Canyon Spectral On

On07

Aktives Mitglied
Bei der Flasche im M Rahmen ist ja fast schon wichtig welche Geo-Position der Dämpfer hat. lol
Gibt es nicht auch 600ml? immerhin etwas mehr.

Wollte eigentlich nur eine Empfehlung welcher Pneu ich kaufen kann. War dumm von mir :openedeyewink:
Da bekommst du doch eh immer 10 verschiedene genannt und bist nur bedingt schlauer. lol
Die aktuelle Minion Neubestückung ist schon das Mittelding, nicht XC mäßig leichte Karkasse und wenig Rollwiderstand und nicht Ultra stabile schwere DInger mit Mega Grip, Dämpfung und Pannenschutz.
Vorne Minion DHF lassen oder Eddy Current? Hinten Hans Dampf oder Recon für Touren? Oder den DHR2 wegen ordentlich Grip beim Bremsen oder den Michelin E Wild?
 

vowa65

Neues Mitglied
Bei der Flasche im M Rahmen ist ja fast schon wichtig welche Geo-Position der Dämpfer hat. lol
Gibt es nicht auch 600ml? immerhin etwas mehr.


Da bekommst du doch eh immer 10 verschiedene genannt und bist nur bedingt schlauer. lol
Die aktuelle Minion Neubestückung ist schon das Mittelding, nicht XC mäßig leichte Karkasse und wenig Rollwiderstand und nicht Ultra stabile schwere DInger mit Mega Grip, Dämpfung und Pannenschutz.
Vorne Minion DHF lassen oder Eddy Current? Hinten Hans Dampf oder Recon für Touren? Oder den DHR2 wegen ordentlich Grip beim Bremsen oder den Michelin E Wild?
Habe auf meinem Spectral on: 6.0 aus 2018 noch die original Pneus vorne MM 2.35 und hinten NN 2.8.
Hab jetzt ca. 3200km runter. MM ist noch einigermaßen ok und bin auch zufrieden. Aber hinten der NN ist jetzt fertig. Der war auch echt nicht der Brüller und ist mir viel zu schwammig. Wenn ich hinten auf 2.6 gehen würde, würde sich das dramatisch auf den Umfang auswirken?
Viele Grüße aus dem Kraichgau
 

vowa65

Neues Mitglied
Habe seit kurzem ein nerviges Knacken bei steilen Anstiegen aus Richtung Tretlager. Kurbeln und Pedale habe ich schon gereinigt, gefettet und stramm angezogen. Hatt jemand das schon hinter sich? Und was mir auch tierisch auf den Keks geht sind die schnarrenden Magura Bremsscheiben. Hat jemand einen Tipp wie man die zum Schweigen bringt?
Viele Grüße aus dem Kraichgau
 

On07

Aktives Mitglied
Vom fahren her nicht, würd evtl. auch nen 2,6 probieren.
Umfang ist kleiner, hört dann eben kurz vor 25km/h auf, dürfte aber noch gehen.

Mit NN bin ich seit 26" Pacestar fertig, der war luschig, probier ich einfach nie wieder. ;-)
Mary+ Minion dürften ähnlich sein, den MM in den diversen Karkassen und Mischungen fahren ja eh viele sehr gerne.
Die 2,5er Maxxis sind ja auch nur wenig breiter mein ich.
Hinten ist halt immer die Frage Grip vs Effizienz.
 

On07

Aktives Mitglied
Zum Geräusch kann ich dir nicht helfen, nur das der Hinterbau alles derbe überträgt.
Bin am Samstag gemütlich mit Anhänger gefahren, hatte den kleinen dabei, Kupplung sitzt dann direkt an ner Burley Tauschachse.
Das Geruckel vom Hänger hat mich denken lassen am Antrieb stimmt was nicht.

Will sagen schau einfach alles nach.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
bei meinem Biobike Spectral mit Steckachse hinten hatte ich so ein Knackgeräusch auch mal, war nur da wenn man richtig stark bergauf getreten hat

War dann einfach die hintere Steckachse, war nicht locker, hab sie demontiert und mit dem richtigen Drehmoment(wird mit Inbus festgezogen) angezogen und seit dem war Ruhe

Also einfach mal dieSteckachse am ON hinten raus und wieder rein und festziehen wenn man das Rad belastet

Das geht am besten wenn man sich verkehrt herum ins Bike, mit dem Bauch Gewicht auf den Sattel bringt und dann fest zieht

So ist vom Achsspiel allesauf Anschlag "Belastung" und nodelt sich nicht mehr lose

am besten dann gleich noch etwas Shimano Montagepaste mit dran und überschüssiges abwischen
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Habe seit kurzem ein nerviges Knacken bei steilen Anstiegen aus Richtung Tretlager. Kurbeln und Pedale habe ich schon gereinigt, gefettet und stramm angezogen. Hatt jemand das schon hinter sich? Und was mir auch tierisch auf den Keks geht sind die schnarrenden Magura Bremsscheiben. Hat jemand einen Tipp wie man die zum Schweigen bringt?
Viele Grüße aus dem Kraichgau

Hast du eine SRAM Kassette drauf ?
Bei dem XD Freilauf gibt es da öfters Probleme mit Knarzen und Knarren. Hatte ich vor einer Woche bei meine GX Kassette. Habe auch erst viele andere Sachen probiert.

Zieh die Kassette mal ab, reinige den Freilauf und die Kassette, dann überall dick Fett drauf und wieder zusammen bauen.

Bei mir war danach alles wieder gut.
 

On07

Aktives Mitglied
Ich habe auch den Deluxe R. Eventuell liegt‘s nur am fehlenden Lockout.

Es stört mich weil die Bodenfreiheit stark eingeschränkt wird und die Front noch leichter steigt.
Das Wegsacken kann ich nur mit viel Luft entgegenwirken. Ist halt dann für Downhill nicht mehr so gut.
Ich bin gestern mal an Steigungen in allen drei Dämpferpositionen gefahren, klar weich geht die Federung eher runter und ggf. mag das was ausmachen. Mit Lockout kam ich aber auch nicht weiter als sonst. ;-)
Dabei kann man den Fox da sogar noch einigermaßen fahren, ist kein harter Lockout wie bei der Gabel, federt noch.

Ist bei dir vielleicht nen Versuch wert den Dämpfer zu tauschen. Mir reicht Mittel offen oder mittel bergauf, bergab lieber offen.
Gabel bergauf definitiv ganz offen, mit Druckstufe härter steigt die noch eher, oder du mußt seehr aktiv gegenarbeiten.
 

mc83

Neues Mitglied
Hallo, Gabel fahre ich auch immer offen - außer natürlich im Wiegetritt.

Ich weiß jetzt nicht, ob man den deluxe R mit Token anpassen kann. Ich werde mir das mal anschauen.
Ich denke, das könnte ein bisschen was nützen, wenn der progressiver wird.
 

On07

Aktives Mitglied
Hallo, Gabel fahre ich auch immer offen - außer natürlich im Wiegetritt.
Naja Gabel zu und Dämpfer normal federt halt nur hinten, da seh ich schon nen großen Nachteil.
Vorne drückt dich die Gabel bei Absätzen/Wurzeln oder so nach oben und der Hinterbau kann genau dann einfedern.
Hab ich noch nie ausprobiert, meine Denke ist vorne immer weicher als hinten.

Tokens werden wohl gehen, wenn das noch dem Canyon Dämpfer entspricht bis 3 Stück:
 

derstrassi

Neues Mitglied
Sagt mal, kann mir jemand sagen für was diese Schraube gut sein soll? Offensichtlich ist die nur Verzierung, scheint aus Alu zu sein.
Hat sich nämlich gleich bei der ersten Ausfahrt mit dem ON soweit gelockert, dass sie die Kurbel blockiert hat.

IMG_2373.jpg


Die Schraube hat sich natürlich gleich verbogen, sodass ich sie nur mit dem Linksausdreher rausgekommen konnte.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Dient wahrscheinlich nur dazu dass kein Dreck in das Gewinde kommt. Bei meinem Focus sind die Löcher einfach offen.
 

derstrassi

Neues Mitglied
Dient wahrscheinlich nur dazu dass kein Dreck in das Gewinde kommt. Bei meinem Focus sind die Löcher einfach offen.
Hab ich mir auch gedacht, aber warum ist dann in dem Gewinde rechts etwas weiter unten keine Schraube drin?
Ich vermute das weiß nur Canyon. Habe denen jedenfalls eine Support-Anfrage geschrieben.

Ich kann nur jedem empfehlen die Schraube zu sichern oder entfernen. Ist kein Spaß wenn die Kurbel mitten beim Pedalieren blockiert.
 

orudne

Aktives Mitglied
Habe auf meinem Spectral on: 6.0 aus 2018 noch die original Pneus vorne MM 2.35 und hinten NN 2.8.
Hab jetzt ca. 3200km runter. MM ist noch einigermaßen ok und bin auch zufrieden. Aber hinten der NN ist jetzt fertig. Der war auch echt nicht der Brüller und ist mir viel zu schwammig. Wenn ich hinten auf 2.6 gehen würde, würde sich das dramatisch auf den Umfang auswirken?
Viele Grüße aus dem Kraichgau
Dramatisch nicht.

Regelt dann bei Tacho 25 ab, nicht bei Tacho 27.
 

On07

Aktives Mitglied
Mein On hat die Schraube aber auch, war festgezogen, hat beim Lösen noch geknackt.
Ne Aluschraube mit extra dickem Kopf?
Die hält nix, drüber liegt nur der Schaltungszug, dann kommt die Schwinge, vielleicht das der Zug nicht irgendwo hinwandert. Da wäre ne kleine Halterung aber einleuchtender.
 

Makmad

Mitglied
Hallo zusammen, wo bekomme ich eine Liste der Komponenten für die Beschaffung der Verschleißteile für mein 7.0 2018 her?

Grüße Markus
 
Oben