Ghost Hybride SLAMR X

Matze89

Bekanntes Mitglied
Ah der Doppeldrop in Mehring :)
Ich habe einen Atera Genio Pro. Der geht bis 4" Reifenbreite. Wird aber aufgrund des Gewichts (knapp 22kg) durch einen Uebler i21 ausgetauscht. Der kann glaub ich auch bis 3".
 

EriksBrain

Neues Mitglied
Hi Leute. :)

Ich bin neu hier in diesem forum, da ich mir ein gebrauchtes ghost hybride sl amr x s7.7 geholt hab (3500 km - 3.800 Euro mit 2 x 500 Watt Akku). Mag nach viel km klingen aber der Vorbesitzer ist das Teil überwiegend auf Waldwegen gefahren mit kids und frau dementsprechend war auch der Zustand. Zudem ist noch eine Versicherung drauf, die alle Schäden auch im Motorbereich abdeckt, welche ich übernehmen konnte und lt. AGB gilt der Schutz für Motor und Akkus gesamt 3 Jahre ab Neukauf und der war März 2020. Somit hab ich kein Pain. Im Extremfall hätte ich nach dieser Zeit nicht mal Stress mit Geld für n neuen Motor auszugeben, denn:
Ich bin es gefahren (fahre seit 20 Jahren enduro / freeridr mtb - bin jetzt 40) und kann nur sagen: Mir ging das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Weiß nicht wieso ich eine Zeit lang auf stahlfeder Dämpfer verzichtet habe.. Sowas von smooth! Die gabel kriegt noch ihr debond 2021 upgrade - sonst performt sie super finde ich. Somit plane ich auch es noch n paar Jahre zu behalten. Auf jeden Fall war meine downhill trail Performance gefühlt bei 130 Prozent - und da beim ersten ride! Starkes Ding!

Dachte ich schreib hier mal, falls man sich mal austauschen will. :)

Meine Fahrwerkseinstellungen und Daten inkl. Rahmengrösse falls die euch (oder jemand der das bike kaufen will) was bringen - so wie mir eure Infos hier geholfen haben bei der Entscheidung ;):
73 kg fahrfertig. 188 gross - XL Rahmen (passt super).
Gabel Luftdruck: 85 psi vorne rebound -10
Dämpfer: 500er Feder hinten (war schon drinnen - Standard im XL Rahmen - hab dank den Infos von @wurzelsau aber schon ne rote 400er bestellt Zum testen ;)). Hab mit der 500er 20 Prozent SAG mit 2 Umdrehungen. Vielleicht ist die Feder schon ausgeleihert. Ich finde sie gar nicht so übel - fahre aber auch überwiegend downhill mit viel steinbrocken und Wurzeln.. Ich komme aus Österreich.. (ihr kennt das Gelände hier zirka vermute ich). Da ist n bißchen ne härtere feder gar nicht übel. Probiere dennoch mal die 400er wie von ghost hört auch empfohlen für dieses Gewicht... Bin gespannt ob was durch schlägt :). Lsc und hab ich am Dämpfer und front beides ganz auf links gedreht - gabel dann 1/3el nach rechts (6 Klicks) und Dämpfer auch 1/3el (4 Klicks). Rebound beim Dämpfer glaub 8 Klicks von ganz offen - grad so dass mit dem Ellbogen schnell am sattel runter drücken das Rad nicht hoch springt (ist ja nur mal Ausgangsbasis).

Ich muss aber sagen ich hab mir bei Einstellungen immer Tipps geholt.. Ich versteh sie zwar, aber brauche für das Grundsetting erst mal input. Darum würde mich EURE FAHRWERKSEINSTELLUNG brennend interessieren... Vor allem die LSC Einstellungen. Von denjenigen die auch wie ich gestört einfach ohne gross zu denken harte trails runter ballern ;). Springen ist nicht so meins - auf Naturtrails kleine Sprünge und drops klar... Aber im Park war ich bisher nie (werde ich aber sicher mal) :).

