Stahlfederdämpfer am Spectral

corny23

Aktives Mitglied
Welche Feder würdet ihr empfehlen bei 92kg Fahr fertig und wie fiel hub braucht die Feder 2.4 oder?
fahrfertig mit rucksack?dann 550 Feder.ich hab bei 89 kg eine 525x2.75,passt perfekt.bei softer fahrweise ,ne weichere feder.muss halt auch zur Gabel passen,hinten plüschig und vorne holzig,fährt sich äusserst bescheiden.
 

corny23

Aktives Mitglied
genau,sind halt alles grobe empfehlungen und schätzungen als Basis.entscheidend ist dann das Gefühl und Fahrverhalten.
evtl. muss man 2-3 federn durchprobieren.
 

Mayerolf

Neues Mitglied
Ja Dempfer ist der dhx2 230 60 wie bei jedem spectral on ja frage so doff Weill mit dem fox calculator eine 500 feder empfohlen wirt
 

Wissbadener

Aktives Mitglied
Nimm die 550 Feder. Ich habe 95kg und bin mit der zufrieden.
OK, die 95kg sind naggisch. Fahrfertig werden das dann auch 100-105kg sein (je nach Inhalt des Rucksacks). Da könnte die 600er Feder für 120kg ganz gut passen. Würde aber eher die 650er Feder nehmen. Ob es dann 26, 27 oder 28% Sag sind, kann man eh nicht messen.
 

corny23

Aktives Mitglied
oder doch die 600er falls die Gabel nicht so straff gefahren wird.

nachdem ich an der Gabel jetzt auch Coil verbaut habe,war das feeling hinten zu straff mit der 525 Feder.mit der 450er Feder passt es jetzt genau.Druck und Zugstufe angepasst und erhöht.

Das Smashpot Set für die Gabel ist hochwertig und kommt mit einem hydraulischen Bottom out ,der mit ca.15 klicks reguliert werden kann.Einbau ist easy .14 und 22mm Konusschlüssel,28er Nuss und ein Heissluftgerät werden benötigt. Ein Fön reicht nicht um genügend Hitze für die Heatshrink zu erzeugen.,ansonsten kann die abrutschen und versenkt sich dann im Gabelholm.
Die Feder ist immer 18cm lang .Der Federweg wird durch beigelegte Spacer angepasst.130 -180mm möglich.
Der Hydraulische Bottom Out aktiviert sich erst im letzten Drittel vom Federweg und wirkt quasi wie eine Bremse.

.Je nach Federstärke und Ölmenge kommen mal bis zu 500 Gramm Mehrgewicht an die Gabel.
Ich habe erstmall die 55 Pfund Feder verbaut.Die Dämpereinstellungen wurden erstmal von der Luftfeder übernommen.
Die erste Testfahrt war nicht überzeugend, die Gabel war träge und gar nicht so sensibel.

Also LSC 4 Klicks raus und plötzlich ging die Gabel ab wie die Feuerwehr. Supersensibel mit toller Traktion und
dennoch hoch im Federweg. zusammen mit dem Coil Hinterbau kommt ein tolles Fahrgefühl auf wenn es es über Steine und dicke Wurzeln geht ,das man mit Luft nie hinbekommt, aber Luft am Fahrwerk konnte mich auch noch nie begeistern.
Am nächsten Tag die 50er Feder in der Gabel getestet. Die war noch schluckfreudiger und hatte bei schnellen Geschwindigkeiten noch mehr Traktion vermittelt. Natürlich auch mehr Federweg genutzt ,steht aber trotzdem noch hoch im Federweg aber nicht so hoch wie die härtere Feder. Muss da noch mehr Strecken fahren um mich dann zu entscheiden. Die Feder lässt sich flott in 10 Minuten wechseln.

Tolles,hochwertiges Upgrade von Vorsprung für allle die auf Coil Feeling stehen, am besten natürlich mit Coil Dämpfer.
Es gibt eine Tabelle mit den Federraten bei Vorsprung. Wer gern superkomfortabel fährt sollte definitiv eine leichtere Feder als die empfohlene nehmen.
Geräusche von der Feder konnte ich keine feststellen, die Zugstufe hat jetzt mehr zu tun und da hört man dann mal vermehrt Schlürfgeräusche von der Dämpfung. Prost!;)
1589785000874.png
 

On07

Bekanntes Mitglied
Also mit Coil in der auch Gabel sehe ich mehr Sinn.
Mir scheint die Gabel erstmal wichtiger als der Hinterbau.
 

