Canyon Torque:ON 9 im Test: E-Freeride-Bike mit Lust auf Vollgas

Canyon Torque:ON 9 im Test: E-Freeride-Bike mit Lust auf Vollgas

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDQvY2FueW9uLXRvdXJxdWUtb24tdGVzdC10aXRlbGJpbGQuanBn.jpg
Canyon Torque:ON 9 im Test: Mit dem Torque:ON hat Canyon seit diesem Jahr einen E-Freerider mit abfahrtslastiger Geometrie, 180/175 mm Federweg und 27,5" Laufrädern im Programm. Canyon verspricht einen verspielten Charakter mit maximalem Spaß in der Abfahrt. Wir haben das neue Canyon Torque:ON mit auf die Trails genommen und für euch getestet.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Canyon Torque:ON 9 im Test: E-Freeride-Bike mit Lust auf Vollgas
 
Zuletzt bearbeitet:

numinisrider

Neues Mitglied
Hallo, aktuell habe ich ein Propain Tyee in Benutzung und möchte mir ein Torque On zulegen.
Welche Größe habt Ihr zu euren Körpermaßen gewählt? Mich würde vor allem die M–Fraktion interessieren.
Ich selber habe 181/82.
Danke euch!
Habe doch noch was gefunden:
„Für Fahrer um die 1,80 Meter raten wir zur Größe Medium, weil dann noch verspielter.“
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Ich finde es verheerend, dass mittlerweile überall die 500 Wh Akkus als Minuspunkt gesehen werden.

Die Akkugröße bedarf eigentlich keiner Wertung, denn sie wird durch den Einsatzzweck bestimmt. Wer am Ende nicht zufrieden ist, hat das falsche Rad gewählt. Caynon begründet doch ausführlich, wieso man sich gegen den 630iger entschieden hat.
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Die Idee von Canyon ansich find ich nachvollziehbar aber letztenendes benutzt so gut wie niemand ein EMTB als reinen Liftersatz im Bikepark.
Bin es selber nie gefahren stell mir es aber so vor als ob ich mit nen Downhiller ne Tour fahren würde. Die Reifen, der Federweg usw. saugen ja zusätzlich am Akku.
Tolles Bike aber der 500er Akku wäre für mich das Ausschlusskreterium.
 

Kaiser1990

Bekanntes Mitglied
Also ich fahr das TorqueOn und bin total zufrieden. Durch den interessanten VK-Preis hab ich mir einfach einen gebrauchten 2. Akku gekauft und fahre somit 1000Wh. Das zusätzliche Gewicht im Rucksack nehme ich da gerne in Kauf - wenn ich die 1000WH leer gefahren habe, brauch ich erstmal nichts mehr :D .

Aber um ehrlich zu sein reicht der 500WH Akku aus - man kann in der Shimano App ja die Modis recht sparsam einstellen (Standartmäßig ist ja der ECO-Modus schon stark übersetzt m.M.n.).

Bsp: Ich war im August auf einem 4 Tage Alpencross mit dem TorqueON, hier hat mir bis auf eine Etappe (wenn sparsam gefahren vll doch gereicht) der 500 Wh Akku locker gereicht. Die Etappen waren im Schnitt 35 KM und 1.600HM. Es besteht ja dann immer noch die Möglichkeit den Akku bei der Mittagspause zu laden?!

Viele Grüße
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Die Idee von Canyon ansich find ich nachvollziehbar aber letztenendes benutzt so gut wie niemand ein EMTB als reinen Liftersatz im Bikepark.
In meinem Umkreis handhaben das viele so. Ich selbst mache auch sehr selten größere Touren mit dem E-Bike und bin mit dem 504er Akku durchaus zufrieden.
Und am liebsten und häufigsten nutze ich mein Bike als Liftersatz. Und da das Auto dann meist nicht weit ist, muss ich den Ersatzakku nicht mal mitschleppen, falls ich mal noch mehr Abfahrten machen möchte.

Die Kernkompetenz dieser Freeridebikes ist nun mal die Abfahrt. Dafür dürfen die dann auch gern weiterhin konzipiert werden.
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Deshalb schrieb ich ja...so gut wie niemand😄
Hätte ich evtl ein Bikepark dierekt vor der Tür und nicht so viel Transferstrecke würde mir der 500er auch reichen.
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Ich finde das bei den neuen Giant Modellen (oder generell bei Yamaha, ich weiß es nicht) sehr gut gelöst. Da sind die Akkus alle gleich lang und passen alle in den Rahmen. Man kann also zwischen 500, 600 und 700 Watt wählen.
 

Kaiser1990

Bekanntes Mitglied
Servus Zusammen,

meine Antrieb vorn von meinem TorqueON 8.0 (Shimano SLX Schaltung verbaut) weißt so langsam Verschleiß vorne auf - weiß jemand zufällig welcher das ist? Leider ist keine Bezeichnung auf dem Antrieb zu erkennen außer das ON Symbol von Canyon. Das kann aber wohl kaum ein spezifisches Teil von Canyon sein oder? Auf der Homepage von Canyon bzw. beim Verschleiß-Zubehör oder Kettenblätter bei Canyon konnte ich nichts finden - und die Warteschlange bei Canyon direkt will ich mir eiglt nicht antun.

Vielen Dank und Beste Grüße
 
Welche Größe würdet ihr für 176/82 cm empfehlen? Ich finde das M schon recht lang und mir würde S auch locker ausreichen, nur leider ist die Sattelstütze arg kurz mit 125. Die Montage würde mich eigentlich nicht stören und direkt eine OneUpv2 einbauen. Gibt es hier aber, im Vergleich zu einem normalen Fully, Probleme bei der Montage? Eigentlich kann doch der Zughülle bestehen bleiben und ich schiebe dann nur den neuen Zug durch, oder muss ich zusätzliche die Kabel am/unter dem Motor öffnen oder bearbeiten? Bekomme ich bei einer Schrittlänge eine 150er oder besser noch eine 180 rein, beim S-Rahmen?
 

Viper220679

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

bin jetzt auch stolzer Besitzer eines 8er torque:eek:n.
Nutze das Bike auch öfters in Bikeparks. Daher die Frage wie man das Bike ohne Akku nutzt, da die Abdeckung am Akku verschraubt ist und somit nicht ohne Akku montiert werden kann. Ohne Abdeckung möchte ich ungern fahren. Wie handhabt ihr das?
 
Oben