Reifen hinten aktuell maxxis minion dhr 2.8 - mochte ich vorher an meinem trek powerfly schon sehr. Vorne specialized butcher glaub 2.6?!

Knarzen oder irgend welche Fehler wo ihr hier schreibt hab ich bei mir übrigens nix fest gestellt. Nur die Halterung unten wo der Akku einrastet ist an allen Ecken minimal gerissen. Hab sie aufgemacht und innen mit kleber verstärkt. Möchte es bald austauschen da dies eh die Versicherung zahlt (schon geklärt) und würde dann gleich ne die shimano bm8016 für den 630er Akku drauf ballern - was ich gelesen hab passt in die ja n 500er Akku auch (und sie soll auch stabiler gebaut sein innen, aus Alu anstatt Plastik)?! Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht und weiss auch ggf ob n 630er Akku in den xl Rahmen passt? Hab gemeint ich hab was gelesen aber finde es nicht mehr. Plane zwar eh die 500er weiter zu fahren aber.... Würde es gerne wissen :).

Und mich interessiert wie die fox 36 170mm gabel die hier scheinbar jemand eingebaut hat... Sei ja fast gleich hoch dann gesamt gesehen 6mm Unterschied, oder so?! Rentiert sich der Umbau? Vor allem aber würde mich interessieren, welchen offset diene gabel hatte (auch 51mm?). Ich denke n 44mm offset dürfte den Radstand minimal verkleinern. Kurz überlegt: Wenn sie 6mm höher baut und man sagt bei 10mm verändert sich der Winkel um ca. 1 Grad müssten es ca. 0.6 Grad sein. Das auf die Länge des Vorbaus inkl Länge der gabel (also bis zur Achse nach unten) ergeben denke ich max. 2-3mm oder irre ich mich?

Wenn ihr Fragen habt oder Tipps: sehr gerne :). Ansonsten wünsche ich euch alle heisse rides mit dem Teil und toi toi toi und fühlt euch alle gegrüßt... PS wenn mal jemand in der Nähe Bodensee oder tiefer (6800 Feldkirch meine city) ist ich bin gern offen für rides - kenne super trails hier ;).

Cheers, erik
 

Diablokg

Bekanntes Mitglied
So bin euch noch ne Antwort schuldig.

Nachdem ich nirgends die Lager im freien Handel bekommen habe und Ghost dies leider nicht an Endkunden ausliefert, habe ich das Bike doch zum Händler gegeben. Dieser hat nun alle Lager vom Hinterbau getauscht und das Knarzen ist weg.

Also wenn ihr Knarzen habt, dann schaut mal das untere Hinterbaulager an.

Gruß
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Moin! Der hat das dann quasi bei Ghost bestellt und dir dann eingebaut oder hat er einen ganz anderen Hersteller gewählt?
Aber schöne wenn es wieder läuft👍


Ich hab grad ne ganz anderes Problem welches ich in 12Jahren MTB noch nie hatte.
Die Sattelstütze sitzt im Sattelrohr fest.
Lässt sich nich drehen oder hoch und runter schieben.
Kriechöl soll nix bringen aber versuchen tue ich es trotzdem.

Also kontrolliert die Stütze regelmäßig und fettet nach!
 

kingfish

Bekanntes Mitglied
Hi Leute. :)

Ich bin neu hier in diesem forum, da ich mir ein gebrauchtes ghost hybride sl amr x s7.7 geholt hab (3500 km - 3.800 Euro mit 2 x 500 Watt Akku). Mag nach viel km klingen aber der Vorbesitzer ist das Teil überwiegend auf Waldwegen gefahren mit kids und frau dementsprechend war auch der Zustand. Zudem ist noch eine Versicherung drauf, die alle Schäden auch im Motorbereich abdeckt, welche ich übernehmen konnte und lt. AGB gilt der Schutz für Motor und Akkus gesamt 3 Jahre ab Neukauf und der war März 2020. Somit hab ich kein Pain. Im Extremfall hätte ich nach dieser Zeit nicht mal Stress mit Geld für n neuen Motor auszugeben, denn:
Ich bin es gefahren (fahre seit 20 Jahren enduro / freeridr mtb - bin jetzt 40) und kann nur sagen: Mir ging das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Weiß nicht wieso ich eine Zeit lang auf stahlfeder Dämpfer verzichtet habe.. Sowas von smooth! Die gabel kriegt noch ihr debond 2021 upgrade - sonst performt sie super finde ich. Somit plane ich auch es noch n paar Jahre zu behalten. Auf jeden Fall war meine downhill trail Performance gefühlt bei 130 Prozent - und da beim ersten ride! Starkes Ding!