Max90

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
ich habe mich in den letzten Tagen mit einem Dämpferwechsel beschäftigt. Habe aber bei Größe M, wie bereits hier beschrieben, Platzprobleme. Könnte man die Einbaurichtung des Dämpfers nicht einfach wechseln, sodass sich der Ausgleichsbehälter nicht auf der Höhe des Akkus, sondern hinten über dem Flaschenhalter befindet?
Da sollten ja die gleichen Kräfte wirken...
Wir seht ihr das?
 

Wissbadener

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,
ich habe mich in den letzten Tagen mit einem Dämpferwechsel beschäftigt. Habe aber bei Größe M, wie bereits hier beschrieben, Platzprobleme. Könnte man die Einbaurichtung des Dämpfers nicht einfach wechseln, sodass sich der Ausgleichsbehälter nicht auf der Höhe des Akkus, sondern hinten über dem Flaschenhalter befindet?
Da sollten ja die gleichen Kräfte wirken...
Wir seht ihr das?
Siehe Beitrag Nr. 63 und folgende Beiträge auf der 4.Seite. Da wurde das Thema schon mal ausführlich und abschließend behandelt.
 

espanolito255

Aktives Mitglied
Nun, bei mir ist es 1mm. Ich drucke es einfach rein. Dann pass es in der kerbe wo die on/off taste sitzt.
Versuche vielleicht der die high einstellung "aussenander zu reissen". Einstellungsschraube losen, Rahmen hochheben, hinterbau runterdrucken um vielleicht die drei mm zu gewinnen, dann die schraube zu machen.
 

orudne

Aktives Mitglied
Also mit Coil in der auch Gabel sehe ich mehr Sinn.
Mir scheint die Gabel erstmal wichtiger als der Hinterbau.
Ich hab jetzt mit Coil vorne und hinten an verschiedenen Rädern rumexperimentiert.

Nach meinem aktueller Stand ist vorne Luft, hinten Coil für mich der beste Kompromiss.

Im Hinterbau hat man ja durch die Kinematik eine gewisse Progression, die Coil Federgabel hat das nicht (bzw. die mrp Ribbon Air hat das in einem gewissen Maße). Das fühlt sich für mich etwas unausgeglichen an.
Und wenn man dynamisch aus den Kurven raus kommen will, dann bremst einen die lineare Coil Gabel etwas aus.

Aus meinem Spectral On ist der Jade X leider wieder rausgeflogen. Der Hinterbau passt für mein Empfinden nicht zu dem Coil Dämpfer.
Keine Ahnung was die Tester alle haben, aber auch mit dem Luftdämpfer nutze ich regelmäßig den kompletten Federweg. Eventuell reden die nur das Marketing blabla nach. 🤷‍♂️
 

corny23

Aktives Mitglied
Und wenn man dynamisch aus den Kurven raus kommen will, dann bremst einen die lineare Coil Gabel etwas aus.
kann Ich nicht bestätigen.ich tippe auf eine zu leichte Feder und evt. zuviel sag am Luftdämpfer?
mit 30%Sag am Luftdämpfer konnte Ich den Federweg nie ausnutzen bei vollspeed auf Steinen und Wurzeln.
klar geht das mit weniger Luft, aber dann ist das Handling und die Geo im Eimer.
coil vorne und hinten so abzustimmen,dass die Front und Hinterbau synchron ein und ausfedern,da braucht man Geduld und diverse Federhärten zum durchprobieren.
Garantiert wiird auch nicht jeder Dämpfer zum ON Hiinterbau passen,der dann aber in einem anderen Rahmen super funktionieren kann.
Am besten gleich ein Bike mit Stahldämpfer kaufen,dann spart man sich den ganzen Scheiss.;)
 

On07

Bekanntes Mitglied
Am besten gleich ein Bike mit Stahldämpfer kaufen,dann spart man sich den ganzen Scheiss.;)
Genau, das sehe ich auch.
Gibt ja nen Ghost Slamr, sogar noch im Laden und bezahlbar ;-)

Ne kann ja sein das Feder besser als Luft anspricht, ich fühle aber keine Probleme beim DPS.
SAG 30% und kleiner Spacer arbeitet für mich prima, vielleicht kann der mit dem Exo+ Reifen auch wieder raus, durchgeschlagen hat der ohne auch nicht, kam mir nur manchmal viel zu weich vor.
 
Oben