Trek Rail 9.9 im Test: Sexy. Schnell. Sauteuer.

Trek Rail 9.9 im Test: Sexy. Schnell. Sauteuer.

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMTEvVHJlay1SYWlsLVRlc3QtSGVhZGVyLmpwZw.jpg
Trek Rail 9.9 im Test: 29" Carbon-Laufräder, kraftvoller Bosch Performance CX-Motor, 625er Akku und abartig schöner Carbon-Rahmen in einer atemberaubenden Farbe – Leute, dieses E-MTB ist extrem sexy. Doch genug der Oberflächlichkeiten, wir wollten wissen, wie sich das brandneue Trek Rail 9.9 – absolutes Topmodell der Amerikaner – auf den Trails fährt und haben es exklusiv getestet. Vorhang auf für die neue Trail-Schönheit von Trek!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trek Rail 9.9 im Test: Sexy. Schnell. Sauteuer.
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Vielleicht auch mal dran gedacht, dass an den Bikes auch mal jemand schrauben muss und sie als Fahrmaschine gedacht sind? Reparaturen in Fachbetrieben sind eh schon teuer, da muss man durch solch Designschnickschnack für die Eisdiele nicht noch die Reparaturzeit in die Höhe treiben.
 
G

Gelöschtes Mitglied 85

Guest
Ja eben, darum sind die Aufgesetzten Displays eigentlich Schrott, denn wenn bei einem Sturz das Display kaputt geht.. dann läuft da gar nichts mehr, also ich habe kein Ersatzdisplay im Rucksack.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Würde zwar definitiv schön und aufgeräumt aussehen und wäre auch beim einem Sturz optimal geschützt, aber wäre das Loch im Oberrohr nicht ein wenig gross und dazu noch sehr nahe am Steuersatz?

Hatte ich früher auch gedacht, als die vollintegriete Bauform aufkam. Aber am 45er ist wegen des Dauergebrauchs eher Materialermüdung ein Thema. Inzwischen sind etwa 6 Jahre vergangen, einige 10'000 E-Bikes so gebaut worden und das Loch im Oberrohr hat (sich) gehalten.

Am eMTB kam mir spontan Rahmenbruch nach Durschlagen der Gabel in den Sinn - aber in so einem Fall ist ja keine Last auf den Pedalen und schon garnicht auf dem Sattel. Also auch hier keine Probleme zu erwarten.

Der Rahmen ist ja das einzige, was Trek selber macht - alles was die an den Rahmen dranhängen nehmen sie aus dem Teilelager. Oder kaufen die den Rahmen auch zu und können deshalbe keine professionelle Lösung anbieten?
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
es können halt nich alle ein gutes Entwicklungsbüro in der Schweiz haben wie Speci ;-)

Die sind am Zugersee! Dieses grosse Loch für's Display im Oberrohr wurde von einer noch kleineren Firma bei Bern entwickelt. Die angeschriebenen Kabel gehören zur Di2. Das abgebildete Modell ist für 10k CHF zu haben, aber es gibt auch solche für die Hälfte ;-)

1579897453515.png
 

Foxracer250

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

bin seit gestern (pünktlich vor Shut down ;-) ) glücklicher Besitzer eines Trek Rail 9.8 (19.5") und habe ein paar Fragen:

> Ich musste für meine Schrittlänge von 84 cm die originale Bontrager-Sattelstütze weiter versenken, als ich das Bike vom Händler übernommen habe. Der meinte, man könnte die Stütze nicht weiter hineinschieben, wegen dem Knick im Sattelrohr. Daheim habe ich es probiert und konnte sie weiter hineinschieben und jetzt passt es. Ich möchte die 170 mm Verstellweg auch nutzen. Die Funktion ist nach wie vor gegeben. Einzig die Frage - wo ist das Kabel hingegangen, weil ich bei ausgebautem Akku das Stützen-Kabel im Akkufach bzw. am Steuerrohr nicht weiter rausziehen konnte?

> Ist eine Ladezeit von einem Balken bis komplett voll von 7 h normal?

