• Hallo Gast,

    Der eMTB-News.de Winterpokal ist in die zweite Saison gestartet - du kannst wieder fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Es ist auch wieder möglich, mit bis zu fünf Leuten im Team teilzunehmen: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Canyon Spectral On

project-light

Bekanntes Mitglied
@derbikeradler: Du sprichst mir aus der Seele. Das 2018er Spectral war damals seiner Zeit voraus und es ist immer noch topaktuell!

Für das gesparte Geld gab es feine Teile und auch noch weniger Gewicht. Aber soll jeder so machen wie er lustig ist. Der 8000er ist ein richtig guter und zuverlässiger Motor. Brose scheint ein massives Qualitätsproblem zu haben und Bosch hat gerade mal zu Shimano aufgeschlossen. Mittlerweile gibt es für Shimano größere Akkus, oder man kauft jetzt günstig einen 500er der auch noch gut in den Rucksack passt und leichter ist.
Es wird wohl noch ein paar Bike-Generationen dauern, bis ein wirklich interessantes Ersatzbike auf den Markt kommt.
 

eMTB

Bekanntes Mitglied
Ich mein dein Geschreibe klingt als wäre zwischen aktuelkem und neuem Shimano ein Unterschied wie Tag und Nacht oder Feuer und Wasser dabei wird es wie bei allem nacher maximal etwas Puderzucker auf der Torte;)


1. hab ich mit 75kg kein zu weniger Power und dir ist schon klar das der aktuelle Bosch was Größe und co angeht erst auf Shimano Niveau gekommen ist da dieser sich schon Jahre auf dem Markt befindet wo Bosch noch den riesen globigen Motor im Einsatz hatte?

2.der neue Bosch sollte auch leise sein, ist er aber überhaupt nicht und laut ist der aktuelle Shimano auch nicht.

3. def aktuelle Shimano ist und war bisher der am schönsten integrierte/bare Motor, ob der neue nun nochmal 5mm kleiner ist oder nicht.... siehe Puderzucker auf der Torte

4.manchmal ist weniger mehr.... gerade das ist mir recht, weniger Firlefanz und mehr Radfahren, oder wie war das bei Specialized gleich.... stellst du noch ein oder fährst du schon?
3 Stufen am Display reichen völlig und die Option diese nochmals zu unterteilen gabs bisher ja schon, da ist das nun nicht der Rede Wert, oder stellst du vor jedem Anstieg alles anders ein?
Ich fahre immer im Trailmodus und finde ihn perfekt wie er ist

5.ehm was genau hat die Akkugröße mit dem Motor zu tun?x'D

Das Beispiel mit dem Auto war bezogen auf den kranken Preisunterschied. Nur zu, ich halte niemanden davon ab Höchstpreise zu zahlen oder für solch unerwähnenswerte Veränderungen 2000€ mehr aus zu geben, wie du sagst.... die Bikeindustrie muss ja auch von was leben, also ohne nachdenken die Kohle raus ballern

aber nicht falsch verstehen, ich bin nicht gegen neues nur geht mir dieses sich durch die ganze Bikeindustrie ziehende übereifrige Getue auf den Sack ala "statt blauem Rahmen haben wir nun einen roten" bor ey, die Inovation müssen wir feiern bis der Teufel kommt🥳🤪🤪🤪

Der EP8 ist eine ganze andere Hausnummer vs. E8000. Einfach Mal fahren dann urteilen
Konnte Ihn bereits testen.
Und in Deinem Canyon wirst du keinen anderen Akku anklemmen können, ergo sehr wohl Motorabhängig.
Mir haben immer ca. 100Wh gefehlt und musste einen weiteren Akku mit schleppen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ralph74

Bekanntes Mitglied
Gibt es eigentlich einen 200-300 Wh Akku der in der Halterung des BT-8010 passt? 🤔
Das wäre perfekt. Halb so schwer und vielleicht auch halb so teuer wie der 504Wh. (1€/Wh)
 

Hexe

Bekanntes Mitglied

On07

Bekanntes Mitglied
Der E8014 hat halt bloß andere Zellen mit weniger Kapazität. Also gleichschwer.

Und in Deinem Canyon wirst du keinen anderen Akku anklemmen können, ergo sehr wohl Motorabhängig.
Das liegt dann aber nur am Rahmen bzw das Shimano die Akkuform wechselt. Also nicht Motorabhängig, sondern Herstellerwille. Eben um gleich neue Sachen zu verkaufen, Industrie halt.
Noch gibts nix zu fahren, also sch...egal
 

Hexe

Bekanntes Mitglied
Der E8014 hat halt bloß andere Zellen mit weniger Kapazität. Also gleichschwer.


Das liegt dann aber nur am Rahmen bzw das Shimano die Akkuform wechselt. Also nicht Motorabhängig, sondern Herstellerwille. Eben um gleich neue Sachen zu verkaufen, Industrie halt.
Noch gibts nix zu fahren, also sch...egal
Hier wäre es aber unter Umständen möglich die Akkuhalterung zu tauschen um dann den neuen Akku nutzen zu können. Warten wir mal ab. Hab ich zumindest für mich schon in Betracht gezogen
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
mal was anderes,

was fahrt ihr mit dem
  • FOX FLOAT DPS Performance
  • Einbaumaß: 230 x 60 mm
für Luftdruck?

Fahrgewicht 72kg und wir haben schon 280PSI drin und es ist gerade so ok.

Mein Rockshox Dämpfer in meinem Spectral braucht für meine 75kg nur 220PSI?
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
ok, meint ihr der Dämpfer am WMN Bike hat ne softere Abstimmung weil Frauen ja normal generell leichter sind und deshalb Probleme mit den Federelementen haben wenn man unter 70 Richtung 60kg wiegt?

Der Tune auf dem Dämpfer lautet: DL9K


könnt ihr mal gucken ob ihr den gleichen habt?
 

orudne

Bekanntes Mitglied
@derbikeradler: Du sprichst mir aus der Seele. Das 2018er Spectral war damals seiner Zeit voraus und es ist immer noch topaktuell!

...
Es wird wohl noch ein paar Bike-Generationen dauern, bis ein wirklich interessantes Ersatzbike auf den Markt kommt.
Also das Spectral war 2018 ein super Bike und ist noch immer sehr gut, aber um Jahre voraus ist ziemlich übertrieben.

Die 2018er Preise waren damals sicher auch politisch, da das Ding ein Erfolg werden musste.

Die Hinterbaulagerung mit den Gleitlagern war z.B. aber Murks. Die sind viel zu schnell ausgeschlagen. Die (Hinter-) Reifenwahl in manchen Ausstattungsvarianten auch.

Der Shimano Motor war 2018 deutlich vor dem damaligen Bosch.
Mit dem neuen Motor hat Bosch den E8000 wieder überholt.

Mir ist auch gar nicht wichtig, ob der Motor 70, 85 oder 120 Nm hat. Die meiste Zeit bin ich in Eco oder Trail, aber der neue Bosch ist deutlich effizienter. Da sind viel mehr km und hm drin, wie mit einem Shimano. (Ich fahr regelmäßig in einer gemischten Gruppe mit verschiedenen Motoren)

Genau da setze ich auch die Hoffnung in den neuen Shimano Motor. Dass der effizienter wird und in Verbindung mit einem etwas größeren Akku ein zweiter Akku nicht mehr im Rucksack benötigt wird.
Am Gewicht und der Größe wird sich nicht viel ändern, da ist auch nicht mehr viel Spielraum drin (ohne auf die Haltbarkeit zu gehen).
Ok, etwas leiser dürfte er er auch gerne sein.
 

eMTB

Bekanntes Mitglied
Also das Spectral war 2018 ein super Bike und ist noch immer sehr gut, aber um Jahre voraus ist ziemlich übertrieben.

Die 2018er Preise waren damals sicher auch politisch, da das Ding ein Erfolg werden musste.

Die Hinterbaulagerung mit den Gleitlagern war z.B. aber Murks. Die sind viel zu schnell ausgeschlagen. Die (Hinter-) Reifenwahl in manchen Ausstattungsvarianten auch.

Der Shimano Motor war 2018 deutlich vor dem damaligen Bosch.
Mit dem neuen Motor hat Bosch den E8000 wieder überholt.

Mir ist auch gar nicht wichtig, ob der Motor 70, 85 oder 120 Nm hat. Die meiste Zeit bin ich in Eco oder Trail, aber der neue Bosch ist deutlich effizienter. Da sind viel mehr km und hm drin, wie mit einem Shimano. (Ich fahr regelmäßig in einer gemischten Gruppe mit verschiedenen Motoren)

Genau da setze ich auch die Hoffnung in den neuen Shimano Motor. Dass der effizienter wird und in Verbindung mit einem etwas größeren Akku ein zweiter Akku nicht mehr im Rucksack benötigt wird.
Am Gewicht und der Größe wird sich nicht viel ändern, da ist auch nicht mehr viel Spielraum drin (ohne auf die Haltbarkeit zu gehen).
Ok, etwas leiser dürfte er er auch gerne sein.

Alles das wird der EP8 können. Vorallem "leiser" + bessere/effizientere Leistungsentfaltung analog zum neuen Bosch, Brose S Mag und noch schnickschnack wie Fahrprofile einzustellen etc
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
wie gesagt, muss jeder selbst entscheiden. Egal was nen neuer Motor macht, danach gibts wieder einen neuen........

Und wie schon geschrieben... <ber 1700€ Aufpreis fürs gleiche Bike bzw. etwas schlechter ausgestattet..... ich weis nicht ob ihr nen Goldesel habt oder Jobrad nutzt aber egal ob man das Gekd hat oder nicht, mit den 1700 lässt sich viel mehr anfangen als die in ein gleiches/etwas schlechteres Bike zu stecken x'D

Ich hab nun 3000km runter und mein Dad 2000, noch keine Probleme an den Hinterachslagern.

Wenn ich da überlege waren die Kugellager an meinem Biospectral nach 800km schon fast breit und ich hab sie ausgetauscht.

Zu meckern oder nicht gibts bei allem und jedem unterschiedlich
 

project-light

Bekanntes Mitglied
Zum Akku:
Entweder kann man einen 2. Akku im Rucksack mitführen, oder, weil man keinen 2. Akku möchte, baut man auf die Akkuhalterung um, um einen 630er Akku zu fahren. Das ist allerdings ziemlich teuer und man hat immer noch nicht die Kapazität von 2 Akkus.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
wie geschrieben... Unterschiede von 0.1 bis 5% egal bei was, obs ne Lackfarbe ist, nen nutzloses Zubehörteil, Bikepreise fürs selbe Material aber 2000€ teurer.. oder in bunte Flaschen abgefüllte Billigputzmittel für Radfahrer(Marke nenne ich mal nicht x'D ) wo es auch nen Microfaserlappen, Wasser und nen Kleks Seife tut werden so hart und krank in der Bikeindustrie gehyped, vermarktet und angepriesen und viele fallen drauf rein und machen den Scheiß mit.

Ich glaub ich muss auch umsatteln und in den Bikemarkt einsteigen, dann kann ich nächstrn Sommer schon Porsche fahren:winkytongue::biggrin:
 

project-light

Bekanntes Mitglied
Also das Spectral war 2018 ein super Bike und ist noch immer sehr gut, aber um Jahre voraus ist ziemlich übertrieben.
Ich habe geschrieben, dass das Bike immer noch topaktuell ist. Weiterhin schrieb ich, dass es noch ein paar Generationen dauern wird, bis sich ein Tausch des Spektrale lohnt. Es mögen andere Bikes gleichgezogen, andere geringfügig besser sein, doch die Aufpreise stehen in keinem Verhältnis. Bis es soweit ist, wird es noch ein Weilchen dauern. Also bitte nicht die Worte im Mund umdrehen. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben