Haibike Flyon: Vom Prototyp zum Serienmodell / Teil 1

N4rcotic

Aktives Mitglied
Ist das eine gesicherte Information, mit der Abregelung, oder eine Vermutung?
Diese Lampe muss eine Temperaturregelung haben, so wie fast jede hochwertige/teure Lampe um Schäden durch thermische Überlastung zu vermeiden. Wird die Belatung zu hoch, wird eigentlich immer die Leistung reduziert. Wie sich das in der Praxis gestaltet kann man halt jetzt schwer sagen, da die Bikes auch noch nicht verbreitet unterwegs sind.

Die Liefertermine sind auch sportlich. Juni-Januar 2020. Wie bei meinem Action Team von Cube. Release war eigentlich September 2017 erste Auslieferung war Juni 2018 also kurz vor dem Modelljahr 2019. man hat einfach eine andere Bremsscheibe hinten eingebaut und Zack war das 2019er Modell geboren 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

N4rcotic

Aktives Mitglied
Der Motor, soll der Selbstbeschreibung nach, nicht auf Vollast laufen. Ein Auto, dass bei 1,5l Hubraum ständig mit 4500rpm läuft verbraucht mehr als ein Auto dass bei 2,0l Hubraum ständig bei 2000rpm läuft. Die Leistungsentfaltung kann trotzdem ähnlich sein.

Ich hoffe, das war dir jetzt technisch genug.
Ein Bosch Motor z.B. läuft auch nicht auf Volllast, außer man ruft die Leistung ab und man hat eine ordentliche Steigung und die Leistung wird benötigt. Oder meinst du der Leistungsgrad des TQ wird niemals 100% erreichen?

Was E Motoren angeht und da kann man gerne mal in den PKW Bereich gehen. Dort liegen im Leerlauf eines E Autos immer 100% Leistung an. Denke das wird beim EBike das gleiche sein, nur ist die Leistungsentfaltung vom Fahrer geregelt wie halt auch beim PKW.
 

On07

Aktives Mitglied
Der Motor, soll der Selbstbeschreibung nach, nicht auf Vollast laufen. Ein Auto, dass bei 1,5l Hubraum ständig mit 4500rpm läuft verbraucht mehr als ein Auto dass bei 2,0l Hubraum ständig bei 2000rpm läuft. Die Leistungsentfaltung kann trotzdem ähnlich sein.
Die Relation stimmt nicht ganz.
Nimm lieber ein 750cubic Mopped für die Bosch und Shimano Fraktion, paßt mit 70-75Nm und dazu nen 1000-1200cubic Mopped für das Haibike, auch im Gewichtsverhältnis.
Ich glaub nicht das die schwere Kiste weiter kommt. ;-)
Ist ja im Wald keine Konstantfahrt wie 120km/h auf der Autobahn.
 

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Ein Bosch Motor z.B. läuft auch nicht auf Volllast, außer man ruft die Leistung ab und man hat eine ordentliche Steigung und die Leistung wird benötigt. Oder meinst du der Leistungsgrad des TQ wird niemals 100% erreichen?

Was E Motoren angeht und da kann man gerne mal in den PKW Bereich gehen. Dort liegen im Leerlauf eines E Autos immer 100% Leistung an. Denke das wird beim EBike das gleiche sein, nur ist die Leistungsentfaltung vom Fahrer geregelt wie halt auch beim PKW.
Nein, aber laut Aussage Haibike wurde der TQ-Motor bei 120Nm abgeregelt, es wäre wohl noch mehr drin. Also wird der Motor bei systemseitiger Spitzenlast von 120Nm noch nicht zu 100% belastet sondern nur zu (theoretisch) 50%, während der Bosch sicherlich auch nicht bei 100% läuft, aber wohl eher im Bereich der möglichen Spitze.
 

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Die Relation stimmt nicht ganz.
Nimm lieber ein 750cubic Mopped für die Bosch und Shimano Fraktion, paßt mit 70-75Nm und dazu nen 1000-1200cubic Mopped für das Haibike, auch im Gewichtsverhältnis.
Ich glaub nicht das die schwere Kiste weiter kommt. ;-)
Ist ja im Wald keine Konstantfahrt wie 120km/h auf der Autobahn.
Stimmt, ich glaube auch, das beide letzten Endes ungefähr die selbe Reichweite haben werden. hab ich ja auch Eingangs meiner Einlassungen so geschrieben.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Ein Auto, dass bei 1,5l Hubraum ständig mit 4500rpm läuft verbraucht mehr als ein Auto dass bei 2,0l Hubraum ständig bei 2000rpm läuft. Die Leistungsentfaltung kann trotzdem ähnlich sein.
Mhm, das hättest du der Automobilindustrie erzählen sollen, dann hätten sie nicht den Unsinn mit den Downsizing-Motoren angefangen......
 

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Mhm, das hättest du der Automobilindustrie erzählen sollen, dann hätten sie nicht den Unsinn mit den Downsizing-Motoren angefangen......
Was meinst du, wo ich arbeite.

