwas Federungskomfort. Mit den von mir genannten Kindersitzen ist eine Dropper Post dringend zu empfehlen. Die kann man recht einfach selbst nachrüsten, wenn man keine zwei linken Hände hat.
Brauchst nur noch ne Fahrrad Werkstatt, die dir das Rad wartet.

Bei Fully wirst du kaum unter 4,5k€ bleiben.
 

CRIX

Neues Mitglied
Das Radon Jealous 8.0 wurde hier ja schon vorgeschlagen, das ist aber erst lieferbar in der KW 41. 9.0 und 10.0 hab ich noch nicht geguckt.

Gerade mal geguckt, wir haben tatsächlich eine Radon-Werkstatt in der Nähe, der allerdings "nur" bestellt und ausliefert - Probefahrt nicht möglich. Und die nötige Finanzierung definitiv in so einem kleinen Laden auch nicht.

PS: 10.0 fällt definitiv aus dem Preisrahmen, das 9.0 wäre zwar etwas über 3k, aber in KW 32 angeblich verfügbar und über einen Online-Händler sogar 0 % finanzierbar - wäre dann aber ein Blindkauf, für das Geld aber bisher das beste Paket.

 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Bekanntes Mitglied
Hab den Kleinen lieber direkt bei mir/hinter mir/ vor mir, wo man auch mit ihm interagieren kann
und er mit umfällt, wenn es dich hinhaut.
Oder wenn der am MTB oftmals improvisierte Ständer beim parken den Abgang macht, wenn der Junior noch hinten drauf ist.
Deine Anfoderungen gehen immer weiter weg vom EMTB in Richtung SUV ebike, was du ja aber optisch nicht willst.

Zu den Kindersitzdingern aufm Oberrohr stehen übrigens ein paar interessante Zeilen in der aktuellen Bike Ausgabe 08/2022

Wenn dein Finanzministerium zusätzliche Kriterien einführt würde ich mal versuchen dafür auch ein höheres Budget rauszuschlagen. Wie alt bzw. wie groß und schwer ist der kleine Mann denn?
 

Neffets

Bekanntes Mitglied
@h00bi Solange du es mit deinem Worten wiedergibst und den Inhalt nicht kopierst und hier einfügst sollte dem doch nichts im Wege stehen. Kaufen würde ich es wegen dem Artikel jetzt nicht.
 

Neffets

Bekanntes Mitglied
Also meiner Erfahrung nach, sind die zwei sitze, die ich gepostet habe sehr gut geeignet für Kinder ab 2 Jahren.
meine Tochter und auch sie Tochter von Freunden haben damit den Spaß ihres Lebens.
Einschränkungen wären für mich, längere Touren (anstrengend für die Kinder, können nicht schlafen und Fahrten in den Kindergarten etc.) Zur reinen Freizeitnutzung mit entwicklungsgerechter AufmerksamkeitsZeit, sehe ich da überhaupt kein Problem. ne dropper Post finde ich Wie bereits geschrieben Pflicht und vorsichtigsollte man sowieso fahren.
Anhänger haben/hatten wir auch für längere Touren.

Edith und der Vollständigkeit halber: Habe mir den „Artikel“ durchgelesen. Ist die Meinung zweier Redakteure. Fazit: wer das Hirn ausschaltet ist doof. Ansonsten sind es halt Meinungen…
 
Zuletzt bearbeitet:

CRIX

Neues Mitglied
Wie alt bzw. wie groß und schwer ist der kleine Mann denn?
3 und ca 11 kg schwer. In absehbarer Zeit fährt der eh selbst. Der Anteil wo er theoretisch mitfahren würde, ist vermutlich verschwindend gering.
Bzgl der Anhängerlösung - wie errechnet sich da das zus. Gewicht fürs System?

Heute war ich bei einem der größten Cube-Händler in meiner Umgebung. "Überraschenderweise" hatten sie tatsächlich ein Reaction Hybrid Pro da, das noch nicht verkauft war - leider die 500 Wh Akku - Version. Aber immerhin eine Probefahrt war drin. Hat mir auch sehr gut gefallen, ich saß gut, kraftvoller Motor - aber den Unterschied Luftfeder Cube und Stahlfeder Haibike habe ich jetzt zumindest bei Straßenunebenheiten und Tempoblockern nicht gemerkt. Wenn das gefahrene Canyon ne 3+ kriegt bzgl Fahren und Optik, geb ich dem Cube ne 2 und dem Haibike Hardnine 6 von der Woche davor ne 1-.

Danach durfte ich noch das Haibike Alltrail, also ein Fully fahren. War ein Fehler - schon die ersten Meter waren ein völlig anderes Gefühl. Als würde man von einem alten knüppelharten Sportwagen in einen komfortablen Sportler wechseln.

Am Berg hat man zwar die Minderleistung des Yamahas ggü dem Bosch im direkten Vergleich durchaus bemerkt, aber vom Gefühl her war das Fully schon toll - und hätte mich auch mal im Wald interessiert.

Danach die Ernüchterung das für den großen Händler ein Cube Reaction Pro 625 frühestens im Oktober (und das auch nur eingeplant) gebaut wird, also vielleicht im November verfügbar. Solange wollte ich "eigentlich" nicht warten und den 500 Wh - Kompromiss wollte ich nicht eingehen.

Bzgl der Gewichtsbegrenzung Haibike meinte auch der Händler "Kunde in erster Linie verantwortlich aber eigentlich passiert da nichts, wenn man das Ding im Bikepark nicht gerade an die Belastungsgrenze bringt."

Und nachdem meine Frau vorhin meinte, ich solle die Wahl des Bikes, das ich jahrelang fahre nicht an unserm Kind, das vielleicht ein halbes Dutzend mal mitfährt, festmachen, würde das Haibike wieder sehr sehr interessant werden - sogar das Fully.

Edit: Und während ich tippe oder heut nachmittag die Probefahrt machte, ist das Alltrail 5 Angebot weg. Yay...

Jetzt rutsche das Radon Jealous 9.0 wieder in den Vordergrund bei Bike-Discount - allerdings als Blindkauf. Wobei es dort das Cube Reaction Hybrid Pro auch noch lagernd gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neffets

Bekanntes Mitglied
Dann nimm das Radon. Ist einfach besser ausgestattet. Kannst ja mal die Geometrie vergleichen.
Oder du sparst noch etwas und kaufst ein ordentliches Fully. Hab auch erst gedacht, dass mir das Hardtail taugt und bin auch gern damit gefahren. Aber gegen mein Fully kann es null anstinken. Das macht genau was es soll. Tourt super gemütlich und ballert auch mal mit Reserven im Fahrwerk nen Trail durch.
Hat aber auch mit den Umbauten über 5k€ gekostet. 🤷‍♂️
Vielleicht wär ja das Cube Stereo 140 pro was für dich. Liegt aber auch 800€ über Budget und die Kompnonentn sind auch eher Einsteigerklasse.
 

CRIX

Neues Mitglied
Du würdest also - nach vier Probeläufen mit vier verschiedenen Bikes, von denen dir drei zugesagt haben, ein fünftes "blind" kaufen?

Geometrien werde ich mal noch vergleichen.
 

CRIX

Neues Mitglied
Wenn ich keine Wahl hätte, ja. Zur Not geht es wieder zurück.
Gut "keine Wahl" ist übertrieben - das Cube Reaction Pro 625 ist über Bike-Discount ja zu bekommen, das Radon stellt eine Alternative dar und das Haibike Hardnine 6 oder 7 ist auch noch nicht komplett raus. Selbst das Exc 750 könnte nochmal interessant sein. Das wird noch etwas Denkzeit in Anspruch nehmen.

Aber danke für deine Einschätzung und auch an alle anderen Helfenden bis jetzt (besondrrs auch @h00bi )

PS: Thema "Kind" hat sich wohl erstmal erledigt, da meine Frau sich auch ein E-Bike zulegen will und wir dort das Augenmerk auf Kindmitnahme legen v.a weil sie knapp die Hälfte von mir wiegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben