Trek Rail 9.9 im Test: Sexy. Schnell. Sauteuer.

Trek Rail 9.9 im Test: Sexy. Schnell. Sauteuer.

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMTEvVHJlay1SYWlsLVRlc3QtSGVhZGVyLmpwZw.jpg
Trek Rail 9.9 im Test: 29" Carbon-Laufräder, kraftvoller Bosch Performance CX-Motor, 625er Akku und abartig schöner Carbon-Rahmen in einer atemberaubenden Farbe – Leute, dieses E-MTB ist extrem sexy. Doch genug der Oberflächlichkeiten, wir wollten wissen, wie sich das brandneue Trek Rail 9.9 – absolutes Topmodell der Amerikaner – auf den Trails fährt und haben es exklusiv getestet. Vorhang auf für die neue Trail-Schönheit von Trek!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trek Rail 9.9 im Test: Sexy. Schnell. Sauteuer.
 

pintie

Bekanntes Mitglied
Also ich finde sehr viel schöne Details an dem bike.
Den Preis muss man mal außen vor lassen.

Das Gewicht ist jetzt im erwartbaren Rahmen würde ich meinen. Reifen Sattel, Pedale usw - da bastelt man ja bei einem Highend bike eh noch.
vergleichbare bosch cx4 bikes wiegen das gleiche wenn man die gleichen Reifen und Dämpfer verbaut.

Die Kiox position find ich super. sowas wie den Nicolai Adapter werde ich mir auch drucken. einzig die Kabelführung ist dann blöd.


Thema Kabelführung...
Die hintere Bremsleitung hat schon eine mächtige Schlaufe. Kenne das Problem (orbea rallon / wild FS). beim Drehpunkt auf der Hinterachse braucht man die bei dem Federweg.

leider trotzdem häßlich. Und je nachdem wie der Schlauch will kann es passieren das der in die Speichen kommt.
 

Steffmann

Bekanntes Mitglied
Ne, ne, ne. Da herrscht einfach mittlerweile Goldgräberstimmung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist komplett aus den Fugen geraten. Da hole ich mir nächstes Jahr lieber ein Fully von cube ohne E. Die Kondition passt mittlerweile und ich bin es eh leid, mich diesen dämlichen Diskussionen zu stellen. Finde pedelecs im mtb-Bereich prinzipiell sehr geil, aber solange die Anbieter hier meinen, Kunden abzocken zu müssen und nicht jeder mindestens einmal gefahren ist, und ich gesund genug dafür bin, steige ich dann doch wieder auf Bio-Antrieb um.
 

MtB55

Bekanntes Mitglied
Ne, ne, ne. Da herrscht einfach mittlerweile Goldgräberstimmung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist komplett aus den Fugen geraten. Da hole ich mir nächstes Jahr lieber ein Fully von cube ohne E. Die Kondition passt mittlerweile und ich bin es eh leid, mich diesen dämlichen Diskussionen zu stellen. Finde pedelecs im mtb-Bereich prinzipiell sehr geil, aber solange die Anbieter hier meinen, Kunden abzocken zu müssen und nicht jeder mindestens einmal gefahren ist, und ich gesund genug dafür bin, steige ich dann doch wieder auf Bio-Antrieb um.
Dein Umstieg wird die Welt nicht retten.
 

aXXit

Bekanntes Mitglied
Ne, ne, ne. Da herrscht einfach mittlerweile Goldgräberstimmung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist komplett aus den Fugen geraten. Da hole ich mir nächstes Jahr lieber ein Fully von cube ohne E. Die Kondition passt mittlerweile und ich bin es eh leid, mich diesen dämlichen Diskussionen zu stellen. Finde pedelecs im mtb-Bereich prinzipiell sehr geil, aber solange die Anbieter hier meinen, Kunden abzocken zu müssen und nicht jeder mindestens einmal gefahren ist, und ich gesund genug dafür bin, steige ich dann doch wieder auf Bio-Antrieb um.

Welchen Diskussionen musst du dich stellen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 6435

Guest
Wenn die Dinger mal Ü 20k kosten kaufe ich mir auch wieder eins. Dann kann man sich sicher sein das nicht jeder Honk eins hat.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Für ein CX Bike mit 625er Akku ist es vom Gewicht gut, die wiegen ja gern mal über 23kg.
Federweg und Rahmengeo könnten mir gut passen, ok kein Grund das Spectral On abzustoßen bei dem Preis, aber nettes Teil.

Die Stelle an der das Kiox jetzt sitzt ist top. Aber die Kritik stimmt schon, bei dem Preis würde ich erwarten das man es vollintegriert und versenkt im Rahmen hat. Von mir aus fest verbaut, abnehmbar geht aber technisch sicher auch.
Bremsenkritik find ich auch berechtigt, die XT ist sicher ok, hab die ja auch, aber Highend und immer kritikfrei ist sie nicht.

