Rain Suits im Überblick: Drei wasserfeste Einteiler für die nasskalte Jahreszeit

Frankonia

Bekanntes Mitglied
An was würdest Du Rucksacktauglichkeit ausmachen?
Rucksacktauglichkeit besagt ob eine Jacke dafür geeignet ist eine längere Zeit einen Rucksack zu tragen oder nicht.
Durch das zusätzliche Gewicht im Schulterbereich ist die Belastung (Abrieb) für die Jacke dort höher als im restlichen Bereich.
Rucksack taugliche Jacken sind im Schulterbereich abriebsfest verstärkt durch einen anderen Außenstoff.

Ich habe mich dazu entschieden keinen Overall zu kaufen sondern mich Heute für diese Jacke hier entschieden und die Ortovox Men Pants Ortler black raven Hose dazu.
https://www.xspo.de/artikel/ortovox-men-jacket-ortler-blue-sea.html

Allerdings nicht Online sondern im Fachgeschäft gekauft. Zusammen für 650,-€ bar Cash auf die Theke.

Qualität hat eben seinen Preis und ich habe einen Ansprechpartner wenn was damit sein sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

KalleAnka

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe den Dirtsuit Core nun einige Zeit im Einsatz und ich kann sagen, dass das definitiv eine meiner besseren Investitionen im Bereich MTB gewesen ist. Den Anzug habe ich seit Wochen bei praktisch jeder Ausfahrt mit dem EMTB an und er macht einen wirklich guten Job. Klingt vielleicht etwas doof, aber im Vergleich zum früher angewandten Zwiebelprinzip, fühle ich mich viel freier und beweglicher. Kein Michelinmann-Feeling mehr.

Dicht ist er bisher auch, allerdings in beide Richtungen ;-). Je nach Intensität und Dauer der Belastung schwitzt man ganz ordentlich, aber in "normalen" Goretex-Sachen ist das, wenn überhaupt, dann nur minimal besser. Und in nicht regendichten Wintersachen schwitze ich mein Trikot auch durch, also alles im grünen Bereich.

Und wenn man nur mal eben auf 1-2 Bier in die Kneipe will, kann man mit seinen "ganz normalen Sachen" in den Dirtsuit steigen. Habe ich auch zu schätzen gelernt. Also von mir: Daumen hoch, gute Sache!

Beste Grüße,
KalleAnka
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

hier ein kurzes und durchaus ernüchterndes Update: Am Sonntag war ich knapp 2 Stunden im mittleren Nieselregen unterwegs, habe den Anzug danach von hinten selber einhändig mit dem Gartenschlauch abgespritzt und bin dann mit klatschnassen Hintern rausgeklettert. Mein Oberteil war trocken, das Wasser ist also hinten rein.
Ich kann jetzt nicht zu 100% sagen, wann mein Hinterteil nun nass wurde, tendiere aber zum Gartenschlaucheinsatz. Selbst wenn sich diese Vermutung bestätigen sollte, ist meine anfängliche Begeisterung doch etwas getrübt. Kann ich doch meine Goretex-Sachen abspritzen wie ich will, ohne dass da was durchgeht.

Mal weiter beobachten.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

Bennywin30

Neues Mitglied
Wird denk ich dann wohl durch das stretch Material gekommen sein. Warst du evtl zu nah und/oder mit zu hartem strahl am Material. Hatte das Problem selber noch nicht, ich sprüh den aber auch aus grösserere Entfernung ab, nen hobbyhochdruckreiniger aus 2m Entfernung ging bisher auch immer gut. Neu imprägnieren könnte da helfen. Meiner kommt nach jeder 4-5 Ausfahrt mit in die Wäsche mit imprignierwaschmittel von Jack wolfskin.
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Hallo zusammen.

Gerade war ich gut 2 Stunden im leichten Nieselregen mit dem Dirtsuit unterwegs. Trotz Schutzblech gabs einen nassen unteren Rücken. Nicht klatschnass aber auch definitiv nicht trocken. Meine Frau ist mit ihrer Softshellhose auch nicht nasser geworden. Das ist für mich echt total enttäuschend. Ich werde im neuen Jahr mal den Kontakt zum Hersteller suchen und berichten, was der dazu zu sagen hat.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

boblike

Aktives Mitglied
Hallo,

Ich habe den kurzen Anzug von Vaude und bin total begeistert (93€ im Angebot).
Hatte ihn bein AlpenX dabei und wurde selbst in strömenden Regen nicht nass.
Durch die kurzen Ärmel und Hosen wird man klar nass, aber das kommt darauf an was man drunter trägt und gestört hat mich das gar nicht.
Die Hose geht über die Knie und daher werden nur die Waden und die Schuhe leicht nass, aber hat mich nicht gestört.
Aber der Anzug lässt sich leicht anziehen (selbst mit Protektoren) und leicht im Rucksack verpacken.
Er ist sehr gut belüftet und bietet eine sehr gute Bewegungsfreiheit.
Nie wieder ziehe ich lange Regenhosen an!
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe nun den Hersteller kontaktiert. Der war auch durchaus hilfsbereit, hat aber keinen Anzug in L zum Austausch lieferbar. Es bleibt also nur die Retoure zum bike-discount, wo ich den Anzug gekauft habe. Also werde ich, zumindest in nächster zeit, erstmal keinen Dirtsuit mehr haben. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

meine Retourenbearbeitung durch bike-discount ist abgeschlossen und endete befürchtungsgemäß mit der Erstattung der Kaufsumme. Ich geh davon aus, dass ein Austausch mangels Verfügbarkeit nicht machbar war. Das ist sehr schade, denn ich bin jetzt wieder als Michelinmann mit X-Schichten unterwegs und das ist ein großer Komfortverlust gegenüber dem Dirtsuit.

Wenn es ein neues Modell gibt, werde ich definitiv einen neuen Versuch wagen.

Beste Grüße,
KalleAnka
 
Zuletzt bearbeitet:

KalleAnka

Aktives Mitglied
Wenn es ein neues Modell gibt, werde ich definitiv einen neuen Versuch wagen.
Das isser wieder! https://r2-bike.com/DIRTLEJ-DirtSuit-Core-Edition-Einteiler-saphir-blau
Andere Farbe, aber laut Hersteller nicht signifikant anders. Der Braune soll um die Jahreswende auch wieder kommen. Das ist mir aber zu spät. Also den Blauen geordert. Hoffen wir mal, dass er diesmal dicht ist. Bin da aber positiv eingestellt und freue mich drauf. Für mich gibt es in der Schmuddelzeit nichts praktischeres.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ich überlege auch ob ich meinen Vaude Anzug durch den Dirtlej ergänze. Für extrem Touren ist der eher unterdimensioniert. Habe gesehen, dass der Dirtlej erst Ende Oktober lieferbar ist.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Hat einer von euch den Endura Mt500 one-piece mal getestet ?

Aktuell wäre der für 360 € zu bekommen. Läge damit nur 40 € über dem Dirtlej. Vorteil wäre halt das geringe Gewicht und die höhere Atmungsaktivität.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wirme

Bekanntes Mitglied
So - habe den Endura für 360 € über Bike Components mittels dem Price Alert bestellt. Werde mal berichten, wenn ich die ersten Touren gemacht habe.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Update:

Hat etwas gedauert. Der in XL bestellte Suit war zu groß. Wurde in Größe L umgetauscht. Habe heute die erste Tour bei strömendem Regen gemacht. 2 1/4 Stunden mit einem durchschnittlichen Puls von 147. Mit dabei waren wasserdichte Socken von Sealskin, wasserdichte Handschuhe von IMAX und ein Helm mit Visier von KED.

Kann nur sagen, dass der Endura super funktioniert. Ich habe nicht mehr geschwitzt wie bei einer vergleichbaren Tour.

Nach der Tour habe ich den Suit mit einem Wasserschlauch abgespritzt und zu trockenen aufgehangen.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ich würde mal sagen, dass das passt.
Bei meinen 1,78 m sind noch Reserven in der Länge. XL war massig zu lang und zu groß.

Einfach bei BC über den Price Alert bestellen. Zurück schicken geht ja immer.

Bester Preis:

409,37 € - 10 % = 368,43 €
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
So, mein Dirtlej Core Edition ist angekommen und heute bereits im Einsatz gewesen. Wenn er diesmal dauerhaft dicht ist, entspricht er genau meinen Vorstellungen. Ich habe keinen reinen Regenanzug gesucht, sondern beabsichtige ab unter ca. 12° den Dirtsuit mit Unterzeug verschiedener Dicke zu tragen. Er soll also durchaus etwas wärmen. Das hat sich, bis zur auftretenen Undichtigkeit, im letzten Winter echt bewährt.
 
Oben