E-Bike Tipps & Tricks – SRAM AXS Upgrade / Umbau: In 3 Minuten wird’s elektrisch

dopero

Mitglied
@ Henk
Mich interessiert das grundsätzlich schon.
Nebenbei aber auch was sich Firmen dabei denken, solche Artikel auf den Markt zu bringen, bei denen der Anwender bei der Installation immer noch viel Arbeit hat. Und das trotz eines saftigen Preises (die Technologie selbst kann es ja nicht sein, die gibt es schon lange genug). Ob jetzt das verbinden der Komponenten per APP oder auch noch ohne erfolgen kann, macht dafür keinen großen Unterschied. Aber die Tatsache das man ein es überhaupt tun muss wundert mich schon.
Mich beeindruckt es immens, wenn etwas out-off-the-box sofort funktioniert. Wenn allerdings erst noch Konfiguration notwendig ist, führt das schnell dazu das man dem Produkt gegenüber negativ eingestellt ist.
 

Bit

Bekanntes Mitglied
Aber die Tatsache das man ein es überhaupt tun muss wundert mich schon.
Mich beeindruckt es immens, wenn etwas out-off-the-box sofort funktioniert. Wenn allerdings erst noch Konfiguration notwendig ist, führt das schnell dazu das man dem Produkt gegenüber negativ eingestellt ist.
Ah, du möchtest das Kit am liebsten bereits vorkonfiguriert haben, weil Dir das Pairing das Erlebnis vermindert. Ja, hätte Sram vielleicht direkt beim verpacken schnell machen können. Kostet halt aber auch Zeit und Geld und die Leute die das Verpacken sind... und bei Ersatzteilen muss man es eh machen.

Aber bei mir führt das nicht dazu das "man", also ich, dem Produkt gegenüber negativ eingestellt ist. Das kommt erst wenn das pairing schlecht funktioniert.
 

Henk

Neues Mitglied
Mich beeindruckt es immens, wenn etwas out-off-the-box sofort funktioniert. Wenn allerdings erst noch Konfiguration notwendig ist, führt das schnell dazu das man dem Produkt gegenüber negativ eingestellt ist.
@dopero ich hab noch ne traurige Nachricht für dich, damit das Ding nachher die Gänge wechselt muss man auch auf nen Knopf drücken. Ist Stress pur, lass lieber die Finger davon. Was anderes fällt mir zu derart irrationaler und vor allem auch dummer Kritik nicht ein. Richtiger kleiner Forumtroll.

Ging dir das jetzt nicht übers Ego zusagen "Ah ok geht auch ohne App...top." Musstest du dir jetzt noch mit diesem peinlichen Gejammer deinen Standpunkt sichern? Fahr Singlespeed wenn dir Konfigurationen den Tag versauen. Du hast mit Mountainbiken nichts am Hut.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Die Qualität immer zur Frage/zum Fragesteller, gut das du hier optimierungs Bedarf erkennst.
Du hast recht, vielleicht war meine Kritik nicht so ganz gerecht und die ASX wird ein würdiger Nachfolger der legendären EX1 welche sich ja quasi zum Standard bei den E-Bikes entwickelt hat....
 

Bit

Bekanntes Mitglied
Du hast recht, vielleicht war meine Kritik nicht so ganz gerecht und die ASX wird ein würdiger Nachfolger der legendären EX1 welche sich ja quasi zum Standard bei den E-Bikes entwickelt hat....
Ich sehe tendenziell aber eher weniger EX1 auf den 2019/2020 Bikes... könnte aber auch daran liegen das ich einfach die falschen anschaue.
 

AF360

Aktives Mitglied
Mich beeindruckt es immens, wenn etwas out-off-the-box sofort funktioniert. Wenn allerdings erst noch Konfiguration notwendig ist, führt das schnell dazu das man dem Produkt gegenüber negativ eingestellt ist.
Hm, aber dann bist Du bei einem Mountainbike vielleicht falsch aufgehoben, denn da muß ja alles erst noch konfiguriert werden:
Sattelhöhe & Position, Federgabel & Dämpfer-Setup, Cockpit, Luftdruck etc.pp.
Out-of-the-Box ist da gar nix.
 

AF360

Aktives Mitglied
Beim Kassettenpreis bin ich bei Dir, die Sprünge finde ich aber am E-MTB genau richtig. (Ich hatte vorher eine 2x11 Schaltung und musste eigentlich jedesmal zwei- bis dreimal schalten, weil die Sprünge für motorunterstütztes Fahren zu gering waren.
 

dopero

Mitglied
Du hast recht, vielleicht war meine Kritik nicht so ganz gerecht und die ASX wird ein würdiger Nachfolger der legendären EX1 welche sich ja quasi zum Standard bei den E-Bikes entwickelt hat....
Ich begrüße das viele Hersteller jetzt auf 1x12 gehen, egal ob SRAM oder Shimano verwendet wird.. Ich habe nämlich bei meinem momentanen Rad mit EX1 trotz 30% mehr Akkukapazität eine um 10-15 % kleinere Reichweite als zuvor mit 1x11. Schlicht weil ich viel in der Gruppe fahre. Wenn dann kein Gang zur Geschwindigkeit der Gruppe passt, muss ich dies durch mehr Unterstützung auffangen.
Beim Kassettenpreis bin ich bei Dir, die Sprünge finde ich aber am E-MTB genau richtig. (Ich hatte vorher eine 2x11 Schaltung und musste eigentlich jedesmal zwei- bis dreimal schalten, weil die Sprünge für motorunterstütztes Fahren zu gering waren.
Solange man alleine unterwegs ist, kann man mit der EX1 auskommen. In der Gruppe, oft auch mit BioBikern, bin ich echt froh demnächst 1x12 zu haben.
Und bei voller Unterstützung und ordentlich Antritt, schalte ich auch mit der EX1 oft zweimal.
 

Rossi46

Aktives Mitglied
Die Preise fallen weiter

Habe mir die AXS zu diesem Preis gegönnt,wollte die 10% heute mitnehmen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

AF360

Aktives Mitglied
Mit Sicherheit 2.
(Die Hersteller/Händler wollen an uns verdienen. Warum freiwillig weniger verlangen, solange es sich super verkauft?)
 
Oben