Welche Reifen für nasse und rutschige Trails (also für jetzt)?

On07

Bekanntes Mitglied
Wo ihr euch so schön kabbelt, bin ich mal den DHF abziehen gegangen und den Baron drauf.
Hab dabei versucht den noch mit Dichtmilch nassen DHF wieder aus der Felgemitte aufzupumpen, das geht easy.
Wird an der geligen Finish Line Milch liegen, es brauchte echt nur ne Topeak Mountain DA Handpumpe.
Damit will ich keinem raten sich drauf zu verlassen, würd ich auf Tour aber probieren.
Beim trockenen Baron auf geputzter Felge war dann keine Chance. Aber ne olle 12g CO2 Patrone hat erstmal gereicht den draufzukriegen, wollte keine große verschwenden.
Rest ging per Handpumpe, genau 1,4bar, fahrbereit.
Breite auf 35mm übrigens 62,8mm für den 29x2,4er Baron, sieht gut aus.
 

sugarbiker

Mitglied
Hier im Pfälzer Wald bin ich normalerweise glücklich mit Maxxis DHR und DHF unterwegs, für mich ein Top-Kompromiss. Jetzt, bei viel Matsch und auch Schnee, habe ich Michelin DH Mud Drahtreifen in 29x2.4 probiert und bin begeistert.
Bergauf Traktion hat mich entzückt und Bergab über Wurzeln und Steine habe ich wesentlich bessere Führung und entsprechend mehr vertrauen. Letzte Woche habe ich nochmals zum Vergleich die Maxxis reingesteckt und das ist für mein Empfinden ein sehr großer Unterschied. Ich bin begeistert von dem Reifen. Fährt den noch jemand von euch?
Maxxis DHR und DHF sind die Bezeichnung fürs Profil, interessant wirds aber welches compound du fährst... maxterra und maxxgrip verhärten massiv bei Kälte (teilweise warnt Maxxis sogar vor Gebrauch bei minus Graden), da ist dual compound die richtigere Wahl ....oder ein single compound wie black chilli bei Conti oder toguard bei Wolfpack
 

xlacherx

Bekanntes Mitglied
Maxxis DHR und DHF sind die Bezeichnung fürs Profil, interessant wirds aber welches compound du fährst... maxterra und maxxgrip verhärten massiv bei Kälte (teilweise warnt Maxxis sogar vor Gebrauch bei minus Graden), da ist dual compound die richtigere Wahl ....oder ein single compound wie black chilli bei Conti oder toguard bei Wolfpack
Die Warnung is halt Wegs rissbildung oder Beschädigungen. Aber dual Gript deswegen nicht besser 😅
 

On07

Bekanntes Mitglied
Nass kann man grad ja eh streichen. lol
Bei rutschig bin ich gestern um die Conti Barone froh gewesen, ist zwar nur milde -4° gewesen bei uns, aber eben nie sicher wo Eis lauert. Gut auf ner Schlittschuhbahn kann der ja nicht zaubern, gript aber besser als meine Schuhe, kann man zumindest drüberrollen ohne bremse und hektisch lenken ;-)
Ice Spiker wär Stellenweise besser gewesen.

Hat Spaß gemacht, mehr Angst bei den ganzen Matschrillen die jetzt gefroren wie Bahnschienen wirken, bloß nicht verkanten.
 

sugarbiker

Mitglied
Die Warnung is halt Wegs rissbildung oder Beschädigungen. Aber dual Gript deswegen nicht besser 😅
die Shore Härte zeigt eine deutlich geringere Temperaturabhängigkeit unter 5°C bei dual und single compounds wie bei den meisten triple compounds...daher verhärten die maxgrip/terra Reifen deutlicher bei Minus Graden. Das kann jeder mal selbst testen in dem man zwei am besten identische Profile unterschiedlicher compounds bei Raumtemperatur "anfasst bzw. an den Stollen bewegt" und anschließend nach entsprechender Abkühlung bei den aktuellen Außentemperaturen das gleiche tut. Während z.B einige blackchilli und toguard Reifen weitgehend immer noch weich und flexibel bleiben verhärten die Profile einiger triple compounds zu festen harten Blöcke .. daher können diese auch im schlechtesten Fall abreißen.
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Heute bin ich bei nassen und matschigen Bedingungen
den Maxxis Dissector vorne und den Rekon hinten gefahren
und war überrascht wie gut diese Kombi funktionierte.

Ich hatte beim Händler die originalen Schwalbe Magic Mary und Hans Dampf
gegen diese Kombi austauschen lassen.

F68835D4-0914-4C49-9433-12C59194D804.jpeg
 

xlacherx

Bekanntes Mitglied

criscross

Bekanntes Mitglied
ich war heute auch mit 2 Leuten unterwegs...schlammig mit Schnee auf den Trails....
die Mitfahrer mit DHR II und Eddy C hatten im Uphill keine Chance gegen meinen 2.8er DHF 😊 der läuft überall hoch...
 

On07

Bekanntes Mitglied

punkhead

Bekanntes Mitglied
Bin am We das erst mal raus. Reifen Kombi des Grauens. 🤣
Hinten der Aggressor ist nix. Der ist super schnell dicht. Werde den dhr2 2.6 von vorne nach hinten packen und vorne den high Roller 2.5 draufmachen.
Der Aggressor kommt erst wieder, wenn es wirklich trocken ist.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Bin noch bei Baron v/h, zwar grausig zu treten auf den Verbindungen, aber nötig, trotz teils trockenem Boden.
Die Fahrwege sind grausig, teils noch matschig, teils voller Holzresten, teils "metertiefe" Reifenrinnen.
Die dortigen Trails grad eher wieder im Auferstehen und unvorhersehbar verlegt, oft loser Boden.
 
Oben