Sunrace Kassette miese Qualität

Pi80

Bekanntes Mitglied
Selbst wenn der Autor viel Kritik erntet - ich sage einfach mal danke für eine Produktbewertung aus dem realen Einsatz :)
Und nebenbei, ein Verschalten sollte eine Kassette schon mal aushalten
naja...mal ein Verschalten ist schon richtig. Aber das Ganze als Produktbewertung zu sehen...naja...

Man darf halt meiner Meinung nach die Umgebungsparameter nicht außer acht lasten.....Bergauf...aus Versehen geschaltet... bedeutet für mich, das unsauber und mit hoher Last geschalten wurde. Evtl. wurden noch mehrerer Gänge geschalten, je nach Trigger....
Leider fehlen hierzu ein paar entscheidende Angaben um das ganze objektiv bewerten zu können.
Wenn ich will bekomm ich dir ne neue Kette, mit neuen Umwerfer und neuer Kassette auch nach 5km kaputt, wenn ich es drauf anlege.

Ich würde es einfach als Pech bezeichnen. In den letzten Jahren habe ich auch 5 Schaltwerke und 4 Umwerfer zerstört, weiß aber, das die Schuld bei mir oder eben bei einen Ast der im Schaltwerk steckt zu suchen ist und nicht bei SRAM.

Gerade defekte beim Schalten sind unheimlich komplex und es gibt so viele Parameter welche entscheidend sind. Kadenz, zwischen welche Gänge geschaltet wird, Motorunterstützung, alter der Kette und Kassette = Abnutzung, sauber eingestellt Schaltung, bewusster Schaltvorgang = Wie der Trigger gedrückt wird usw.

Auch wenn die Leistungsinput sofort reduziert wurde, liegt da unter Umständen für 0,5s Leistungen um die 1000W an. Selbst wenn man sagt das er entspannt mit Unterstützung hoch ist, liegen reicht das immer noch für 500W. Und das ist ebenfalls ausreichend falls der Schaltvorgang nicht sauber war (so nebenbei...ein sauberer Schaltvorgang ist ja meine Meinung nach der größte Vorteil bei einer AXS).

Es ist imho einfach nur Schmarrn von China-Klump usw. zu sprechen...es gibt sicherlich viel Müll (wenn ich irgendwas bei Wish bestelle), bin aber auch der Meinung, dass Sunrace nicht dazu zählt. Nicht umsonst sind sie meiner Meinung nach auch bei Orbea Erstausrüster. Könnte sich so ein Unternehmen gar nicht leisten, falls die Quali so extrem Minderwertig wäre...
 
Zuletzt bearbeitet:

On07

Bekanntes Mitglied
Sind halt nicht grad ultrateuer, ne Deore ist aus Stahl und mag da stabiler sein, aber auch schwerer.
Ich fahr mal beide parallel, wenn eine kaputtgeht hab ich die andere, eigentlich war das der Grund die Sunrace zu kaufen bei derzeitiger Lage.
 

Pi80

Bekanntes Mitglied
Sind halt nicht grad ultrateuer, ne Deore ist aus Stahl und mag da stabiler sein, aber auch schwerer.
Ich fahr mal beide parallel, wenn eine kaputtgeht hab ich die andere, eigentlich war das der Grund die Sunrace zu kaufen bei derzeitiger Lage.
Die von mir beschrieben sind auch aus Stahl...bei der CSMS8 komplett und bei der CSMX8 ist lediglich das große Ritzel aus Alu. Und preislich gleich auf mit den entsprechenden SRAM oder Shimano Kasetten (NX bzw. Deore). Nur der große Vorteil bei Sunrace war, dass man zum damaligen Zeitpunkt ein 46er Ritzel bekommtén hat.
Die Gangsprünge sind auch leicht unterschiedlich, was mir persönlich besser gefallen hat, aber sicherlich auch Geschmackssache ist.
 
G

Gelöschtes Mitglied 826

Guest
Ich habe noch keine Shimano oder Sunrace verbogen,
dafür aber ein "NOW8 BAZO-M1 11-50" mehrfach.
Auch die Zähne sind davon geschmolzen wie Zuckerwatte in der Sonne.

Dabei klang Vollstahl und 8-Blätter miteinander vernietet vielversprechend.
 
G

Gelöschtes Mitglied 826

Guest
Und nebenbei, ein Verschalten sollte eine Kassette schon mal aushalten
Nicht nur ein Verschalten, es gibt Situationen, wo man einfach unter Last schalten muss, sonst bleibt man stehen. Das wird doch auch immer als Vorteil der Kettenschaltung ggü. Schaltungsalternativen angepriesen.
Vermeiden, wenn es geht - ja.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Nicht nur ein Verschalten, es gibt Situationen, wo man einfach unter Last schalten muss, sonst bleibt man stehen. Das wird doch auch immer als Vorteil der Kettenschaltung ggü. Schaltungsalternativen angepriesen.
Vermeiden, wenn es geht - ja.
"Schalten müssen" ist nicht so aussagekräftig und ggf sogar der maximale Fehler!
Wenn mehrere Gänge direkt nacheinander geschaltet werden, genau dann entsteht die Zugkraft nach außen.
Weiter oben schrieb ich schon:
Einen Gang schalten und dann mindestens eine halbe Kurbelumdrehung bevor man den nächsten Gang schaltet usw. Das geht immer.
Wer allerdings in Panik hektisch durch schaltet, der darf sich über gerissene Ketten und verbogene Ritzel nicht wundern.


Ich denke, einmal zum Stehen kommen ist weniger ärgerlich als einen Ritzelsatz, eine Kette oder sogar ein Schaltwerk zu ruinieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 7478

Guest
Ist einfach mieseste China Qualität.
Bei allem Respekt, diese Pauschalaussage, wie eben alle Aussagen dieser Art, ist hier der Schrott und einfach dummes Zeug.

Ich fahre Sunrace seit 2015, zuerst auf dem Bio-Bike und seit 2018 auf dem E-Bike.
Bike #1 hat aktuell 14k km mit der ersten Kassette auf der Uhr, Bike #7k km.

Ob, oder welche Kassette besser als Sunrace sei, kann ich sagen, weil es aufgrund der ständig wechselnden Betriebszustände schlichtweg nicht möglich und unseriös ist.
Genauso unseriös, wie aufgrund eines Schaltfehlers, der ein Ritzel verbogen hat, zu behaupten, die Kassette sei mieseste Chinaqualität. Kein Mensch kann ernsthaft nachvollziehen, was tatsächlich abgelaufen ist und was letztlich zum Verbiegen des Ritzels geführt hat.
Weiterhin wäre ein heutiges Leben ohne Qualität aus China, schlicht und ergreifend gar nicht mehr möglich.
Und letztlich hängt mir die Diskussion ob E-Bike zugelassen oder nicht, meilenweit zum Halse heraus. Für mich ist ein E-Bike ein Fahrrad mit Fahrunterstützung, aber immer noch ein Fahrrad. Und wenn ich mein Rad unter dieser Prämisse bewege, muss ich mir auch keine Gedanken darüber machen, ob irgendetwas E-Bike zugelassen ist oder nicht. Kommt doch auch keiner auf die Idee mit einem Airbus gestoßene Rollen zu fliegen und hinterher zu maulen, dass der Flieger Schrott ist, wenn er das nicht schafft.
 

InGa_NRW

Bekanntes Mitglied
Jeder kann das sehen wie er will,
aber an manchen Teilen eines E-Bike sollte man sich schon Gedanken machen
ob es die mehr Kraft des Motors auch verträgt. Ich würde mir z.b. kein Ultraleichtbau
Part in den Antriebsstrang basteln , was nicht heißen soll das die Sun Kassette
ein Leichtbau Part war.
Wie gesagt jeder wie er meint.

Noch ne Frage , "mit einem Airbus gestoßene Rollen zu fliegen" was meinst du damit.
 
G

Gelöschtes Mitglied 826

Guest
"Schalten müssen" ist nicht so aussagekräftig und ggf sogar der maximale Fehler!
Wenn mehrere Gänge direkt nacheinander geschaltet werden, genau dann entsteht die Zugkraft nach außen.
Weiter oben schrieb ich schon:
Einen Gang schalten und dann mindestens eine halbe Kurbelumdrehung bevor man den nächsten Gang schaltet usw. Das geht immer.
Wer allerdings in Panik hektisch durch schaltet, der darf sich über gerissene Ketten und verbogene Ritzel nicht wundern.
Na, haben wir die tolle Feature Fettschrift für uns entdeckt? Was kommt jetzt, Schriftgröße 72px?
Keine Ahnung, was Du da von maximaler Fehler und hektisch, Panik, mehrere Gänge zusammendichtest.
Oder warum Du mich dazu zitierst.
 
G

Gelöschtes Mitglied 826

Guest
Dass du keine Ahnung hast geht unübersehbar aus deinem Kommentar hervor.
Weder was die Technik und Ursachen zu Schaltungsschäden betrifft noch was das Leseverständnis betrifft.
Aber du musst nicht traurig sein, das geht vielen Menschen so und alle kommen irgendwie doch durchs Leben :cool:
Hauptsache Du bist der Checker :p
 
Oben