Aber eure Euphorie zur Farbe kann ich nicht nachvollziehen. Nicht weil die häßlich ist, aber eben nur untenrum, schade.
Oben wo ich was sehe ist eh alles schwatt. Nach einer Fahrt derzeit ist das ganze rot dann braun. lol
Sieht dann genauso aus wie jedes andere schwatte Rad.
Da ist ein Radon Render spannender vom Farbdesign.
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Schön gemacht, aber mit Leichtbaureifen die eigentlich am EMTB nix zu suchen haben, ist man gleich mal bei dem Gewicht. Und werden die Carbon Felgen halten? Da bin ich mir bei Bontrager Stangenware nicht so sicher.
Es gibt bei Bontrager immer mehrere Qualitätsstufen (:relievedface:. Die Topprodukte sind sehr gut. (Das gilt auch für Sättel, Lenker usw.)
Ich habe an 2 Rädern (eFully und Bio-Hardtail) die Bontrager Line Pro Felgen 40, die sind absolut super steif. Das ist kein Leichtbau. (Ich wiege 105kg)

Was mich an der Website etwas verwirrt, dass beim Rail 9.9 nicht explizit Line Pro steht.


Für den Preis würde ich ein Bike unter 20 Kilo erwarten.
Mit 500er Akku hätte das klappen können. Dann wäre auch die Integration noch besser gelungen. Leider schreit der Markt nach den unnötigen 600+ Akkus)
Und die Plastikabdeckung für den Akku an der Seite sieht scheisse aus....
Die ist aus Alu und ich wüsste nicht was da schlecht aussieht. Geschmackssache vermutlich. Praktisch ist sie jedenfalls sehr!
 

flyingdoctor

Mitglied
Leider schreit der Markt nach den unnötigen 600+ Akkus)
genau danach schreit der Markt! Mir reichen manchmal 2 625er Akkus grad so aus. Kommt halt auf die Touren an, die man fährt. Das Mehrgewicht vom 625 spielt fast keine Rolle, auch nicht im Rucksack.

Die ist aus Alu und ich wüsste nicht was da schlecht aussieht.
die ist aus Kunststoff und sieht bei mir gut aus ;). Kostet komplett mit Befestigungsteilen für 2. Akku um die 80€ (oder als Ersatz nur die Blende ca. 60€.
Was mich an der Website etwas verwirrt, dass beim Rail 9.9 nicht explizit Line Pro steht
Je nach Ländereinstellung auf der Trek Homepage steht es dabei oder auch nicht.
 

flyingdoctor

Mitglied
Mehr darauf wie man fährt finde ich.
Das ist doch Quatsch. Kommt doch drauf an wo ich fahr! Wenn ich mich z.B. auf die Marmolada hochkämpfe, muss ich volle Leistung vom Motor abrufen, sonst ist es nicht fahrbar. Gut, die letzten 1,5h muss ich das Bike tragen, da spar ich wieder im Eco Modus x'D. Oder wenn ich hochalpin 3000hm verblockte Trails als Tagestour plane, kann ich auch nicht im Eco hochfahren, denn dann schaff ich die Tour nicht. Klar fahr ich auch mal 2000hm in Eco hoch, aber ich brauch die Option mit großem Akku und Zusatzakku. Läßt sich halt nicht verallgemeinern.Wenn ich Ebike fahre, dann nutze ich die Leistung aus. Ansonsten fahr ich auch gerne mit dem Biobike. Aber mit dem Ebike so zu fahren (und sparen), dass es fast wie Biobike ist, mach ich einfach nicht.
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Nach 1200hm/50km habe ich immer noch mindestens 50% Ladung drauf.
Aber ich fahre eben (fast) nur ECO oder AUS.

So einen Quatsch habe ich früher auch gemacht, 3000Hm/150km waren keine Seltenheit. Machte aber echt keine Laune so rumzugurken mit dem eMTB. Solcherlei Touren fahren ich jetzt wieder Bio und das ist deutlich angenehmer, zumal ich so auch schnell mal per Fuß paar Höhenmeter erklimmen kann mit dem Bike auf der Schulter.
Wenn schon E, dann soll es auch halbwegs flott den Trail bergan gehen und je nach Gelände ist da ein 500er auch schon mal schnell nach 800Hm leer.
 

MtB55

Bekanntes Mitglied
So einen Quatsch habe ich früher auch gemacht, 3000Hm/150km waren keine Seltenheit. Machte aber echt keine Laune so rumzugurken mit dem eMTB. Solcherlei Touren fahren ich jetzt wieder Bio und das ist deutlich angenehmer, zumal ich so auch schnell mal per Fuß paar Höhenmeter erklimmen kann mit dem Bike auf der Schulter.
Wenn schon E, dann soll es auch halbwegs flott den Trail bergan gehen und je nach Gelände ist da ein 500er auch schon mal schnell nach 800Hm leer.
Naja, 3000hm auf 150km ist mehr lang und leicht hoch, dafür braucht es auch nicht unbedingt ein eMTB, bei1200hm auf 50km gilt ähnliches.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Also ich finde die "Integration" des Displays bei einem 10k Bike grottenhäßlich... Die Kabel laufen "aufgeräumt" wie bei einer Baustellen- Stromversorgung. Im 21 Jahrhundert sollte das anders aussehen.
1578667198434.png


Der eMTB-Sektor hinkt leider immer noch weit hinter; bei den 45er ist das im Oberrohr integriete Display schon seit vielen Jahren im Angebot - aber Kabelbinder am Lenker wurden erfolgreich ausgemerzt.
 
Oben