Dachte ich schreib hier mal, falls man sich mal austauschen will. :)

Meine Fahrwerkseinstellungen und Daten inkl. Rahmengrösse falls die euch (oder jemand der das bike kaufen will) was bringen - so wie mir eure Infos hier geholfen haben bei der Entscheidung ;):
73 kg fahrfertig. 188 gross - XL Rahmen (passt super).
Gabel Luftdruck: 85 psi vorne rebound -10
Dämpfer: 500er Feder hinten (war schon drinnen - Standard im XL Rahmen - hab dank den Infos von @wurzelsau aber schon ne rote 400er bestellt Zum testen ;)). Hab mit der 500er 20 Prozent SAG mit 2 Umdrehungen. Vielleicht ist die Feder schon ausgeleihert. Ich finde sie gar nicht so übel - fahre aber auch überwiegend downhill mit viel steinbrocken und Wurzeln.. Ich komme aus Österreich.. (ihr kennt das Gelände hier zirka vermute ich). Da ist n bißchen ne härtere feder gar nicht übel. Probiere dennoch mal die 400er wie von ghost hört auch empfohlen für dieses Gewicht... Bin gespannt ob was durch schlägt :). Lsc und hab ich am Dämpfer und front beides ganz auf links gedreht - gabel dann 1/3el nach rechts (6 Klicks) und Dämpfer auch 1/3el (4 Klicks). Rebound beim Dämpfer glaub 8 Klicks von ganz offen - grad so dass mit dem Ellbogen schnell am sattel runter drücken das Rad nicht hoch springt (ist ja nur mal Ausgangsbasis).

Ich muss aber sagen ich hab mir bei Einstellungen immer Tipps geholt.. Ich versteh sie zwar, aber brauche für das Grundsetting erst mal input. Darum würde mich EURE FAHRWERKSEINSTELLUNG brennend interessieren... Vor allem die LSC Einstellungen. Von denjenigen die auch wie ich gestört einfach ohne gross zu denken harte trails runter ballern ;). Springen ist nicht so meins - auf Naturtrails kleine Sprünge und drops klar... Aber im Park war ich bisher nie (werde ich aber sicher mal) :).

Reifen hinten aktuell maxxis minion dhr 2.8 - mochte ich vorher an meinem trek powerfly schon sehr. Vorne specialized butcher glaub 2.6?!

Knarzen oder irgend welche Fehler wo ihr hier schreibt hab ich bei mir übrigens nix fest gestellt. Nur die Halterung unten wo der Akku einrastet ist an allen Ecken minimal gerissen. Hab sie aufgemacht und innen mit kleber verstärkt. Möchte es bald austauschen da dies eh die Versicherung zahlt (schon geklärt) und würde dann gleich ne die shimano bm8016 für den 630er Akku drauf ballern - was ich gelesen hab passt in die ja n 500er Akku auch (und sie soll auch stabiler gebaut sein innen, aus Alu anstatt Plastik)?! Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht und weiss auch ggf ob n 630er Akku in den xl Rahmen passt? Hab gemeint ich hab was gelesen aber finde es nicht mehr. Plane zwar eh die 500er weiter zu fahren aber.... Würde es gerne wissen :).

