Levo 2019 ...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen rund ums E-MTB" wurde erstellt von bascopeach, 12. Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    Hey Guys,

    ich arbeite mich gerade ins Thema eMTB ein, da das nächste Rad von mir ein eMTB werden soll...

    das Levo hat es mir dabei bisher am meisten angetan, Optik, Brose-Motor und Kettenstreben (so kurz wie
    möglich) passen mir am besten...


    Allerdings taugt mir die Geo nicht so sehr, ich bin ein Sitzriese bei 1,88 ist das echt doof. Ich mag es gerne luftig im Schritt wenns bergab geht.

    Daher fahre ich momentan ein Canyon Strive in Race L, da ist der Reach bei 468mm was für mich super passt, das Sitzrohr hat 460mm was wirklich ideal ist, ich fahre damit eine 170er Reverb.

    Das Levo hat in XL einen Reach von 456, was noch ginge, aber das Sattelrohr hat dann 520mm, was echt zu viel ist, daher:

    weiß irgend jemand ob es 2019 ein Update beim Levo gibt?



    Thömus Lightrider und Focus Jam2 habe ich mir auch angesehen, aber die sprechen mich nicht so an...
     
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. slash-sash

    slash-sash Bekanntes Mitglied

    Also zu einem 2019er Update kann ich nichts sagen. Es gibt mit Sicherheit den ein oder anderen, der so was im Netzt findet.
    Ich selber fahre ein Levo; das 2017er Modell und frage mich gerade, warum dir das Focus Sam nicht gefällt?! Wäre für mich persönlich die einzige Alternative zum Levo. Hat auch, wie dein Strive 160mm und dürfte dir doch optisch ebenfalls sehr gefallen, oder?!
    Ich weiß, du hast nach dem Levo gefragt. Ich wollte es auch nur als Anreiz schreiben.
    Bist du denn schon unterschiedliche Motortypen gefahren?

    Gruß Sascha
     
  4. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    Die Kettenstreben sind mir persönlich viel zu lang, ich fahre das Strive mit 423er Streben, mein Voten V.SX hatte 435 und das Propain Tyee, das ich mal hatte, hatte glaub 455, furchtbar!!

    Das Kenevo wäre für mich noch interessant, ist mir aber fast zu Overkill, würde gerne von 160mm zu 140/150mm downgraden um mehr Spieltrieb zu generieren und nicht so schwer zu sein...
     
  5. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    Ich kenne Bosch und Shimano, ich mag das ganze Bosch-Konzept gar nicht, Shimano find ich mega, aber das Brose-Konzept bei Specialized finde ich schlechtweg genial (wenn auch noch nicht gefahren) kommt aber noch!
     
  6. OldMan54

    OldMan54 Bekanntes Mitglied

    Die Kettenstrebenlänge ist beim emtb anders zu bewerten, als ohne Motor.
    Kann nur die Testfahrt Auskunft geben.
     
    tib02, vio und raptora gefällt das.
  7. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    Würden Sie elaborieren? :biggrin:
     
  8. OldMan54

    OldMan54 Bekanntes Mitglied

    Mit dem emtb können bergauf Steigungen gefahren werden, die ohne Motor für die Masse von uns kaum machbar ist. Da ist eine extrem kurze Kettenstrebe zwar positiv hinsichtlich der Wendigkeit, aber bergauf sollte auch das Vorderrad noch am Boden bleiben. Kommen ja doch einige Watt zusätzlich ans Hinterrad.
     
    thebikefreak666, Bit und Delete1985 gefällt das.
  9. slash-sash

    slash-sash Bekanntes Mitglied

    Ich bin ebenfalls kein Bosch Freund. Ist nicht meine Welt und Vorstellung eines MTB-Motors.
    Der Brose im Specialized ist schon genial.
    Super einfach einzustellen, wirklich nach eigenen Belieben bis ins Detail anpassbar und die max. Kraftentfaltung wird eh überbewertet; je nachdem, was man mit einem ebike machen möchte.
    Du klingst mir so, als wenn du eine reine „Aufstiegshilfe/Aufstiegserleichterung“ suchst und keine Seilwinde.
    Demnach bist du meines Erachtens beim Brose schon richtig. Shimano bin ich bis dato leider noch nicht gefahren und kann dazu nichts sagen.
    Trotzdem; auch, wenn er dir auf dem Papier taugt; fahr ihn unbedingt Probe und verstell die Parameter selber, damit du weist, in welchen Bereichen ein Specialized Brose einstellbar ist und sich damit fährt. Nicht die Einstellung von Händler nehmen, akzeptieren und abnicken.
    Ich fahre nebenbei ein Commençal Meta AM V4 (hauptsächlich) und ein Levo und muss sagen, dass die kurzen KS, bzw. lange KS an einem ebike wirklich anders zu bewerten sind, wie @OldMan54 das schon richtig geschrieben hat.
    Jetzt bin ich zwar kein Freund dieser früher-konnte-ich-das-nicht-hoch-fahren-aber-mit-Motor-doch-Geschichte (siehe das Video von Stefan Schlie), aber es ist in der Tat so, dass sich kurze KS an einem eBike anders fahren, als an einem antriebslosen Bike. Da wird sich in den nächsten Jahren mit Sicherheit bei den Geos noch so einiges tun.
    Wie gesagt, fahr das Levo mal Test und zum Vergleich wirklich das Sam.
    Macht dich ja nicht dümmer.
    Ich finde es persönlich sogar schöner, als das Levo.
    Über ein Statement, wenn du beide gefahren bist, würde ich mich jedenfalls freuen.




    Sascha
     
    raptora, OldMan54 und bascopeach gefällt das.
  10. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    Ich hab einige Neuigkeiten aus dem Spezi-Rumours-Lager:

    das neue Levo (kommt wohl Herbst 2018 //edit// - soll aussehen wie das neue Stumpi

    Außerdem sollen Kenevo und Levo im März 2019 einen neuen Akku mit 680 Watt bekommen. mit der neuen Akkutechnologie...

    Wisst ihr sonst was?

    Also für mich hört sich das alles richtig gut an!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2018
  11. kawa3005

    kawa3005 Mitglied

    Das wäre nach 3 Jahren der größte Schritt in der der Levo Evolution…Die Akkus von Spezie sind hinsichtlich der Qualität und der verbauten ANT Technik schon lange nicht mehr state of the art, und werden nur noch von vielen Update,s am Leben erhalten.:zzz:
     
  12. slash-sash

    slash-sash Bekanntes Mitglied

    :screamingfear: Echt jetzt?! Schade Specialized; das ist wohl der falsche Weg.
    Noch schwerer, noch besch…enerer Schwerpunkt und damit wohl weg vom halbwegs optisch schönen Rahmen.
    Wer braucht so viel Akku?
    Da wäre es doch einfacher, einfach Benzin in den Tank zu packen.
    Bleiben dann ja nicht mehr viele eBikes, die interessant sind/werden.




    Sascha
     
    vio, systemgewicht und Das-Licht gefällt das.
  13. eMTB-News.de Anzeige

  14. Joerg

    Joerg Aktives Mitglied

    Als Beispiel ICH!!
     
    AchimSt, OldMan54 und bascopeach gefällt das.
  15. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    Ich auch! Es gibt nie zuviel Akku.

    Aber zu deiner Sorge, lies mal die Berichte über den Wechsel der Akku Generationen - ich denke, die Größe des Unterrohrs wird sich nicht vergrößern, Spezi geht nur den Weg, das Gewicht gleich zu lassen und dafür die Reichweite zu erhöhen - mMn der richtige Schritt!!

    Ich freu mich wie Bolle wenn die Gerüchte stimmen!

    Hier ein Auszug:
    Wie du siehst, passt 680 Watt sehr gut zu den beschriebenen 30% mehr Reichweite....
    das könnte so also alles stimmen.
     
    beulendoktor gefällt das.
  16. kawa3005

    kawa3005 Mitglied

    Aber nur wenn Speci Akkus von BMZ bezieht, bis jetzt waren irgendwelche verbaut und die waren hinsichtlich der Qualität sehr unterschiedlich.
     
  17. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    BMZ ist hier nur als Beispiel angeführt... woher die dann kommen erschließt sich mir nicht...
     
  18. slash-sash

    slash-sash Bekanntes Mitglied

    Aber was wollt ihr mit so viel Akku? Gar nicht mehr treten? Oder 1000km pro Tour fahren?
    Eine gewisse Eigenleistung sollte auch beim ebike noch gegeben sein.
    Bin mal gespannt, wann es eBikes mit weniger Akku, kleineren Motoren und somit weniger Gewicht, ein besserer Schwerpunkt und eine gefälligere Optik kommt, für Leute, die nur ein Minimum an Unterstützung suchen.



    Sascha
     
    ZeFlo gefällt das.
  19. bascopeach

    bascopeach Neues Mitglied

    Das kriegst du doch schon... bei Focus


    Und wenn eine Tour 1500-2000Hm hat - dann möchte ich die schön durchballern und beim Uphill den Boost reinlassen . Ich fahre Enduro, seit Jahren, aber Uphill war immer Mittel zu Zweck und nicht Inhalt der Tour ...
     
    mr.brown, OldMan54 und kawa3005 gefällt das.
  20. slash-sash

    slash-sash Bekanntes Mitglied

    Nö, bekomme ich bei Focus nicht; zumindest nicht in den interessanten Modellen Jam oder gerade Sam.

    Aber du hast meine Frage eigentlich ja schon beantwortet: du willst
    also quasi einen Liftersatz. Darfst du machen, kein Thema. Ich werde es wohl nicht/nie verstehen.
    Unterstützung ja, sehe ich ein, „Wald legalisiertes Benzinersatz-Moped“ ist aber nicht meine Welt.
    Aber ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion anzetteln. Wollte es einfach nur wissen, weil ich so nicht ticke und ich es schade finde, dass die Industrie nicht an die Leute denkt, die nur ein bisschen an Unterstützung suchen.
    Mal schauen, was die Zukunft bringt und wann Focus sein System auf das Sam anpasst. Fände ich top.



    Sascha
     
  21. gutti-g

    gutti-g Aktives Mitglied

    Aber auch mit nur ein Bisschen Unterstützung sind lange Tagestouren mit 500Wh schon grenzwertig. Mal 2 Stunden fahren ist kein Problem. Aber 5 Stunden und mehr wird schon eng. Gibts zumindest keinen Uphill-Flow mehr.
     
    OldMan54 und joerghag gefällt das.
  22. kawa3005

    kawa3005 Mitglied

    Ist doch müßig über kleine oder große Akkus bei E-Bikes zu diskutieren, wie viele haben den einen zweiten Akku dabei….das sagt schon alles was der Kunde sich wünscht.:dizzy:
     
    beulendoktor, LoganFive und OldMan54 gefällt das.