Umbau Focus Sam 2 6.9 2021 Umbau

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Hallo zusammen,

Seit nun mehr als 12 Wochen fahre ich ein Focus Sam2 6.9 2021. Nun möchte ich Änderungen vornehmen. Zurzeit suche ich den Kabeleingang für Focus ebikes. Fon der C.I.S bin ich nicht allzu überzeugt und möchte nun alle Kabel und Züge seitlich in den Rahmen verlaufen lassen. Meine Frage: Wo finde ich diese Eingänge für die Kabelführung, wo kann ich sie kaufen, oder hat jemand welche?
Über Tipps und Infos würde ich mich freuen.

Zudem werde ich die Laufräder tauschen auf DT Swiss H 1700.
Meine Überlegung war auf Mullet umzubauen. Hat jmd. Erfahrungen oder würdet ihr eher davon abraten?
(Verändert sich die Geo. viel, auch wenn ich den Flipchip drehe?)

Falls ich auf Mullet umbauen sollte würde ich wahrscheinlich auf Minion dhr II umrüsten.

Ausserdem soll die Feder gegen eine 550 lbs getauscht werden.

Was habt ihr an den Rädern getauscht oder habt Tipps und Ideen?

Vielen Dank und allen frohes Biken, genießt das gute Wetter.

Viele Grüße

Julius
 

InGa_NRW

Bekanntes Mitglied
Bildschirmfoto 2021-03-30 um 09.17.40.png
Meinst du das mit Kabeleingang?
Warum willst du das Umbauen...neuen Vorbau und Lenker?
Ich würde das so lassen...sieht doch sauber aus.
 

Draussi

Neues Mitglied
Ich hab ein Sam2 6.8. Ich hab hinten ein 27,5-Zoll-Laufrad. Mit dem kurzen Radstand ist das Bike viel agiler. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Allerdings hab ich auch die sau schweren Schwalbe-Reifen gegen Conti Baron 2,4 getauscht. Top. Wenn es steil wird dann steigt es etwas eher aber das geht immer noch gut den Berg rauf.
 

jonnyVB

Neues Mitglied
Dito @Draussi,
ich nutze das Sam2 6.9 auch als Mullet in der Low Variante (Kettenstrebe 430 mm) jedoch mit DT SWISS HX-1501 35mm 27,5er / Schwalbe Big Betty 2,6 als Hinterrad und bin damit zufrieden.
Es ist wie ein anderes Bike ;-).


Eine Erfahrung die ich noch mit Euch teilen möchte:
Mein Motor hatte kurz nach dem Umbau einen Fehler am Kadenzsensor (Bosch System Fehler 513 ) also die Trittfrequenz war gestört da der Trittfrequenzsensor nicht verfügbar war.
Der Fehler trat sowohl in der High (Kettenstrebe 450 mm) als auch Low ((Kettenstrebe 430 mm) Variante auf.

Im Forum bin ich dann auf folgenden Beitrag gestossen:

Ob es mit dem Umbau zusammenhing konnte nicht geklärt werden. Mein Bike Händel skiXbike in Winterberg hat den Motor (Garantieleistung) getauscht (ca. 800km) und den Magneten gewechselt.
Seit dem funktioniert es Problemlos (3x Holzklopfen)…

Mit der C.I.S. Kabelverlegung bin ich zufrieden & gefällt mir auch. Bei mir schabt nix.

Grüße...
 

errorsmith

Neues Mitglied
Ja, die Kette ist zu lang. Ich muste 3 Glieder für die LOW-Flipchip-Stellung herausnehmen und auch die Umschlingung des Schaltwerks neu anpassen. Was noch aussteht ist, dass ich gerne vom Händler bzw.Derby den geänderten Radumfang in der Motorsteuerung eingetragen hätte, denn laut GPS-Uhr regelt er nun bei eund 23km/h ab.
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Ja, die Kette ist zu lang. Ich muste 3 Glieder für die LOW-Flipchip-Stellung herausnehmen und auch die Umschlingung des Schaltwerks neu anpassen. Was noch aussteht ist, dass ich gerne vom Händler bzw.Derby den geänderten Radumfang in der Motorsteuerung eingetragen hätte, denn laut GPS-Uhr regelt er nun bei eund 23km/h ab.

Lässt sich der Radumfang nicht selbst einstellen? Beim Intuvia Display ist das ja möglich.
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
das ändert nur die Anzeige, nicht die reale Geschwindigkeit. Um das zu ändern muss der Hersteller mit Bosch kommunizieren. Wäre ja sonst ein recht einfaches Tuning.
Viel Erfolg. Bosch macht da keinen Finger krumm.
Soweit ich weiß, muss der Motor zu bosch eingeschickt werden, falls es zum umprogrammieren kommt. Sonst kann ja jeder Händler kommen....
Aber vllt hat sich das auch inzwischen geändert.
Ohne Bestätigung von focus wird da sowieso nix passieren und focus will dann ne Rechnung vom Händler über die eingebauten Teile, weil wegen Fahrrad mit Motor.
"Kunde hat das Fahrrad selbst umgebaut" wird focus wahrscheinlich nicht akzeptierten.
 
Zuletzt bearbeitet:

maklie

Bekanntes Mitglied
Da ich mein JAM² nun auch auf Mullet fahre, habe ich mich schon bei diversen Händlern erkundigt, ob sie das Bike auf 27,5" "umstellen" können.
Also folgendes muss gemacht werden.
Ein Händler MUSS und KANN einen anderen "Container" auf den Motor aufspielen. Falls der (Bosch-Ebike) Händler sagt er könne das nicht machen, ist das schlichtweg falsch. Die Einstellungen im KIOX haben nichts mit der Unterstützungsgrenze zu tun!
Wenn man Bosch fragt, ist diese Änderung illegal:
"Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich. Zudem wird bei technischen Änderungen, die durch Sie oder einem Fahrradhändler vorgenommen werden, die CE-Kennung ungültig. Sie oder der Fahrradhändler wird somit zum Hersteller des Rades - mit allen rechtlichen Konsequenzen.
In der Fertigungssoftware wird technisch die zukünftige Verwendung festgelegt, die später nicht mehr verändert werden kann. Durch diese Maßnahme werden die Vorgaben des Gesetzgebers (Fahrrad vs. Kraftfahrzeug) eingehalten.
"
Allerdings hat Focus zumindest für das JAM² eine CE Zulassung auch für 27,5, deshalb kann und darf hier auch der "Container" geändert werden.
Aussage Focus:
"vielen Dank für die Anfrage.
Hier liegst du richtig, dass der Händler das nicht alleine machen darf.
Jedoch mit der Hilfe unsere Händlerservice Teams ist das möglich und zulässig.
Die Betriebserlaubnis erlischt dann nicht.
Dein Händler kann dann mit der Fernunterstützung meiner Kollegen dein Bike umprogrammieren.
Ansonten würden wir ja nicht damit werben :)
Ich entschuldige mich falls unsere erste Aussage etwas Verwirrung gestiftet hat.
"
Ob das beim SAM² auch gilt, kann ich aber nicht 100%ig sagen....

Das Hauptproblem ist aber Momentan überhaupt einen Händler zu finden, der einen Termin dafür "frei" hat. Es hat sich eingebürgert nur noch die Kunden zu "bedienen" die auch das Bike beim jeweiligen Händler bezogen haben.

Zur Kabelverlegung:
Durch den Steuersatz:

Die Kappen am Rahmen vom SAM² mit Loch kannst du bei Focus nachbestellen. Teilenummer 16 und 34 auf dem JAM² Konzept. Bin mir zu 99% sicher, dass man die auch im SAM verbauen kann.
 

Anhänge

  • Jam²_6-9_21_Konzept.jpg
    Jam²_6-9_21_Konzept.jpg
    3 MB · Aufrufe: 54
  • PXL_20210202_194911793 (1).jpg
    PXL_20210202_194911793 (1).jpg
    394,2 KB · Aufrufe: 62
  • PXL_20210325_145147155-01.jpeg
    PXL_20210325_145147155-01.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 79
  • PXL_20210325_145209718-01.jpeg
    PXL_20210325_145209718-01.jpeg
    729,3 KB · Aufrufe: 70
Zuletzt bearbeitet:

