Welche Reifen für nasse und rutschige Trails (also für jetzt)?

On07

Bekanntes Mitglied
3 Laufradsätze sind dann wirklich extrem ;-)
Da macht das passende Bike zum Zweck ja eher Sinn, rein Straße und Feldweg braucht nahezu kein EMTB oder nur nen 100mm Hardtail, da brauch ich schonmal keine Reifen für.
Der MK3 funktioniert ganzjährig außer bei Eis wenns kein grobes Gelände ist.
Also bleibt ein Radsatz fürs Grobe wo sich Baron und Minions abwechseln, oder mal was anderes falls sich meine Anforderungen ändern.
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
3 Laufradsätze sind dann wirklich extrem ;-)
Eigentlich nicht, ist aber auch leicht erklärt.
Vor Monden, als ich nur Trial, Bmx und Fixie fuhr schaffte ich mir ein Hardtail an. Es sollte auf der Straße und im Gelände bewegt werden ...natürlich auch im Winter, also ein Bike für alles, ...das ergab dann drei Radsätze.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans

Mitglied
Hallo,
klink ich hier mal rein. Ich suche eine Reifenkombi für Frühjahr bis Herbst, soll als im nassen und trockenen funktionieren. Aktuell hab ich auf meinen Levo die Wolfpack Enduro 29x2,6 montiert. Bin eigentlich zufrieden, aber gestern ist mir zum 3. mal hintereinander der Vorderreifen unvermittelt weggeschniert, auf einem leicht hängenden trail mit lockerem Waldboden, siehe Bild, das Vertrauen ist jetzt weg.
IMG_2938.jpg

Ich überlege, nur vorne den Baron zu montieren oder vorne den Minion DHR Exo 29x2,4 und hinten den Dissector Exo 29x2,4 , beide in der 3C maxx Terra mischung

Was könnt Ihr mir empfehlen ?

Danke
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Ich fahre vorne im Sommer Maxxis Assegai und hinten DHR 2. Den Hinterreifen auch ganzjährig. Kann ich durchaus beide empfehlen.
Sehr gute Kombi 👍

Für vorne: Assegai, beschde 😉 gibts sogar in exo plus und maxx grip in 2.5 Breite

Für hinten:
Wobei ein 2.6 Reifen auf dem HR schon breit ist, vllt mal nen dhr2 2.4 probieren, gerade für mehr Grip im Feuchten.
Den 2.4 gibt's in exo plus oder sogar in dd in maxxterra
 
Zuletzt bearbeitet:

criscross

Bekanntes Mitglied
vorne WTB Verdict wet 29x2.5, hinten DHF 29x2.6...
wenns in den Bikepark geht, dann vorne Assegai

bei mir waren alle Hinterrad Reifen mit angeschrägten Mittelstollen im Uphill Mist,
dazu gehören zB. DHR2 und Assegai....
das kann der DHF deutlich besser !
und...je schmaler der Reifen, je flacher die Stollen !
darum auf dem eBike min. 2.6er.
Der Verdict hat von allen von mir getesteten Reifen die längsten Stollen mit ca. 5,5mm.
Der läuft im nassen und auch bei tiefen lockeren Boden einfach genial, nur für die trockenen Murmelbahnen, wie im Bikepark, da sind mir die Seitenstollen zu weich, da bevorzuge ich den Assegai.
Den DHF hinten, fahre ich das ganze Jahr...der geht immer
 
Zuletzt bearbeitet:

Ferdinand

Bekanntes Mitglied
Hallo,
klink ich hier mal rein. Ich suche eine Reifenkombi für Frühjahr bis Herbst, soll als im nassen und trockenen funktionieren. Aktuell hab ich auf meinen Levo die Wolfpack Enduro 29x2,6 montiert. Bin eigentlich zufrieden, aber gestern ist mir zum 3. mal hintereinander der Vorderreifen unvermittelt weggeschniert, auf einem leicht hängenden trail mit lockerem Waldboden, siehe Bild, das Vertrauen ist jetzt weg.
Anhang anzeigen 27429
Ich überlege, nur vorne den Baron zu montieren oder vorne den Minion DHR Exo 29x2,4 und hinten den Dissector Exo 29x2,4 , beide in der 3C maxx Terra mischung

Was könnt Ihr mir empfehlen ?

Danke
Also ich habe den Conti Baron gestern runter genommen. Die habe ich besonders hinten abgefahren. Allerdings kommt der Baron bei mir nicht mehr drauf. Zu wenig Grip, auch zur Seite.

Heute kommen die Wolfpack Enduro vorne und hinten drauf. Die habe ich gerade rumliegen. Ich bin Mal gespannt.

Ansonsten werde ich wieder zu Maxxis DHF & DHR wechseln (in meiner Konfiguration mehrere Wochen Wartezeit). Die hatte ich letzte Sommer. Die haben wirklich guten Grip bei einem ertragbarem Rollwiderstand.
 
Zuletzt bearbeitet:

banshee-guy

Bekanntes Mitglied
vorne WTB Verdict wet 29x2.5, hinten DHF 29x2.6...
wenns in den Bikepark geht, dann vorne Assegai

bei mir waren alle Hinterrad Reifen mit angeschrägten Mittelstollen im Uphill Mist,
dazu gehören zB. DHR2 und Assegai....
das kann der DHF deutlich besser !
und...je schmaler der Reifen, je flacher die Stollen !
darum auf dem eBike min. 2.6er.
Der Verdict hat von allen von mir getesteten Reifen die längsten Stollen mit ca. 5,5mm.
Der läuft im nassen und auch bei tiefen lockeren Boden einfach genial, nur für die trockenen Murmelbahnen, wie im Bikepark, da sind mir die Seitenstollen zu weich, da bevorzuge ich den Assegai.
Den DHF hinten, fahre ich das ganze Jahr...der geht immer
DHR2 und DHF haben doch die gleichen Seitenstollen oder?
 

criscross

Bekanntes Mitglied
hier sieht man gut den Unterschied der Seitenstollen...Magic M , Verdict wet, Eddy C.
alle auf einer Felge mit 30er MW Tubeless montiert
 

Anhänge

  • 20200108_192424.jpg
    20200108_192424.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 93
  • 20200118_154337.jpg
    20200118_154337.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 88
  • 20200118_120415.jpg
    20200118_120415.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 91

On07

Bekanntes Mitglied
Baron zu wenig Grip ist aber schon arger Gripbedarf.
Dann hilft nur was mit Maxxgrip oder supersoft.
Oder meinste den 2,6er hinten?
Kenda Nevegal 2,6 ging beim Matsch und Waldboden eigentlich sehr gut, nur die weiche ATC Karkasse war nicht meins, rollt auch gleichschlecht wie DHR.
Ist mir bei den vielen moderaten Trails zu träge, bei den Touranteilen eh. Nen Dissector 2,4 muss hinten reichen
 

Neo

Bekanntes Mitglied
Hallo,
klink ich hier mal rein. Ich suche eine Reifenkombi für Frühjahr bis Herbst, soll als im nassen und trockenen funktionieren. Aktuell hab ich auf meinen Levo die Wolfpack Enduro 29x2,6 montiert. Bin eigentlich zufrieden, aber gestern ist mir zum 3. mal hintereinander der Vorderreifen unvermittelt weggeschniert, auf einem leicht hängenden trail mit lockerem Waldboden, siehe Bild, das Vertrauen ist jetzt weg.
Anhang anzeigen 27429
Ich überlege, nur vorne den Baron zu montieren oder vorne den Minion DHR Exo 29x2,4 und hinten den Dissector Exo 29x2,4 , beide in der 3C maxx Terra mischung

Was könnt Ihr mir empfehlen ?

Dank
Vorne ne Marry und hinten ne Betty.
Rundumsorglospaketnummereins🤗
Magic Mary in Ultrasoft🥰
 

Phantomas

Bekanntes Mitglied
Ich fahre momentan
Vorne Assegai in 29x2.50 DD MaxxGrip
Hinten DHR II 29x2.60 Exo+ MaxxTerra

bin TOP zufrieden!
Hab mir den Assegai ebenfalls gekauft und bin bei nassen Untergrund nicht so glücklich, noch dazu macht der Geräusche klingt als würde ein Stein im Profil klemmen das ist aber permanent auch auf Waldboden also weichen Untergrund ☹ absolut nervig ! Ist aber nichts zu sehen am Reifen! Fahr schon die letzten 15 Jahre Maxxis und bin immer sehr zufrieden gewesen, vielleicht ist der "Forekaster " bei dem feuchtem Wetter besser ! Werd's probieren.
 

banshee-guy

Bekanntes Mitglied
Hab mir den Assegai ebenfalls gekauft und bin bei nassen Untergrund nicht so glücklich, noch dazu macht der Geräusche klingt als würde ein Stein im Profil klemmen das ist aber permanent auch auf Waldboden also weichen Untergrund ☹ absolut nervig ! Ist aber nichts zu sehen am Reifen! Fahr schon die letzten 15 Jahre Maxxis und bin immer sehr zufrieden gewesen, vielleicht ist der "Forekaster " bei dem feuchtem Wetter besser ! Werd's probieren.
Hast nen MaxxGrip oder MaxxTerra? Mit ersterem sind nasse Bedingungen ein Kinderspiel
 
Oben