Neue Regeln für alpines Gelände: E-Biker unerwünscht?

Mikamaxi

Neues Mitglied
Hi,
"alter Falter", schaut mal hier in die PDF vom Bund-Naturschutz rein. Nichts für zart beseidete E-MTBler....die ziehen alle Register um uns zu diskreditieren. 🤮 Selbst der E-MTB-Modus bei Bosch, der nach einem Softwareupdate den Sport-Modus ersetzt, wird als Angriff auf die alpine Naturregion dargestellt.
https://www.bund-naturschutz.de/fileadmin/Bilder_und_Dokumente/Presse_und_Aktuelles/Pressemitteilungen/2018/Alpen/E-MTB_im_alpinen_Raum_-_AK_Alpen_-_27-9-2018.pdf

Zum Glück sieht das die Tourismusbranche in den meisten alpinen Region doch etwas anders!
 

hna

Bekanntes Mitglied
schaut mal hier in die PDF vom Bund-Naturschutz rein
Dummbabbler.....
Besonders gut gefällt mir das hier:
Auch in passionierten Bikerkreisen gilt das E-MTB nicht unbedingt als sportlich: "An einem Sportgerät hat ein Motor so viel verloren wie Doping im Leistungssport.
Schon mal was von "Motorsport" gehört?

Und ehrlich gesagt: Ob ein "passionierter" Biker mich sportlich findet oder nicht geht mir so was am Ar... vorbei. Ich muss niemand etwas beweisen und habe sehr große Freude und Spaß mit meinem Ebike, und das ist für mich die Hauptsache.

Dazu kommt das der Artikel vom Bund-Naturschutz von ein paar schon sehr "angestaubten" Senioren verfasst wurde denen ich einfach mal die notwendige Objektivität und Kompetenz abspreche mit dem Thema EMTB unzugehen.

Man schaue mal hier:

Axel Döring

und Sylvia Hamberger

 
Zuletzt bearbeitet:

Oshiki

Mitglied
Ich finde das Schweizer Modell sehr zukunftsträchtig.
Wenn die Schweiz nicht so teuer wäre würde ich regelmäßig rüber fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

hna

Bekanntes Mitglied
Bezugnehmend auf den Spiegel-Artikel:
Was viele MTBler nicht verstehen bzw. nicht verstehen wollen:
MTB und eMTB sind 2 verschiedene Welten.
Wenn ich ein MTB artgerecht einsetzen will muss ich mich plagen, beim EMTB kann ich mich plagen, die Betonung liegt auf kann.
Und das ist der große Unterschied, es ist meine Entscheidung ob ich mich körperlich ertüchtigen will oder gelassen die Natur geniessen will, mit dem EMTB kann ich beides, das geht nur nicht in die Köpfe der MTB-Fanatiker rein.
 

Frankonia

Bekanntes Mitglied
mit dem EMTB kann ich beides, das geht nur nicht in die Köpfe der MTB-Fanatiker rein.
Ist aber ein anderes Quälen. Nicht das Gleiche wie mit einem Biobike. Denn bei letzterem entscheidet alleine die Kondition wie leicht und wie weit man kommt. Die Topographie entscheidet obs gemütlich oder fordernd sein soll die Tour.

Eine Stunde zügig Brustschwimmen (also nicht wie Treibholz die Bahn blockieren) ist übrigens auch fordernd. Kraulen noch anstrengender und da gibt es auch keinen Hilfsmotor. Oder gibt es schon einen Aussenborder für Schwimmer? XD
 

joergpraefke

Mitglied
oder so etwas:

Tauchscooter

Wo kann ich einen Tauchscooter einsetzen?

Wo Sie den Tauchscooter einsetzen, ist am Ende Ihnen überlassen. Grundsätzlich kann er sowohl in den Tiefen der Meere oder Seen als auch an der Wasseroberfläche eingesetzt werden. Dort nutzen ihn gerade Kinder gerne, um schnell durchs wasser zu düsen. - sorry für OT -
 
Oben