• Hallo Gast,

    Der eMTB-News.de Winterpokal ist in die erste Saison gestartet - seit Montag kannst du fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Du kannst auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab sofort möglich: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Reifenwahl beim Spectral:ON

waldfrucht

Mitglied
Hol das hier nochmal hoch. Schläuche hab ich gesehen gibts bei Canyon 27-29 das sollte dann passen.
Montiert ist im Moment MAXXIS Minion DHF 2.5'' und MAXXIS Minion DHR II 2.8''. Die Reifen sind für meine Zwecke im Sommer etwas überdimensioniert. Hat jemand einen etwas gemäßigten, ggf. weniger Profil oder sogar etwas schmäleren Reifen den er Empfehlen könnte. Hab hier keine Drops, Steingärten oder endlosen Wurzelpassagen zum fahren. Matsch und Schlamm gibts im Winter erst wieder wo ich dann ggf. die Maxxis wieder montiere.
Der eine schwört auf Schwalbe der andere auf Contis.
 

boblike

Aktives Mitglied
Hatte meine Conti Phase und auch eine Schwalbe Phase und dann habe ich die Maxxis zum ersten mal in ON gehabt und mir kommt nie wieder was anders ans Rad.
Für den Sommer würde ich die den Recon für hinten und den Highroller oder Ardent für vorne empfehlen.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
den einzigen Reifen den ich von conti noch ok bzw. gut finde, aber auf einem EMTB Fully nichts zu suchen hat ist der Raceking

Der hat ganz gut Grip(im trockenen) und rollt halt sehr leicht und ist aber auch super dünn, weshalb das maximal noch was für CC Bedarf ist, das wars aber auch

Den Fahr ich auf meinem alten Hardtail und Kumpel z.B. bei CC Rennen

Den Mountainking als 2.4rer habe ich am nicht E Bike Fully und finde ihn nachdem ich nun die Maxxis habe alles andere als gut, schlechter Grip bergauf bei loserem Untergrund
 

Burschi

Aktives Mitglied
Frage am Rande....hat jemand von euch mal den Eddy Current anvisiert oder gar getestet.....?
 
Zuletzt bearbeitet:

waldfrucht

Mitglied
Muss ja auch kein Conti sei. War nur ein Beispiel. Ich schau mir die Maxxis mal an. Sollte man ggf. Ne Nummer schmaler kaufen oder selbe breite?
 

Burschi

Aktives Mitglied
Wenn ich sie drauf hab, geb ich Info durch.
Bin ja überzeugter Maxxis Täter, aber der EC könnte ne Alternative sein, im Test hat er recht ordentlich abgeschnitten, auf Teer sogar besser als die Maxxis, wäre aber nicht entscheident....
Werde berichten😉
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Hol das hier nochmal hoch. Schläuche hab ich gesehen gibts bei Canyon 27-29 das sollte dann passen.
Montiert ist im Moment MAXXIS Minion DHF 2.5'' und MAXXIS Minion DHR II 2.8''. Die Reifen sind für meine Zwecke im Sommer etwas überdimensioniert. Hat jemand einen etwas gemäßigten, ggf. weniger Profil oder sogar etwas schmäleren Reifen den er Empfehlen könnte. Hab hier keine Drops, Steingärten oder endlosen Wurzelpassagen zum fahren. Matsch und Schlamm gibts im Winter erst wieder wo ich dann ggf. die Maxxis wieder montiere.
Der eine schwört auf Schwalbe der andere auf Contis.
Vorne Mary in Soft für guten Kurvengrip und hinten Nobby in Speedgrip für gute Rolleigenschaften da dort das meiste Gewicht hängt.
Mit der Kombi lässt es sich gut leben.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Für die Schnäppchenjäger:

Bei BC haben die aktuell den Conti Mountain King in 27,5 x 2,4 für 15 €. Ist die 2018-er OEM Variante. Normal kosten die über 40 €.


Vor kurzem hatten die den 2018-er Cont Trail King für 13 €. Auch die teure Version mit Blackchilli. Liegen jetzt beide bei mir im Regal. Werde ich in Kürze mal testen.
 

On07

Aktives Mitglied
So nen Eddy Current ist ganz schön schwer, Downhilleinsatz oder ähnlich grobes Zeug dürfte mit dem gut gehen.
Wenn ich dagegen so´n Rekon lege, ist der Minion DHR ja schon das Mittelding? hinten jetzt.
Ehrlich gesagt läuft der zwar nicht soo dolle, weniger als nen Conti Trailking oder Schwalbe Hans Dampf Apex 2,6 ist aber auch wieder zu wenig?
Bei Maxxis wüßte ich jetzt noch nicht welcher Reifen dran sollte.

Vorne Eddy Current oder Assegai ginge, wobei mir da der DHF oder vergleichbares erstmal völlig reicht.
 

espanolito255

Aktives Mitglied
Sehr. Ich würde sagen, wenn die Schwerkraft nicht wäre, könnte ich damit senkrechte Wände hoch und runter fahren wie Spiderman. Ein Monstergrip. Sehr berechenbar. Extrem gute Seitenhalt. In Wald und Schotter rollt überraschend gut. Pannensicherheit ist ausserirdisch.
Natürlich hat das ganze seine Nachteile: Auf Asphalt fährt sich wie ein Sack Nüsse. Rad hochheben ist schwieriger. Auf nasse Untergrund gibt es bessere Reifen.
Alles in einen, kann ich der Reifen (für Enduro Touren, All Mountain+, alte Frauen erschrecken und kleine Kinder zum weinen zu bringen) empfehlen.
 

Burschi

Aktives Mitglied
Saugeil beschrieben😂, es wäre also einen Versuch wert.
Fahre bisher v/h Maxxis, hast du da ggf Vergleich?
 
Oben