Und mich interessiert wie die fox 36 170mm gabel die hier scheinbar jemand eingebaut hat... Sei ja fast gleich hoch dann gesamt gesehen 6mm Unterschied, oder so?! Rentiert sich der Umbau? Vor allem aber würde mich interessieren, welchen offset diene gabel hatte (auch 51mm?). Ich denke n 44mm offset dürfte den Radstand minimal verkleinern. Kurz überlegt: Wenn sie 6mm höher baut und man sagt bei 10mm verändert sich der Winkel um ca. 1 Grad müssten es ca. 0.6 Grad sein. Das auf die Länge des Vorbaus inkl Länge der gabel (also bis zur Achse nach unten) ergeben denke ich max. 2-3mm oder irre ich mich?

Wenn ihr Fragen habt oder Tipps: sehr gerne :). Ansonsten wünsche ich euch alle heisse rides mit dem Teil und toi toi toi und fühlt euch alle gegrüßt... PS wenn mal jemand in der Nähe Bodensee oder tiefer (6800 Feldkirch meine city) ist ich bin gern offen für rides - kenne super trails hier ;).

Cheers, erik
Willkommen 😊
Fahre es ebenfalls und bin bis heute sehr happy damit.
LSC fahre ich mit 11 Klicks von geschlossen und Rebound mit 7. 110 PSI bei 85kg nackig ergeben ca. 25% SAG.
 

Diablokg

Bekanntes Mitglied
Moin! Der hat das dann quasi bei Ghost bestellt und dir dann eingebaut oder hat er einen ganz anderen Hersteller gewählt?
Aber schöne wenn es wieder läuft👍


Ich hab grad ne ganz anderes Problem welches ich in 12Jahren MTB noch nie hatte.
Die Sattelstütze sitzt im Sattelrohr fest.
Lässt sich nich drehen oder hoch und runter schieben.
Kriechöl soll nix bringen aber versuchen tue ich es trotzdem.

Also kontrolliert die Stütze regelmäßig und fettet nach!
Ja, er hat den Satz bei Ghost bestellt. Weiss nicht, warum sich Ghost so ziert, das an den Endkunden zu liefern?

Das habe ich gleich am Anfang gemacht, die Sattelstütze mit Carbonfett einzuschmieren.
 

EriksBrain

Neues Mitglied
Willkommen 😊
Fahre es ebenfalls und bin bis heute sehr happy damit.
LSC fahre ich mit 11 Klicks von geschlossen und Rebound mit 7. 110 PSI bei 85kg nackig ergeben ca. 25% SAG.
Vielen lieben dank für deine tolle info!!

@rest: bei mir knarzt zum glück nix aber hab mal gestern aus lust und Freude den hinterbau auseinander gebaut (Dämpfer musste eh raus - 400er feder) und sah alles top gefettet aus.

Anbei noch n Bild der Guten im aktuellen - noch frisch polierten - Zustand 😂
 

Anhänge

  • IMG_20210910_155418.jpg
    IMG_20210910_155418.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 78

EriksBrain

Neues Mitglied
Willkommen 😊
Fahre es ebenfalls und bin bis heute sehr happy damit.
LSC fahre ich mit 11 Klicks von geschlossen und Rebound mit 7. 110 PSI bei 85kg nackig ergeben ca. 25% SAG.
Übrigens das Video HIER (5 Teile - vor allem aber dieses letzte wegen LSC) hat mir sehr geholfen das alles zu verstehen :):


Hab jetzt mal zum test LSCAL ganz offen und taste mich dann ran. Vielleicht hilft das video ja auch dem ein oder anderen.

Glg
 

Tobionassis

Neues Mitglied
Kann mir jemand sagen, was die maximale Einstecktiefe für die Sattelstütze an einem Slamr X Hybride Alu in Rahmengröße M ist?
Da ist standardmäßig eine 125mm Satori Pro verbaut - würde nun gerne wissen, ob ich auch eine 150mm Stütze unter bekomme. Die 150mm Stütze müsste ich (zumindest zeitweise) komplett versenken können, damit auch meine Freundin damit fahren kann.
 
Oben