E-Bike-Apps von Bosch, Shimano & Specialized: Smarte Apps für dein E-Bike

E-Bike-Apps von Bosch, Shimano & Specialized: Smarte Apps für dein E-Bike

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDUvZHJlaS1lLWJpa2UtYXBwcy10aXRlbGJpbGQtbmV1LmpwZw.jpg
Moderne E-Bike-Systeme lassen sich mit der passenden App smarter machen. Sie erlauben es das System zu individualisieren, ermöglichen die Routenplanung oder zeigen die gefahrene Strecke an und geben detailreiche Einblicke in spezielle Daten, die Aufschluss über die eigene Fahrweise geben. Wir möchten euch hier die offiziellen Apps von Bosch, Shimano und Specialized im Überblick vorstellen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-Bike-Apps von Bosch, Shimano & Specialized: Smarte Apps für dein E-Bike
 

ufp

Mitglied
Man sollte Pedelecs bei 25KmH lassen
die S-Pedelecs aber auf Radwegen fahren lassen
Da wären aber dann die Berufs- und Freizeitradler, oder Familien mit Kindern, nicht sehr begeistert, wenn auf dem Radweg einige mit 45 km/h vorbei fahren.
Ja, auch Rennradfahrer oder MTB können so schnell fahren. Nur machen das die wenigsten.
 

Dörti Härri

Bekanntes Mitglied
👋 hat hier schon mal jemand die Navigation über das Kiox laufen lassen?
Ich habe das gestern probiert, allerdings zeigt das Kiox nach einer Minute wieder den Startbildschirm, auch wenn das Telefon nicht gesperrt wird.
 

freerider71

Neues Mitglied
Weggesperrt gehören Leute die so was fordern, bzw. hätte man ihnen gar nicht aussperren dürfen.
Weggesperrt gehören meiner Meinung die ganzen moralaposteln und hilfssheriffs, Denunziaten und neidische nichtgönner und natürlich die ganzen schisser die vor lauter Angst vorm Leben, den anderen mit Vorschriften und massregelungen das Leben schwer machen, in der Hoffnung weniger Angst vor Leben zu haben. Aber dann wird ganz schön einsam in Deutschland und hier im forum wären auch nicht mehr viele....
 

freerider71

Neues Mitglied
Hhm dann gehõren ja auch alle Rennradfahrer weggesperrt...
Wie gesagt in Amerika ist 32 kmh erlaubt!
Ich habs die Schnauze voll von dieser Heuchelei...
Das wichtigste ist Rücksichtnahme und die
Denunzianten sollen doch auf Rennrad oder zu Fuß gehen...
Ride on
 

dopero

Bekanntes Mitglied
Wer hier immer so plakativ herausstellt das in USA 20 mph erlaubt sind, sollte sich vielleicht mal informieren, was daran für Voraussetzungen im jeweiligen Staat gesetzt werden.
z.B. benötigt man in einigen einen Führerschein und es besteht zum Teil ein Mindestalter und zum Teil eine altersabhängige Helmpflicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hmm also langsam frage ich mich ob das Absicht ist, warum fehlt die Fazua Rider App?

Die beiden Fazua Apps sind wohl momentan das umfangreiches System am Markt, von zig Daten die das System zur Verfügung stellt bis zur Individualisierung aller Stufen...

Btw. der "Fehler" im anderen Artikel bzgl. der fehlenden Unterstützung bei hoher Kadenz ist auch noch nicht korrigiert...
 

yeeehaaa

Neues Mitglied
Das s-pedelecs auf Radwegen fahren sollen ist, mit Verlaub, totaler Blödsinn. Ich hatte schon das Vergnügen von so nem Hirnamputierten mit 45 auf dem 1m breiten Radweg überholt zu werden. Neben dran standen die Autos und überall noch Bioradler. Ich bin verdammt nochmal zu Tode erschrocken und das trotz 3000+ Radkilometer allein im Straßenverkehr pro Jahr. Die Teile müssen auf 50 km/h angehoben werden und dann gleich behandelt werden wie Roller. Punkt.
Fahrräder sind das nicht mehr.
 

Moosstolle

Bekanntes Mitglied
Das s-pedelecs auf Radwegen fahren sollen ist, mit Verlaub, totaler Blödsinn. Ich hatte schon das Vergnügen von so nem Hirnamputierten mit 45 auf dem 1m breiten Radweg überholt zu werden. Neben dran standen die Autos und überall noch Bioradler. Ich bin verdammt nochmal zu Tode erschrocken und das trotz 3000+ Radkilometer allein im Straßenverkehr pro Jahr. Die Teile müssen auf 50 km/h angehoben werden und dann gleich behandelt werden wie Roller. Punkt.
Fahrräder sind das nicht mehr.
Ihr habt eine bischen falsche Vorstellung von den s-peds. Zumindest die bosch Motoren haben nicht die Leistung um mit 45 kmh locker vorbei zu radeln. Da musst du ganz schön reinziehen um so schnell zu fahren, vergleichbar mit dem Kraftaufwand eines Rennrades bei der Geschwindigkeit.
Ich finde auch man kann den urbanen vekehr nicht mit dem ländlichen vergleichen. Was in der Stadt gefährlich ist muss auf dem radweg an einer Bundesstraße nicht unbedingt ein Problem sein.
Ich wäre für Tempo 30 für alle in der Stadt. Autos müssten automatisch auf 30 kmh in der Stadt gedrosselt sein, kein Problem mit den ganzen Assistenz Systemen....
 