maklie

Bekanntes Mitglied
Das ist relativ einfach.
Die Postion des Magnets bleibt bei beiden Laufradgrösen gleich. Der Motor bekommt also immer das gleiche Signal unabhängig von der Laufradgröße. Allerdings legt ein 29" Laufrad mehr Weg bei einer Umdrehung des Magnets zurück als ein 27,5" Laufrad. Die Motorsoftware "erechnet" sich aus der Anzahl der Magnetumdrehungen und der eingestellten Laufradgröße die ungefähre Geschwindigkeit. (Weg=Umdrehungen*Raddurchmesser)Wenn diese nun auf 29" eingestellt ist (Geschwindigkeit=(Weg/Zeit) und ein 27,5" Laufrad eingebaut ist, legt das Rad weniger Weg in gleicher Zeit zurück als ein 29". In der Formel ist dann Weg kleiner und die tatsächliche Geschwindigkeit auch. Der Motor rechnet aber mit dem eingestellten Durchmesser von 29" und riegelt bei seinen falsch berechneten 25kmh ab, die aber noch garnicht erreicht sind.
Im Kiox kann man den Umfang zwar korrigieren, das wirkt sich aber scheinbar nur auf die Anzeige des zurückgelegten Weges aus. Ich denke das hat deshalb keine Auswirkungen auf die Unterstützung, weil das dann Zulassungsrelevant wäre, da die 25kmh ja im Gesetz stehen. Würde jeder über die Einstellung im Kiox die "Endgeschwindigkeit" anpassen können, wären vermutlich alle Pedelcs illegal ;)

So hoffe das stimmt alles hier. Wenn jemand will kann er ja mal Werte einsetzen und ausrechnen. :)
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Was ändert sich denn großartig, wenn man die Laufrad/Reifengröße wechselt ?
Wenn du von z.B. 29 Zoll auf 27.5 umbaust ändert sich der Radumfang. Der verbaute Sensor zählt die Dauer mehreren Umdrehungen des Magneten. So errechnet er sich die Geschwindigkeit. Bei einem kleineren Laufrad 27,5 Zoll ist eine Umdrehung "schneller" und der Motor schaltet früher die Unterstützung ab. Außerdem ist die Geschwindigkeit im Display falsch.

Beispiel:

29" 57-622 Umfang 2195mm

27.5" 54-584 Umfang 2330mm

Hier hast du einen Unterschied von rund 1,5 cm im Umfang. Das kann dich 2-3 kmh kosten.

Viele Grüße
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Jetz mal dumm gefragt, wäre beim Umbau von 27,5 auf 29 nicht eine "positive" Veränderung spürbar?
D.h. eine Unterstützung bis 27 oder 28 kmh,
 

Julius 0612

Bekanntes Mitglied
Das ist relativ einfach.
Die Postion des Magnets bleibt bei beiden Laufradgrösen gleich. Der Motor bekommt also immer das gleiche Signal unabhängig von der Laufradgröße. Allerdings legt ein 29" Laufrad mehr Weg bei einer Umdrehung des Magnets zurück als ein 27,5" Laufrad. Die Motorsoftware "erechnet" sich aus der Anzahl der Magnetumdrehungen und der eingestellten Laufradgröße die ungefähre Geschwindigkeit. (Weg=Umdrehungen*Raddurchmesser)Wenn diese nun auf 29" eingestellt ist (Geschwindigkeit=(Weg/Zeit) und ein 27,5" Laufrad eingebaut ist, legt das Rad weniger Weg in gleicher Zeit zurück als ein 29". In der Formel ist dann Weg kleiner und die tatsächliche Geschwindigkeit auch. Der Motor rechnet aber mit dem eingestellten Durchmesser von 29" und riegelt bei seinen falsch berechneten 25kmh ab, die aber noch garnicht erreicht sind.
Im Kiox kann man den Umfang zwar korrigieren, das wirkt sich aber scheinbar nur auf die Anzeige des zurückgelegten Weges aus. Ich denke das hat deshalb keine Auswirkungen auf die Unterstützung, weil das dann Zulassungsrelevant wäre, da die 25kmh ja im Gesetz stehen. Würde jeder über die Einstellung im Kiox die "Endgeschwindigkeit" anpassen können, wären vermutlich alle Pedelcs illegal ;)

So hoffe das stimmt alles hier. Wenn jemand will kann er ja mal Werte einsetzen und ausrechnen. :)
Wenn wir das ganze Physikalisch betrachten wäre hier einen passende Formel:

Formel für die Umfangsgeschwindigkeit (Schnittgeschwindigkeit)​

Formel für Umfangsgeschwindigkeit

Beispiel:
Durchmesser (d): 100 mm = 0,1 m
Radius (r): 50 mm = 0,05 m
Drehzahl (n): 1500 min-1 = 25 s-1
Winkelgeschwindigkeit (ω): 157,08 s-1
Gesucht: Umfangsgeschwindigkeit v

Berechnung mit der 1. Formel: 0,1 · 3,14 · 25 = 7,85 m/s
Berechnung mit der 2. Formel: 157,08 · 0,05 = 7,85 m/s
 
Oben