Welches Gewicht hat euer EMTB ?

Prrave

Bekanntes Mitglied
Stevens e-inception am 7.7 22 Zoll inkl. Pedale 26,5kg, Specialized Levo S-Works Rahmenset Gen. 2, 700Wh Akku, Fox 36 Grip2, Fox X2, Dt Swiss Carbon LRS, Sram AXS ca. 20,8kg in XL, mit 500Wh Akku und Standard Dämpfer 19,6kg.
 

Roman441

Bekanntes Mitglied
Orbea Rise M10 XL Out of Box
Shimano EP 8 RS 360W
PXL_20210330_134957870.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Artos

Mitglied
Ok, die Beiträge reichen mir vorerst, um einen Durchschnitt zu bilden.
Wenn ich den 61kg Ausreißer mit berücksichtige landen wir bei einem Schnitt von 24,39kg. Ohne das 61kg Schwergewicht wären es 22,73kg.

Ich hatte tatsächlich mit mehr gerechnet. Mir hilft der ermittelte Wert, denn jetzt kann ich für mich abschätzen, wie sehr mein neues EMTB vom Durchschnitt abweicht.

Noch eine Frage an die User mit Bikes, die schwerer als 25kg sind: hattet ihr auf Trails schon Probleme mit dem hohen Gewicht, wenn es z.B. Tragepassagen gab, oder das Bike über Hinternisse gewuchtet werden musste ?

art
 
Zuletzt bearbeitet:

Brother

Bekanntes Mitglied
Da habe ich manchmal schon mit meinem 23kg Bike Mühe. Bin jetzt mit meinen 63kg nicht gerade Hulk und ein eMTB auch nicht gerade handlich um über Zäune gewuchtet zu werden. Zum Glück gibts bei uns vielfach die Drehkreuze auf den Weiden und da benutze ich den Trick mit der Schiebeunterstützung. Einfach nebem dem Bike stehen Schiebemodus an und am Lenker halten bis es auf das Hinterrad steigt und mit der Hinterradbremse kontrollieren und durchs Drehkreuz manövrieren.
 

MBj1703

Bekanntes Mitglied
Noch eine Frage an die User mit Bikes, die schwerer als 25kg sind: hattet ihr auf Trails schon Probleme mit dem hohen Gewicht, wenn es z.B. Tragepassagen gab, oder das Bike über Hinternisse gewuchtet werden musste ?

art
Meine sind zwar leichter, aber trotzdem, warum soll ich das machen? Ist doch ein Fahrrad und kein Tragrad?
Hab das schon beim Biobike nicht verstanden.

Mal 25kg über einen Zaun wuchten geht schon. Oder halt Bunny Hop :openedeyewink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Ok, die Beiträge reichen mir vorerst, um einen Durchschnitt zu bilden.
Wenn ich den 61kg Ausreißer mit berücksichtige landen wir bei einem Schnitt von 24,39kg. Ohne das 61kg Schwergewicht wären es 22,73kg.

Ich hatte tatsächlich mit mehr gerechnet. Mir hilft der ermittelte Wert, denn jetzt kann ich für mich abschätzen, wie sehr mein neues EMTB vom Durchschnitt abweicht.

Noch eine Frage an die User mit Bikes, die schwerer als 25kg sind: hattet ihr auf Trails schon Probleme mit dem hohen Gewicht, wenn es z.B. Tragepassagen gab, oder das Bike über Hinternisse gewuchtet werden musste ?

art
Merkt man definitiv. Hatte vorher 22kg und ging deutlich leichter. Aber auch weil das neue irgendwie sperriger länger/größer ist.
Über einen dicken Baum auf dem Trail zu hiefen ist schon ein gebuckel.
25kg als Zementsack wäre da garkein Problem
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Noch eine Frage an die User mit Bikes, die schwerer als 25kg sind: hattet ihr auf Trails schon Probleme mit dem hohen Gewicht, wenn es z.B. Tragepassagen gab, oder das Bike über Hindernisse gewuchtet werden musste ?
Ich habe mal zwei Bikes (man ist ja Kavalier ;-)) über einen locker 150cm hohen Stacheldrahtzaun gewuchtet. Da erinnert man sich schon ganz gerne an sein Bio-Bike. Das Hochheben ist weniger das Problem, als vielmehr das möglichst langsame Absetzen auf der anderen Seite.
 

HPL

Bekanntes Mitglied
Beim Umstieg von Bio auf E hatte ich am Anfang immer Angst, wenn ich in unbekanntem Gelände länger steil bergab gefahren bin: „Komm ich da unten wieder irgendwo raus oder muss ich da zurück rauf und wenn ja, schaffe ich das?“
Mit meinem 9,3 kg Bio-Hardtail war das kein Problem: Bike schultern und dann halt wandern. Mit einem 22,5 kg E-Bike kannst Du das – trotzt Schiebehilfe – vergessen.
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Mit dem eMTB (23,5kg) kann ich manche Strecken in den Alpen alleine nicht mehr fahren,
die mit dem Bio-Fully (10,5kg) möglich sind.

Damit meine ich auf Strecken mit Tragepassagen und vielen Weidezäunen im Sommer.
 
Oben