SHIMANO EP8 Motor Sturzgefahr

Schnabelkatz

Bekanntes Mitglied
Ich habe aber auch das Problem, dass mein Antrieb knarzt bei Belastung und obwohl ich die Pedale sowie auch Kurbel fest angezogen habe, bekomme ich es nicht weg.

Muss mir mal zum Testen andere Pedale draufschrauben, ob es daran liegt. Gefühlt aber sind die Pedale nicht das Problem.
Das Problem hatte ich auch. Bei mir war es allerdings die Hinterradachse, obwohl ich hätte schwören können, dass es aus dem Bereich Motor/Kurbeln kam.

Einfach Stechachse rausnehmen, reinigen und sorgfältig fetten hat das Knarzen beseitig.
Könnte eventuell bei dir helfen und ist leicht zu erledigen.
Hier mal ein Video vom Geknarze:
 

Ü40Max

Aktives Mitglied
Das Problem hatte ich auch. Bei mir war es allerdings die Hinterradachse, obwohl ich hätte schwören können, dass es aus dem Bereich Motor/Kurbeln kam.

Einfach Stechachse rausnehmen, reinigen und sorgfältig fetten hat das Knarzen beseitig.
Könnte eventuell bei dir helfen und ist leicht zu erledigen.
Hier mal ein Video vom Geknarze:

Interessant. Auf die Idee wäre ich nicht gekommen.
Danke. Teste ich morgen aus.
 

Ü40Max

Aktives Mitglied
die Hinterradachse ist es leider nicht .
ich würde als nächstes den motor ( EP8) nachziehen . Dafür soll es meine Wissens nach aber eine speziele reinfolge geben wie die Aufhängung angezogen wird . Leider finde ich da nix im Netz . weiss es einer von euch ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ü40Max

Aktives Mitglied
Hallo, ich habe das Problem beseitigt.
Es war nicht die Motorauhängung.
Irgendwann habe ich festgestellt, dass dieses Knacken auch beim Rückwertstreten auftritt.
Der Ton auf dem Video war aber anders als beim Orginal. Orginal hat es sich angehört, als ob die Kurbel oder das Pedal lose wäre. Man spürte sogar das Knacken an dem Fuß.
Ich habe bis dahin schon:
-Pedale getauscht - kein Erfolg
-Kurbel nachgezogen, nicht nach Drehmoment Vorgabe sondern nach Gefühl (die Schrauben waren fest). Die Drehmoment Vorgaben sind relativ gering. Ich hatte anfangs den Drehmoment beachtet, nach paar km waren die Kurbeln wieder lose. - kein Erfolg
-Motoraufhängung nachgezogen - kein Erfolg

Von meinem Händler bekam ich den Tipp, die Welle, wo die Kurbeln montiert sind, ordentlich zu fetten und die Schrauben fest anziehen.
Hatte mir da keine Hoffnung gemacht, da die Kurbeln ja zu 100% fest angezogen waren.
Da es aber kein großer Aufwand ist, habe ich den Tipp befolgt.
Und siehe da, das Knacken ist wirklich weg. Hätte ich nicht gedacht, da die Welle ja schon von Werk aus leicht gefettet war, scheinbar aber nicht ausreichend.
 

Anhänge

  • WhatsApp Video 2021-06-21 at 20.16.18.mp4
    2,9 MB

core25

Mitglied
Hallo,auch bei meiner Frau ist an Ihrem Commencal die linke E13 Kurbel abgefallen. Kurz nach einer technischen Abfahrt, dadurch konnte der vermutlich schwere Sturz verhindert werden.Die zwei 6 Inbus Schrauben die die Kurbel auf der Motorwelle fixieren lösen sich. Sie sind mit Loctite gesichert , scheinbar nicht gut genug. Der Schaden lässt sich vor Ort schnell beheben aber der Schock sitzt tief. Das . Die Schrauben müssen danach unbedingt wieder neu mit Loctite gesichert werden. Commencal zumindest kennt den Schaden was sie unternehmen um die Kunden zu schützen weiß ich nicht. Kann nur jedem empfehlen das Festigkeitsmoment dieser Schrauben regelmäßig zu prüfen
 

Harry.

Mitglied
Rechte Seite Orbea Rise (Kurbel war aber fest)
Kleiner Riss in Welle
20210903_113725.jpg
 

FraMoc

Mitglied
Für alle die glauben mit Shimano Kurbeln passiert so etwas nicht, muss ich Euch leider enttäuschen!
Gestern Abend war es wieder soweit! Die linke Kurbel FC-EM600 lag zum 4ten mal auf der Straße.
Dieses ungute Gefühl begann an meinem Canyon ON: Spectral CF7 bereits vor einigen Wochen nach ca. 500km Gesamtlaufleistung. 3x Kurbel verloren, einmal davon beim Sprung!
Da mich der Hersteller 5 Wochen hängen ließ, habe ich mir die gleichen Kurbelarme neu bestellt und diese mit dem bereits aufgebrachten Fett an der gereinigten Welle befestigt. Hat auch funktioniert, bis gestern Abend. Das ist echt ein mieses Gefühl sag ich Euch! Konnte gerade noch einen Sturz verhindern. Hatte ausnahmsweise einmal keine Rucksack mit Werkzeug dabei und bin im Tretrollermodus nach Hause.
Jetzt habe ich die Kurbel mit Montagepaste montiert. Einen Riss konnte ich bislang nicht feststellen.
Mein Vertrauen ist nach diversen losen Teilen echt mittlerweile gestört!
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Für alle die glauben mit Shimano Kurbeln passiert so etwas nicht, muss ich Euch leider enttäuschen!
Also mit meinen Shimano-Kurbeln kann das erst passieren, wenn mindestens einen der beiden Klemmschrauben komplett rausgefallen ist. Und das sollte ich dann schon rechtzeitig bemerken.
Sonst ist da nämlich das Sperrblech, oder wie man das auch immer nennen will, im Weg.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

FraMoc

Mitglied
Da kann ich Dir leider nicht zustimmen. Und die Platte, die angeblich eine lose Kurbel vom herunterrutschen abhalten soll, nützt genau nullkommanichts!
Nichts war vorher lose, keine Schrauben waren weg.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Da kann ich Dir leider nicht zustimmen. Und die Platte, die angeblich eine lose Kurbel vom herunterrutschen abhalten soll, nützt genau nullkommanichts!
Nichts war vorher lose, keine Schrauben waren weg.
OK, dann ist bei Deinen Kurbeln irgendetwas anders. Ich kann meine Kurbeln definitiv nicht ohne oben beschriebenes Prozedere demontieren. Also auch nicht verlieren.
 
Oben