Cube E-Bike-Neuheiten 2022 im Test: Alles zu den neuen Cube E-Bikes 2022

Cube E-Bike-Neuheiten 2022 im Test: Alles zu den neuen Cube E-Bikes 2022

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDgvY3ViZS1lLWJpa2UtbmV1aGVpdGVuLTIwMjItdGl0ZWxiaWxkLmpwZw.jpg
Cube E-Bike-Neuheiten 2022: der größte deutsche Fahrrad-Hersteller zeigt seine Neuheiten für 2022. Neu ist die Geometrie und das überarbeitete Bosch-System, welches mit neuem Kiox-Display und großem 750-Wh-Akku an den Cube-E-Bikes 2022 verbaut ist. Wir haben alle Infos und Preise zu den Cube E-Bike-Neuheiten 2022 im Artikel und im Video.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Cube E-Bike-Neuheiten 2022 im Test: Alles zu den neuen Cube E-Bikes 2022

Was sagt ihr zu den Cube E-Mountainbikes 2022? Braucht ihr den großen 750-Wh-Akku?
 
Das erste Cube Stereo 160 was ich von der Geometrie kaufen würde. Jetzt noch eine light Version mit 400 Wh und 22 Kg aber bitte nicht den 400 Wh Akku so teuer machen wie den 750 Wh :)
Finde es auch sehr lobenswert das 27,5" Laufräder verbaut werden.
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
War heut im Cube Store. Mein am 3.8. bestelltes 160 SL war schon von KW48 auf KW4 22 geändert. Da aber das gleiche auch KW50 kommt hat der Verkäufer es umgeschrieben.
Freu mich wie Sau
 

SoEinOlli

Mitglied
Vielleicht eine isolierte Betrachtung aus meinem Umfeld und von ein paar Händlern, mit denen ich gesprochen habe. Es ging dabei um Nachrüstung eines Bikes, dass keine Aufnahme hat. Von drei größeren Händlern hatte keiner das je getan oder wurde danach gefragt - obwohl es ja ein Kit gibt, das wirklich nicht schwer zu montieren ist. Bei mir hatte sich das aber eh erledigt, da man bei Leasing-Bikes das nicht zulässt.
 

Boonzay

Bekanntes Mitglied
Weil es wahrscheinlich wie beim Auto den ursprünglichen Einsatzzwecks nicht dienlich ist.
Ganz verallgemeinert gesprochen. Denn beim Leasing geht der Leasinggeber davon aus das
das Bike zurück geht und der Kunde was neues least. Und gleichzeitig ohne großen Aufwand wieder
verkauft werden kann auf dem Gebrauchtmarkt.
Denke ich mal, denn so ist es im PKW Bereich. Sorgt so für einen im besten Fall geregelten Kreislauf von
"geleasten" Produkten.
 

SoEinOlli

Mitglied
Klar, beim Leasing ist das schon geregelt, wobei ich mein Rad optional für 15 % übernehmen kann, was wohl auch gängige Praxis ist. Das Dual-Battery-System fand ich übrigens wirklich gut, zumal ein gebrauchter 400/500 wH Akku problemlos für 250 € zu kaufen ist. Ähnlich wie beim E-Auto sollte man sich aber heute fragen, ob nicht eine bessere Ladeinfrastruktur sinnvoller ist als gewaltige Akkus, die man selten braucht. Komme aus dem Bereich e-mobility und frage mich, warum ebike - Akkus noch immer mit max. 6 A an 36 V geladen werden müssen. Ich nehme ab und an mal ein Ladegerät mit und lade dann noch mal 125 Wh in 45 min - warum nicht 250 Wh in 15 min? Das ist noch immer um den Faktor 50 weniger als bei heute gebräuchlichen 50 kW Säulen.
 

Matze89

Bekanntes Mitglied
Schöne Neuheiten!
Vor allem die veränderten Geometrien.
Mit 1.86m waren mir die 140er in L immer zu kurz und in XL zu groß.
Fuhr sich auch immer sehr träge und schwer.
Kann's kaum erwarten Mal eins zu testen.
 

BikingBaloo

Mitglied
Als eingefleischter und überzeugter Giant/Yamaha Biker, muss ich gestehen dass die neuen Stereo Hybrid 160 SL von der Ausstattung, Geometrie und Lackierung her, die passendere Alternative für mich wären.
Nur....wie überwinde ich bloß dieses tief sitzende Misstrauen gegenüber der Zuverlässigkeit/Pannenhäufigkeit des "Made in Germany" Antriebs...??? 🤔🤔😅
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Die 29er bügeln einfach alles viel besser weg. Fahr Mal beides im Vergleich wenn du die Möglichkeit hast.
Kenn den Unterschied schon aber ein 24kg 29" ist mir zu träge wie du selbst ja schon festgestellt hast.
Aber...jeder empfindet das halt anders😉🍻

Als eingefleischter und überzeugter Giant/Yamaha Biker, muss ich gestehen dass die neuen Stereo Hybrid 160 SL von der Ausstattung, Geometrie und Lackierung her, die passendere Alternative für mich wären.
Nur....wie überwinde ich bloß dieses tief sitzende Misstrauen gegenüber der Zuverlässigkeit/Pannenhäufigkeit des "Made in Germany" Antriebs...??? 🤔🤔😅
Also von Bosch hör ich das doch recht selten🤔
Mal schauen ob mein 160 Sl noch dieses Jahr kommt😄
 

BikingBaloo

Mitglied
Nach 12000km Gen4. CX kann ich sagen, die Angst ist unbegründet. So lang hat noch keiner meiner Antriebe gehalten. 👏👌👍
👍👍
Ja, vielleicht sollte ich dem Bosch Motor tatsächlich ne Chance geben, mir zu zeigen wie gut er kann.? 🙄
Bin halt seit jeher ein Japantechnik-Fan. Sei es bei Motorrädern oder Autos. Deshalb war ich auch vom Giant/Yamaha Antrieb auf Anhieb schwer begeistert. Und.... weil die Motorpower und Charakteristik genau zu meinem Schwergewicht passt. Wenn ich mal nicht soviel Lust auf dem Trail habe, mich auszupowern, kann ich mich vom bulligen Yamaha Antrieb nach oben "tragen" lassen.
Den CX gen 4 hatte ich bisher keine Gelegenheit ausgiebig zu testen. Man verlässt sich dann auf Testberichte.
Ich denke, zu schnell lässt man sich vielleicht dann negativ beeinflussen oder abschrecken, wenn es in der Fachpresse heißt :
"Der Bosch Motor verlangt vom Fahrer mehr Eigenleistung um seine volle Kraft zu entfalten, als die Antriebe von Yamaha und Brose zum Beispiel".
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Dann schau doch mal bei Haibike vorbei.
Da gibts Modelle mit dem neuen PWX3 und 750WH.

Ich selbe kenn den Gen4 auch nicht aber jeder den ich kenn ist schwer begeistert.
 
Oben