E-MTB-Neuheiten 2020 – Canyon Spectral:ON im Test: Carbon und Integration – die 2. Evolutionsstufe ist gezündet!

E-MTB-Neuheiten 2020 – Canyon Spectral:ON im Test: Carbon und Integration – die 2. Evolutionsstufe ist gezündet!

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMDMvU3BlY3RyYWwtSGVhZGVyLmpwZw.jpg
Canyon stellt ein vollkommen neu konstruiertes Spectral:ON vor. Ausgestattet mit hübschem Carbon-Rahmen, vollintegriertem Akku und Shimano Steps-Motor kommt das E-Trailbike 2020 auf den Markt. Treu bleibt man dem Mixed-Wheel-Konzept mit 29"-Vorderrad und 27.5"-Hinterrad. Neu ist dagegen die lineare Kennlinie am Hinterbau. Wir haben alle Informationen zum neuen Canyon Spectral:ON.

Den vollständigen Artikel ansehen:
E-MTB-Neuheiten 2020 – Canyon Spectral:ON im Test: Carbon und Integration – die 2. Evolutionsstufe ist gezündet!
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
@eMTB

Mal zwischen gefragt, lässt sich der Steps im Flachland ohne Motor / Widerstand padelieren? Oder eher nicht so gut
Ich fahre mit dem Steps 8000 auf der Straße, weil es nur da vergleichbar ist, mit Geländelufdruck ca. 1,5 bar, zwischen 25 und 30. Das ist dann ja immer ohne Motorunterstützung weil die ziemlich genau zwischen 25 und 26 aus geht. Mit etwas Rückenwind fahre ich auch schneller. Reifen sind die Originalreifen von Maxxis, die Merida von Haus aus drauf hat. Das geht wohl nur bei absolut freigängigem Antrieb.
 
Zuletzt bearbeitet:

eMTB

Bekanntes Mitglied
Habe mir, nachdem mein Wunsch-Spectral nicht mehr lieferbar war, nach einiger Recherche das Merida sixty-9000 zugelegt.
Es ist gut mit dem getesten neuen Canyon Spectral vergleichbar.
Ausstattung top, 170er Sattelstütze, der Straßenpreis ist besser und es wird über Zweiradhändler vertrieben.
Anschauen lohnt sich.

zb hier

20% auf ein neues Modell im März, da fragt man sich schon ob der Käufer nicht komplett verarscht wird. Händler wird das wohl für 30-40% unter UVP einkaufen.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Mit einem 504Wh-Akku (Shimano-System) kann man gute 35 km im Boost-Modus über den Trail fahren. Ich rede nicht von Asphalt oder Forstautobahnen, nein, ich rede von Trails! Wenn man jetzt noch ab und an auf Eco schaltet, dann sind 50 km auf dem Trail realistisch. Und genau hierfür braucht man auch eine gewisse Physis und Fitness.
Bin heute auch 50km und 500hm mit 2 Balken vom 504Wh-Akku gefahren. Da war aber auch einiges dabei mit Tempo über 25. Dann schiebt der Motor nicht mehr. Wer sich nur im Boost ziehen läßt, der hat den Akku natürlich schneller leer. Deswegen sind Streckenangaben immer sehr problematisch
 

eMTB

Bekanntes Mitglied
Bin heute auch 50km und 500hm mit 2 Balken vom 504Wh-Akku gefahren. Da war aber auch einiges dabei mit Tempo über 25. Dann schiebt der Motor nicht mehr. Wer sich nur im Boost ziehen läßt, der hat den Akku natürlich schneller leer. Deswegen sind Streckenangaben immer sehr problematisch

also meiner schiebt bis 32 km/h (US Markt) ;)
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
20% auf ein neues Modell im März, da fragt man sich schon ob der Käufer nicht komplett verarscht wird. Händler wird das wohl für 30-40% unter UVP einkaufen.
Warum stört dich das? Schau dir die Ausstattung und die Ausführung an und vergleiche es mit den superteuren Verarschungsbikes
Rabe wird auch entsprechend viele Bikes bei Merida gekauft haben, dann wird auch der Staffelpreis entsprechend sein.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
@eMTB
Natürlich wird man komplett verarscht. Das Vorgänger Top Modell mit gleichem Motor, gleich großem Akku, Kashima, elektrischer Schaltung und pipapo hat 5500 gekostet.
Beim Nachfolger bekommt man für 5100 nur noch das Einstiegsmodell.
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
Bin heute auch 50km und 500hm mit 2 Balken vom 504Wh-Akku gefahren. Da war aber auch einiges dabei mit Tempo über 25. Dann schiebt der Motor nicht mehr. Wer sich nur im Boost ziehen läßt, der hat den Akku natürlich schneller leer. Deswegen sind Streckenangaben immer sehr problematisch
Ich vergleiche alle möglichen E-Bikes und verfüge da über einen entsprechenden Erfahrungsschatz.
In den Akkufahrten von mir liegen die E-MTBs mit Shimano-Motor und 504-Wh-Akku im Schnitt bei ca. 35 km (33 - 38 km) – wäre es anders, würde ich es auch anders publizieren.

Hier einige Beispiele:

38 km
34 km
33 km
35 km
 

Skydiver81

Bekanntes Mitglied
zb hier

20% auf ein neues Modell im März, da fragt man sich schon ob der Käufer nicht komplett verarscht wird. Händler wird das wohl für 30-40% unter UVP einkaufen.

Der Händler muss ja auch Geld verdienen, hat einiges an Ausgaben wie z.b. Miete, Personal etc und von irgendwas muss er auch leben ;)
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
Ist das alles im Boost gefahren?
Ja. Wir fahren bei diesen Reichweitenfahrten immer in der maximalen Unterstützung.

Hier die Infos:
Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. xx km / xx hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Kann man machen, ja. Ich bin auber für reale Reichweitenfahrten und wir bleiben auch dabei.
Finde ich auch super so. Man muss natürlich einige veränderbare Parameter berücksichtigen. Bodenverhältnisse, Außentemperatur oder wenn du gerade am Wochenende vorher eine harte Veranstaltung hattes, dann wird dein Beitrag zum Vortrieb wahrscheinlich etwas niedriger sein :tiredface:
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Ja die fahren Prüfstand, aber die blauen Balken sind doch ganz interessant.

Die Nennkapazitäten der Akkus:
Specialized 700Wh
Cube, Conway, Simplon 625Wh
Rotwild 750Wh
Husqvarna 630Wh
Merida, Storck 504Wh
Rocky 672Wh
 
Oben