Specialized Levo Gen3 2022 – Neuheit im Test: Mullet, Display, S-Sizing, 90 Nm – Check

Specialized Levo Gen3 2022 – Neuheit im Test: Mullet, Display, S-Sizing, 90 Nm – Check

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDMvc3BlY2lhbGl6ZWQtdHVyYm8tbGV2by1wcm8tdGl0ZWxmb3RvLmpwZw.jpg
Specialized haut mal wieder einen raus und veröffentlicht das flammneue Turbo Levo Gen3! Treu bleibt man dem Motor und dem Carbon-Rahmen, neu ist ein vollwertiges Display, Mullet-Wheels und die progressive Geometrie in S-Sizing mit 6 – in Buchstaben: S-E-C-H-S – Rahmengrößen. Wir haben alle Infos und Preise vom neuen Specialized Levo Gen3 und einen ersten Test.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Levo Gen3 2022 – Neuheit im Test: Mullet, Display, S-Sizing, 90 Nm – Check
 

DocRx

Aktives Mitglied
Also über 11000€ für den "billigen" Einstieg???
Warum kaufen wir uns nicht bald einfach gebrauchte Motorräder, wir dürfen ja bald eh nimmer woanders fahren als die Tiral Motorräder auch, und die sind ja dtl billiger.
Spass beiseite, das muss auch mal aufhören, dass man so ein Fahrrad so hochlobt, dass sich niemand leisten kann.
Selbst bei den Versendern sind wir jetzt schon bei über 7000€ für die am besten ausgestatteten Bikes angekommen. Müssen wir jetzt also Kredite aufnehmen, um E-MTBler zu sein?

Ich denke als Presse habt Ihr vielleicht auch mal einfach die Verantwortung, da ein wenig strenger mit den Herstellern umzugehen, damit meine Kinder nicht später mal beide Nieren verkaufen müssen, nur um mit einem Elektrorad im Wald fahren zu können.

My 2 cents
 

Schneewolf

Bekanntes Mitglied
gute Weiterentwicklung. Das Angle Set würde ich gern nutzen. Das Display finde ich auch sehr sexy und gut platziert, allerdings hätte ich durch die Weitsichtigkeit wahrscheinlich Probleme beim ablesen. Beim Preis muß man viel Phantasie entwickeln oder halt eine neue "Geschäftsidee"
 

bernd e

Bekanntes Mitglied
War gerade auf der Speiseeis-Seite, weil ich so naiv war das es mehr als die zwei absurd bepreisten Modelle geben muss.
1. Viele bunte und noch mehr bewegte Bilder (mir ist schwindelig)
2. Entweder bin ich blind, doof oder es gibt tatsächlich keine anderen Ausstattungsvarianten
3. Wo sind die Turbo Levo Modelle 2021 hin gekommen, die noch vor 2 Monaten auf der Seite waren?
4. Gibt es parallelen zur Bund-Länder-Konferenz?

Edit 26.3.: Punkt 2 und 3 erledigt, Homepage hat wieder die "günstigen" und aktuellen 2021er Modelle mit drauf. Wobei die 21er S-Works und Pro jetzt durch die 22er ersetzt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

fatbikeGM

Bekanntes Mitglied
Ein faszinierendes Rad!
Es ist nicht für mich (zb deutlich zu abfahrts-orientiert), aber es ist schön zu sehen, was alles möglich ist.
Irgendwie drängt sich mir bei Specialized immer mehr der Vergleich mit Apple auf: Gutes Design, viele proprietäre Lösungen, hohe Usability, hoher Preis.
Allerdings ist es für mich genau anders herum als bei der IT: Bei den Fahrrädern reizt mich das bisher nicht.

Vielleicht hat Spezi aber auch bisher einfach nur nicht das richtige Modell für mein Nutzungsprofil (Touren, ganzjährig, ohne Rucksack, gerne auch mal 2 Akkus lang, gewürzt mit leichten & mittelschweren Trails), wer weiss ...
 

Alex1206

Bekanntes Mitglied
Man bekommt viel für das Geld. Ist dass dein Ernst Rico?
Optisch ist der Motor mit dessen Grösse dem Bosch und Shimano klar unterlegen

Vergleichst echt einen Brose mit einem sch..... Bosch? Der Bosch ist nicht leichter, dafür schwächer und von der Lautstärke sollte man mal gar nicht reden. Selbst der neue EP8 von Shomano kommt nicht an den Brose ran. Und der EP8 ist schon verflixt gut.
Vom Preis ist man bei Specialized einiges gewohnt. Von daher....... war zu erwarten.
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Traum-Power-EMTB. 😘
Womöglich die neue Benchmark als Allrounder. Günstigere Varianten werden wohl folgen.
Der lange Akku bleibt leider, wenn der Brose jetzt standfester ist, sehe ich ansonsten kaum echte Nachteile.
Ich bin versorgt und glücklich mit meinen Bikes, ansonsten würde ich bei der Pro- Version schwach werden.
Sehr geil.
 

C.Hill

Aktives Mitglied
Man kann sich an vieles gewöhnen, aber mit den Preisen werde ich nicht warm.

Der Vergleich mit Apple ist angebracht, was den haben-wollen Drang im 2 Jahres-Rhythmus betrifft. Den verspüre ich bei bikes schon eher früher, aber das geht im 4-stelligen €-Bereich einfach nicht. Kommende Einsteigervarianten sind leider so schlecht ausgestattet, dass man dafür auch keine 7000€ hinblättern möchte.
Verrückt irgendwie.
 
Oben