> Hat schon jemand die originale SLX-Bremsanlage gegen eine andere Bremse getauscht?

Vielen Dank & Grüße
Fox
 

Canyon-Freak

Neues Mitglied
Guten Abend zusammen,
ich fahre das Rail 9.8 jetzt gute 3 Wochen.
Vom Fahrverhalten ist das Bike absolut top, liegt satt und ist dennoch sehr agil.
Was mich aber extrem stört, ist das geklappere vom Bosch-Freilauf. Habe zwar schon ab und zu davon gelesen, aber das es so schlimm ist dachte ich nicht. Die Geräusche sind bei Trails mit vielen schnellen Schlägen echt extrem laut.
Es klingt als läge irgendwas im Rahmen und würde heftig wackeln.
Kann das jemand bestätigen, oder ist an meinem Bike etwas nicht in Ordnung?
Viele Grüße
Jan
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Schwer zu beurteilen. Es gibt tatsächlich Situationen wo es ordentlich rappelt, jedoch nicht so extrem wie das etwa gleich klingende Kettenschlagen an meinem Biobike mit XTR Schaltung.
Es muss aber schon schnell und ruppig zu Tal gehen ehe es auftritt, eine grobe Schotterpassage reicht da bei mir nicht. Wurzeln und Steine und es geht gut hörbar los.
Ich weiss jetzt nicht wie beim Treck die Kabelverlegung ist, aber lose Züge im Rahmen hinter dem Akku können sich auch recht laut bemerkbar machen. Genau so wie ein lose sitzender Akku selbst.
 

DerSpanier

Bekanntes Mitglied
Hallo zusammen,

bin seit gestern (pünktlich vor Shut down ;-) ) glücklicher Besitzer eines Trek Rail 9.8 (19.5") und habe ein paar Fragen:

> Ich musste für meine Schrittlänge von 84 cm die originale Bontrager-Sattelstütze weiter versenken, als ich das Bike vom Händler übernommen habe. Der meinte, man könnte die Stütze nicht weiter hineinschieben, wegen dem Knick im Sattelrohr. Daheim habe ich es probiert und konnte sie weiter hineinschieben und jetzt passt es. Ich möchte die 170 mm Verstellweg auch nutzen. Die Funktion ist nach wie vor gegeben. Einzig die Frage - wo ist das Kabel hingegangen, weil ich bei ausgebautem Akku das Stützen-Kabel im Akkufach bzw. am Steuerrohr nicht weiter rausziehen konnte?

> Ist eine Ladezeit von einem Balken bis komplett voll von 7 h normal?

> Hat schon jemand die originale SLX-Bremsanlage gegen eine andere Bremse getauscht?

Vielen Dank & Grüße
Fox
Hast su einen 2A Lader? Meine 500er Batterie braucht von 0 bis voll ca. 4 1/2 h mit 4 A.
Ein 5k Bike mit SLX Bremsanlage ist eine Frechheit, da wäre XT angebracht. Kannst natürlich ne Bremsamlage deiner Wahl anbringen.
 

Tabletop84

Bekanntes Mitglied
Guten Abend zusammen,
ich fahre das Rail 9.8 jetzt gute 3 Wochen.
Vom Fahrverhalten ist das Bike absolut top, liegt satt und ist dennoch sehr agil.
Was mich aber extrem stört, ist das geklappere vom Bosch-Freilauf. Habe zwar schon ab und zu davon gelesen, aber das es so schlimm ist dachte ich nicht. Die Geräusche sind bei Trails mit vielen schnellen Schlägen echt extrem laut.
Es klingt als läge irgendwas im Rahmen und würde heftig wackeln.
Kann das jemand bestätigen, oder ist an meinem Bike etwas nicht in Ordnung?
Viele Grüße
Jan

Bewege die Kurbel im Stand schnell ein kleines Stück vor und zurück. Dabei das bike ggf langsam nach vorn schieben. Dann sollte das Geräusch zu hören sein.
 
Oben