trailprof

Mitglied
Ich finde es gut, dass sie die (Sicherheits-)Lücke lassen und somit das Tuning begünstigen.
Aber ich persönlich habe auch ehrlich gesagt kein Unrechtsempfinden dabei, mit meinem E-Bike 30 zu fahren (bzw. bis dahin unterstützt zu werden).
So ähnlich sehe ich das beim E-Bike ehrlich gesagt auch. Der Motor ist im Stande mehr zu leisten.

Wenn ich das lese wird mir schlecht.
 

Sannexd

Mitglied
Das ist ja ne hitzige Diskussion hier, naja ich bin auch einer der sein Rad schon mal offen gefahren ist und naja anfangs war es lustig aber es wurde schnell wieder rückgebaut. Akku war das eine und sry aber mit 50 hatte ich kein Sicherheitsgefühl mehr. Fahre aktiv downhill aber ich hatte da nie ein gutes Gefühl.

Zu den Apps kann ich nur sagen das ich specialized toll finde und etube mir nicht wirklich etwas gibt wirkt irgendwie nicht fertig.
 

BjoernS

Bekanntes Mitglied
das schöne an Shimano ist halt, es gibt da einige Apps und Software um Motor und Leistung so einzustellen wie man es möchte. Klar kann man auch mit "tunen", muß man aber nicht!

Was ich halt total Klasse finde ist eben auch das man dort auch den Reifenumfang einstellen kann, ohne dafür zum Händler zu müßen. Wie es wohl bei Bosch und anderen notwendig ist. Hab ich gelesen... kenne andere System nur vom lesen oder Probefahren.

Dieses ganze frei einstellen zu können ist mir halt wichtig. Diese gängelei ala Bosch und andere ist nicht so mein Ding.
 

Sannexd

Mitglied
Reifenumfang einstellen kenne ich von unserer Werkstatt die meisten Kunden wollen eh nur maximal schnell fahren, und stellen das eh auf Minimum. Deshalb sagen Bosch und SBZ auch ab zum Händler, und wenn der gut ist sagt der ich stell dir das ein was du wirklich fährst nicht das Minimum.
 

BjoernS

Bekanntes Mitglied
ich bin sicher nicht die meisten, ich messe meinen Reifenumfang und stelle den ein...
nicht mehr und nicht weniger.

Und deswegen zum Händler fällt für mich unter... Gängelei.

Mal ab davon das mein Händler mich nach kauf eh nicht mehr gesehen hat :cool:

Und man muß ja nicht alles gut finden, was einem so auf den Tisch kommt..
 

Sannexd

Mitglied
ich bin sicher nicht die meisten, ich messe meinen Reifenumfang und stelle den ein...
nicht mehr und nicht weniger.

Und deswegen zum Händler fällt für mich unter... Gängelei.

Mal ab davon das mein Händler mich nach kauf eh nicht mehr gesehen hat :cool:

Und man muß ja nicht alles gut finden, was einem so auf den Tisch kommt..
Kein Angriff gegen dich ich sag ja die meisten, und das hat die Hersteller wohl auch dazu bewegt das selber anpassen ab zu stellen.
 

dopero

Bekanntes Mitglied
Das Problem mit dem Abrollumfang ist eigentlich, dass dieser bei den Fahrrädern aus theoretischen Werten mit einem relativ hohen Nenndruck errechnet wird und in der Praxis eben ziemlich abweichen kann. Insbesondere wenn man großvolumige Reifen mit geringem Luftdruck fährt.
Bei Kraftfahrzeugen mit vergleichbarer Sonderbereifung (Land-, Baumaschinen) gibt es deswegen den dynamischen Halbmesser. Dieser kann aus Tabellen in Abhängigkeit von Luftdruck und Radlast bestimmt werden. Mit ihm als Grundlage kann dann der passende Abrollumfang errechnet werden.
Aber anscheinend beschweren sich im Fahrradbereich zu wenige über die zum Teil heftigen Abweichungen, als das sich die Hersteller zum Handeln gezwungen sehen.
Eigentlich müsste man sich die Frage stellen, ob es nicht verpflichtend sein müsste, dass zumindest der Händler den Abrollumfang einstellen kann. Schließlich ist es auch bei PKWs inzwischen üblich, das bei Wechsel der Reifengröße innerhalb der in den COC Papieren freigegebenen Abmessungen, die neue Größe der Bordlektronik mitgeteilt werden muss.

* der heftigste Fall bei meinem Stammhändler waren bei 27.5x3.0 Reifen mal mit GPS ermittelte 22 km/h, bei am Rad angezeigten 25 km/h.
 
Oben