Turbo für die E-Bike-Motormarke?: Porsche steigt groß bei Fazua ein

Turbo für die E-Bike-Motormarke?: Porsche steigt groß bei Fazua ein

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDIvcG9yc2NoZS1zdGVpZ3QtYmVpLWZhenVhLWVpbi10aXRlbGJpbGQuanBn.jpg
Porsche beteiligt sich am Münchner E-Antriebssystem-Hersteller Fazua. Der Sportwagenhersteller hat auch eine Option zur vollständigen Übernahme. Hier die Infos.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Turbo für die E-Bike-Motormarke?: Porsche steigt groß bei Fazua ein
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Vielen Dank.
Außer dem 29er V-Rad und dem neuen Drivepack ist das eZesty auf dem Stand von 2019.
Schade, das eZesty hätte mehr technischen Fortschritt verdient.
Aber bei was mehr Fortschritt? Wenn wir mal die drangenagelten Komponenten außen vor lassen, da kann man immer was anderes dranschrauben, ist doch die Motor/Akku Kombi "Fortschrittsresistent". Da geht halt kaum was. Und Geometrie und Federwegskinematik ist jetzt auch noch nicht soooooo Steinzeit.
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Wenn dir bspw. 2017 ein Merida eone-sixty mit e8000 und 504 Wh BT-E8010 gekauft hast. Könntest es jetzt, fünf Jahre später, mit einem EP8 und einem 630Wh BT-E8016 aufrüsten.
Interessant.👍
Aber ich hatte meine Bemerkung, passend zu dem Gesamthtema hier, nur auf Fazua bezogen. Hier limitiert ja eine Stärkung von Motor/Akku sehr stark die eigentlich fixen Außenmaße.
 

Titanfan

Aktives Mitglied
Interessant.👍
Aber ich hatte meine Bemerkung, passend zu dem Gesamthtema hier, nur auf Fazua bezogen. Hier limitiert ja eine Stärkung von Motor/Akku sehr stark die eigentlich fixen Außenmaße.
Als begeisterter Fazua Fahrer (7.600 km bei 250.000 Höhenmeter) finde ich den Antrieb mit der richtigen Motorabstimmung einfach perfekt !
Fazua wird immer mit Bosch und Konsorten verglichen und das geht nicht.
Die Reichweitenangaben bei den Tests sind ein Witz. Die Tester sollten zumindest die Hausaufgaben machen und die Motorabstimmung angeben.
Paradebeispiel der Reichweitentest vom Nox Helium.
Beim Vorgängermodell etwas über 700 Höhenmeter und jetzt etwas über 300 Höhenmeter ?
Objektive Reichweitentests sollten bei mittlerer Motoreinstellung in allen 3 Unterstützungstufen angegeben werden, dann wäre es aussagefähig !

Schöne Grüße aus Innsbruck
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
@Titanfan
Du solltest aber auch erwähnen, dass Dein Fazua in einem leichten Hardtail steckt.
Also nicht mit dem hier vorgestellten Nox und dem Einsatzgebiet vergleichbar.

Fazua in einem Hardtail macht für mich mehr Sinn, als in einem AllMountain oder Enduro.
 

DOKK_Mustang

Bekanntes Mitglied
Die Reichweitenangaben bei den Tests sind ein Witz.

Schöne Grüße aus Innsbruck
Im anderen Thread hatte ich die verschiedenen Messung erklärt:
https://www.emtb-news.de/forum/thre...ist-der-fazua-ride-50-motor.10931/post-183120
Vereinfacht erklärt:

Ziehst du 250W für 1h aus dem Akku sind 250Wh weg, d.h. der Fazua 252Wh Akku ist leer.

Ziehst du nur 125W kannst du 2h fahren und hast dann erst die 250Wh des Akkus verbraucht. Da du dadurch selber länger Eigenleistung investiert steigt die Reichweite/-Höhe deutlich. Du fährst dementsprechend auch langsamer.

Die erste Messung 2020, war höchstwahrscheinlich mit der alten Fazua SW, hier war der Rocket Modus speziell bei höheren Trittfrequenzen stark limitiert, 2022 hat Fazua durch das Black Pepper Update die Leistungsabgabe des Rocket Modus bei einer 90er Trittfrequenz ca. verdoppelt (siehe Grafik aus dem Netz)

Anhang anzeigen 36926

Faktoren wie Temperatur, Trittfrequenzen, Steigung, Gewicht des Fahrers, Eigenleistung usw. werden in der Reichweitendatenbank gar nicht berücksichtigt.

Deshalb sind die Angaben aus der Reichweitendatenbank nur mäßig hilfreich und geben nur eine ganz grobe Orientierung.
 

Titanfan

Aktives Mitglied
Bei allen Reichweiten Tests wird immer! mit maximal möglicher Unterstützung gefahren! Diese Hausaufgaben wäre also schon mal gemacht. Erst nachdenken und dann meckern ;-)
Nein, diese Hausaufgaben sind nicht gemacht. Wenn ich das Fazua System wähle und dann die höchste Motarabstimmung einstelle und alles im Rocket Modus fahre, ist es definitiv das falsche Motorsystem das ich ausgewählt habe.
Den Fazua fährt man idealerweise meist im Breeze, teilweise im River und selten im Rocket Modus.
Dann sind Touren zwischen 1.500-2.000 Höhenmeter leicht machbar.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Nein, diese Hausaufgaben sind nicht gemacht. Wenn ich das Fazua System wähle und dann die höchste Motarabstimmung einstelle und alles im Rocket Modus fahre, ist es definitiv das falsche Motorsystem das ich ausgewählt habe.
Den Fazua fährt man idealerweise meist im Breeze, teilweise im River und selten im Rocket Modus.
Dann sind Touren zwischen 1.500-2.000 Höhenmeter leicht machbar.
Das ist doch Quatsch. Wenn ich überhaupt jemals irgendwie vergleichbare Ergebnisse haben will, muss ich ja wohl auch gleiche Einstellungen verwenden. Und alle anderen Motorsysteme fährt auch kein Mensch dauerhaft mir voller Unterstützung.

Wenn bei jedem Test der Tester irgendwelche ihm sinnvoll erscheinende Einstellungen wählt, sagt die Reichweiten / Reichhöhenangabe noch weniger aus und dann kann die Angabe gleich ganz weglassen. Was tatsächlich auch zu überlegen wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Bei allen Reichweiten Tests wird immer! mit maximal möglicher Unterstützung gefahren! Diese Hausaufgaben wären also schon mal gemacht. Erst nachdenken und dann meckern ;-)
Habe nachgedacht.
Reichweitentest, die nicht unter genormten, unabhängigen Laborbedinungen stattfinden, sind Glaskugellesen und sorgen bei mir immer für Lacher bei Putzbier wenn ich gerade die Hälfte oder das Doppelte vom Akku vom redaktionellen Test verbraten habe.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Habe nachgedacht.
Reichweitentest, die nicht unter genormten, unabhängigen Laborbedinungen stattfinden, sind Glaskugellesen und sorgen bei mir immer für Lacher bei Putzbier wenn ich gerade die Hälfte oder das Doppelte vom Akku vom redaktionellen Test verbraten habe.
Jetzt fängst Du auch noch an. Ich habe nirgendwo gesagt, dass die Tests sinnvoll oder sonst was sind. Ich habe lediglich versucht zu erklären, dass sie ihm Rahmen der Möglichkeiten.......
Ach, ist mir zu blöd, ich bin raus.
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Die Vergleiche Fazua vs. Bosch sind natürlich unpassend.

Ich fahre beide Motoren, dabei bin ich kein Bosch-Turbofahrer, sondern eher im Gebirge im Tour+ Modus unterwegs.
Man muss beim Bosch nicht immer die volle Leistung abrufen, ich schätze hier einfach die Leistungs-
und Akkureserven.

Mit dem Bosch kann ich Touren mit mehr als 2.300HM und 70km planen und fahren,
die ich mit dem Fazua und auch 2. Akku nicht mehr packen würde.

Den Fazua mag ich wegen dem sehr leisen und natürlichen Fahrgefühl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben