Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt

Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDYvcG9yc2NoZS11ZWJlcm5pbW10LWZhenVhLXRpdGVsLmpwZWc.jpeg
Erst im November durften wir von der Übernahme des E-Bike-Herstellers Greyp durch Porsche berichten. Nur ein halbes Jahr später übernimmt jetzt der Stuttgarter Hersteller hochpreisiger Sportwagen mit dem Antriebshersteller Fazua einen weiteren Stern am E-Bike-Himmel.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Lehnen wir uns zu weit aus dem Fenster, wenn wir mutmaßen, dass wir hier vielleicht ein Ende des fossilen Verbrennungsmotors in denkbare Nähe rücken sehen?
Nein, ihr könnt das Fenster wieder schließen, Fazua wird jetzt die Motoren für die neuen Light-Porsches bauen.
 

orange69

Bekanntes Mitglied
War abzusehen. Gibt deutlich schlechtere Alternativen als Porsche.
Wollte ja keinen Porsche mehr, mal sehen, vielleicht wird es ja irgendwann ein Zweirädriger.
 

Menace

Bekanntes Mitglied
So ganz verstehe ich den Zusammenhang Porsche-Fazua noch nicht 🤔
Der einzige Grund ist, dass Porsche seine Aussenwirkung, das grüne Image verbessern will, was sonst. Geld haben sie ja genug. So ein Pedelecmotörchen hat ja keine Berührungspunkte mit einem elektrischen Antrieb für ein Kraftfahrzeug, ausser dass es elektrisch ist, da können wohl keine Synergien aufkommen. Vielleicht heisst der Fazuamotor dann Porschemotor, kann man dann mind. 50 % teurer verkaufen.
Könnte mir auch vorstellen dass dann Greyp ein Bike mit dem Fazuamotor baut und das dann unter dem Namen Porsche vermarktet wird.
Also im Prinzip alles nur Marketinghilfe.
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Ich find‘s schade, mir war Fazua als kleines Unternehmen immer sympathisch.
Der Service immer sehr kundennah.
Jetzt wird es von einem Großkonzern geschluckt, der mit Fahrräder überhaupt nichts zu tun hat.
Kann ich nachvollziehen.
Vielleicht ist es aber gerade gut, dass Porsche mit Bikes bislang nix am Hut hatte. Genau das könnte Fazua etwas an der langen Leine und sich deren Eigenständigkeit bewahren lassen. Shimano, SRAM oä hätten sie einfach geschluckt.
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Hab auch eher die Befürchtung, das die Bikes mit fazua nun preislich in die Oberklasse zu spezi, rocky und Santa wechseln. War zwar mit nox nicht anders, aber gab ja auch andere vergleichsweise erschwingliche Bikes. Schade ☹
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Wie läuft das eigentlich ab mit so einer Übernahme? 2/3 von Fazua gehörten ja Investoren welche schon 2-stellige Millionenbeträge investiert haben. Mit zuletzt ca. 40.000-60.000 Einheiten pro Jahr und 100 Mitarbeitern reicht der Gewinn gerade mal um die Gehälter zu bezahlen. Die Investoren wollen aber ihren Einsatz möglichst gut verzinst haben, hat sie also Porsche großzügig ausbezahlt oder warum haben sich die Investoren von ihren Anteilen getrennt?
 
Oben