Der Unsinn mit dem Downsizing ist übrigens dem Testzyklus geschuldet, da laufen nämlich beide Motoren den gleichen Zyklus. Und siehe da, da braucht der 2,0l-Motor bei 4500rpm natürlich mehr Sprit. Da aber bei beiden Motoren vom Gesetzgeber der gleiche Zyklus vorgeschrieben wird (bisher NEFZ, jetzt WLTP) und hierzu noch Schadstoff-Emissionen einberechnet werden müssen kommt der Motor mit mehr Hubraum halt schlechter weg.

Nochmal, ich rede hier von Prüfstand-Werten die unter realen Fahrbedingungen wahrscheinlich nie eintreten werden. Ändert aber nichts an den Tatsachen.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Klar könnte man immer noch mehr, aber schon M1 hatte anfangs Probleme mit durchrutschenden Ketten auf kleinen Ritzeln.
 

On07

Aktives Mitglied
Er meint vielleicht machbar auf Seite der E-Technik. ;-)
Das momentan Nötige bestimmt dann die mechanische Seite, also das Getriebe.
Ist beim Auto ja nicht anders, Drehmomentbegrenzung bei einigen Turbomotoren, weil das Getriebe sonst überlastet. ;-)
 

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Klar könnte man immer noch mehr, aber schon M1 hatte anfangs Probleme mit durchrutschenden Ketten auf kleinen Ritzeln.
Der Herr Rossberger redet vom Motor, nicht vom Antriebsstrang. Das sind zwei verbundene, aber technisch vollkommen Verschiedene Komponenten. Ich würde auch die Haltbarkeit der Kette bei 120Nm nicht all zu hoch ansetzen. Oder die der Ritzel. Aber: Andere baustelle
 

HPL

Aktives Mitglied
Lustig, wie unterschiedlich die Anforderungen sind:
Dachte, ich bin hier in eine E-Mountainbike Forum. Da wird dann aber auf drei Seiten über das Licht an einem elektrischen Leichtmotorrad mit Kurbeln statt Fußrasten diskutiert. ;)
 

DEAN48

Neues Mitglied
Hi,

an sich ein schönes Bike. Nur die Entwicklung geht leider in die falsche Richtung. Motoren müssen leichter und effizienter werden. Wir bekommen aber immer stärkere Motore, die mehr verbrauchen und damit größere Akkus benötigen. Anstatt die Räder leichter zu machen, werden diese immer schwerer.
Wer möchte an einer Tragepassage schon einen 27 kg Brocken schleppen?

VG
Jürgen
 

bluecat

Aktives Mitglied
Ist das eine gesicherte Information, mit der Abregelung, oder eine Vermutung?
Es ist nicht auszuschliessen, dass es Trelock gelang, eine LED zu entwickeln, die selbst bei Höchstleistung keine Wärme abgibt. Diese sensationelle Entwicklung könnte noch geheimgehalten sein, denn eine Offenlegungsschrift liegt nicht vor.

Also muss ich eingestehen: Ja, es ist so eine wilde Vermutung von mir.
 

bluecat

Aktives Mitglied
Das ist ein Spass zum Lesen!

Behauptung 1 aus dem Text:

Zwischen 50 U/min und 75 U/min liegen etwa 30% Unterschied in der Wirksamkeit
Behauptung 2 aus dem Text:

Somit bleibt es für mich glaubhaft und kein Marketing-Gag, dass die 120Nm Drehmoment bei der Haibike Flyon-Serie nicht nur als kurzzeitig erreichbarer Spitzenwert, sondern als Dauerleistung zur Verfügung stehen.
Jetzt warte ich darauf, dass jemand das argumentativ so verbiegt, dass es passt.
 

Imagedefender

Neues Mitglied
Hi,

an sich ein schönes Bike. Nur die Entwicklung geht leider in die falsche Richtung. Motoren müssen leichter und effizienter werden. Wir bekommen aber immer stärkere Motore, die mehr verbrauchen und damit größere Akkus benötigen. Anstatt die Räder leichter zu machen, werden diese immer schwerer.
Wer möchte an einer Tragepassage schon einen 27 kg Brocken schleppen?

VG
Jürgen
Na, kannst ja Fazua fahren, oder was dazwischen, der Markt gibt doch immer mehr her. Fiat 500, Mercedes 500, Jeep, Porsche, Dacia, alles da. ;)
 

Imagedefender

Neues Mitglied
Es ist nicht auszuschliessen, dass es Trelock gelang, eine LED zu entwickeln, die selbst bei Höchstleistung keine Wärme abgibt. Diese sensationelle Entwicklung könnte noch geheimgehalten sein, denn eine Offenlegungsschrift liegt nicht vor.

Also muss ich eingestehen: Ja, es ist so eine wilde Vermutung von mir.
Diese wilde Vermutung stimmt den unwissenden Fragenden wieder in die teilweise Kaufreue...😎
 
Oben