Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt

Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDYvcG9yc2NoZS11ZWJlcm5pbW10LWZhenVhLXRpdGVsLmpwZWc.jpeg
Erst im November durften wir von der Übernahme des E-Bike-Herstellers Greyp durch Porsche berichten. Nur ein halbes Jahr später übernimmt jetzt der Stuttgarter Hersteller hochpreisiger Sportwagen mit dem Antriebshersteller Fazua einen weiteren Stern am E-Bike-Himmel.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt
 
G

Gelöschtes Mitglied 16244

Guest
Dachte ja nur, so ein rasselnder Motor aus dem uralten Audi 100 (oder DKW?) der auch im VW LT verbaut war, gepaart mit der Hinterachse und dem Getriebe eines Käfers.
An der Heckscheibe läuft das Wasser rein und die Stehbolzen des Krümmers reissen auch immer ab.
Wurde früher auch Hausfrauenporsche genannt.
Ansonsten aber recht zuverlässig. Und, hat dein Armaturenbrett Risse?
 

Boonzay

Bekanntes Mitglied
Dachte ja nur, so ein rasselnder Motor aus dem uralten Audi 100 (oder DKW?) der auch im VW LT verbaut war, gepaart mit der Hinterachse und dem Getriebe eines Käfers.
An der Heckscheibe läuft das Wasser rein und die Stehbolzen des Krümmers reissen auch immer ab.
Wurde früher auch Hausfrauenporsche genannt.
Ansonsten aber recht zuverlässig. Und, hat dein Armaturenbrett Risse?
Sicherlich alles eine Frage der Pflege. :cool: Und es ist halt immer noch ein Porsche. Läuft heute nicht viel anders.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Wer wird zuerst anerkennung und wertschätzung als sportgefährt erlangen, das ebike oder der 924er? 😅 Spannend.. ich beobachte das.
Porsche ist mittlerweilen eigentlich auch nur ne Marke wie Adidas. Eine die versucht alles unter den Nagel zu reissen. Das mit VW ging vor Jahren schon in die Hose, nimmt man halt Fazua und ein paar andere die sich von ein paar bedruckten bunten Scheinchen blenden lassen die sie nie zu Gesicht bekommen weils virtuell fliesst. x'D

Die hätte ich draus stehen und verhungern lassen, scheiss auf des Geld ist eh bald nichts mehr Wert.
Eine erfolgreiche Marke ist ein Lebenswerk!

Bald werden einige ganz schön zu nagen haben, da stellt sich dann die Frage garnicht mehr ob Porsche, Fazua oder zu Fuß.
 
Zuletzt bearbeitet:

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Porsche ist mittlerweilen eigentlich auch nur ne Marke wie Adidas. Eine die versucht alles unter den Nagel zu reissen. Das mit VW ging vor Jahren schon in die Hose, nimmt man halt Fazua und ein paar andere die sich von ein paar bedruckten bunten Scheinchen blenden lassen die sie nie zu Gesicht bekommen weils virtuell fliesst. x'D

Die hätte ich draus stehen und verhungern lassen, scheiss auf des Geld ist eh bald nichts mehr Wert.
Eine erfolgreiche Marke ist ein Lebenswerk!

Bald werden einige ganz schön zu nagen haben, da stellt sich dann die Frage garnicht mehr ob Porsche, Fazua oder zu Fuß.
Dann ist es aber genau anders herum. Es werden die verhungern, die jetzt nicht mächtig Finanzpower im Rücken haben. Es wäre nicht sonderlich schlau jemanden draußen stehen zu lassen, der einem in dieser schwierigen Phase (und die wird so bald nicht zuende sein) die Existenz sichert.
Das was gerade in der Industrie abgeht, ist für viele ein reiner Überlebenskampf.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Das was gerade in der Industrie abgeht, ist für viele ein reiner Überlebenskampf.
Nur für jene denen es schon vor Corona schlecht ging. Ich kenne mittelständische Firmen, darunter Stahlbau, Industrie und Fertigung etc. die haben wir anlässlich einer Laufveranstaltung als Sponsor. Die wollen garkeine mediale Aufmerksamkeit weil sie Angst haben das man ihnen dann die Bude einrennt. Denen reicht die Auftragslage hinten und vorne.

Das eigentliche Problem ist doch fast jeder will ewiges Wachstum. Und vielen gehts nicht schnell genug. Gut Ding will Weile haben!

Der Verkauf an Porsche ist der Untergang der Marke Fazua. Ähnlich wie E Ram von Bionicon, von dem hat man auch nie mehr was gehört und gesehen nach dem Verkauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben