Canyon Spectral On

Wirme

Bekanntes Mitglied
Vielen Dank für die Antworten. Besonders 120kg Bob hat mir Mut gemacht! Ich fahre grade ein Enduro mit 170mm vorne und hinten, daher frage ich bzgl. Federweg nach. Meine Federung ist dabei immer knapp 0,5cm vor durchschlag. Das bedeutet, dass ich die zukünftige Federung mit weniger Federweg wohl härter einstellen muss.

Dank Wirme für diese Info, sollte es das Ghost werden, ist so ein Umbau natürlch eine super Option! Ist deiner Meinung nach die Fox Float 36 Performance auf Lyrik Niveau, oder eher Yari? Ich finde dazu leider keinerlei Tests...
Hier eine Vergleich gegen die FOX 36 FLOAT FACTORY GRIP2.


Die Kurzfassung: Beide sind gleich gut - die Lyrik gewinnt weil sie 300 € günstiger ist.

Ich habe mir das SAM2 mit der Yari in 170 mm geholt - am Bio habe ich die Lyrik RCT3 mit 160 mm.
Werde jetzt erst mal mit der Yari fahren und bei Bedarf umrüsten.
Wenn du mit dem kleinen Akku leben kannst, wäre das SAM2 auch eine Alternative.
Läuft aktuell beim BD für 4.250 € über den Tisch.

Bei meinem Bio Bike ist das so:
Hab aktuell 90 kg Kampfgewicht und fahre die Lyrik mit 30 % SAG ohne jegliche Spacer.
Da waren 2 Stück ab Werk eingebaut - 2 Stück lagen zusätzlich bei.
Selbst bei unsauber gefahrenen 30 cm Drops bleibt mir noch ausreichend Federweg.
Ich schätze so in etwa 20 mm - Es bleibt also noch Reserve, für den härteren Einsatz.
Sollte ich mal an die Grenzen kommen, werde ich die Spacer rein bauen.

Es bleibt auch noch die Möglichkeit, die Gabel mit neuen Airshaft, auf mehr Federweg umzubauen.
 

Burschi

Aktives Mitglied
Guten Morgen, ich fahre ein Spectral on. Wenn ich das Bike auf der Graden ein wenig rollen lasse und wieder anfange zu treten, ist vor dem Zuschalten des Shimano Motors ein leichtes Klacken zu hören und v.a. zu spüren. Nicht so extrem aber man merkt es leicht. Ist das normal?
Ich hab im Netz schon bei zwei Leuten gelesen, dass es bei denen wohl auch ist.
Dankeschön für die Info...
Alles gut, vollkommen normal....genieß dein Bike!
Musst keine Angst haben....
 

Lukas_K

Neues Mitglied
Für schwere Fahrer wird generell imm er Rock Shox empfohlen, also ich habe beim RS Fahrwerk an meinem 7.0 noch keinen Durchschlag hin bekommen. Sprünge bis ca. 50cm im Schnitt und schlechte Fahrtechnik :-D.

120kg Bob (arbeitet hart am 100kg Bob)
Das neue Spectral 7.0 hat komplette FOX Komponenten. Hast du das 2018er Modell, oder wie kommst du an RockShox?
Viel Erfolg bei deinem Weg auf die 100kg zu :)
 

Lukas_K

Neues Mitglied
Hier eine Vergleich gegen die FOX 36 FLOAT FACTORY GRIP2.


Die Kurzfassung: Beide sind gleich gut - die Lyrik gewinnt weil sie 300 € günstiger ist.

Ich habe mir das SAM2 mit der Yari in 170 mm geholt - am Bio habe ich die Lyrik RCT3 mit 160 mm.
Werde jetzt erst mal mit der Yari fahren und bei Bedarf umrüsten.
Wenn du mit dem kleinen Akku leben kannst, wäre das SAM2 auch eine Alternative.
Läuft aktuell beim BD für 4.250 € über den Tisch.

Bei meinem Bio Bike ist das so:
Hab aktuell 90 kg Kampfgewicht und fahre die Lyrik mit 30 % SAG ohne jegliche Spacer.
Da waren 2 Stück ab Werk eingebaut - 2 Stück lagen zusätzlich bei.
Selbst bei unsauber gefahrenen 30 cm Drops bleibt mir noch ausreichend Federweg.
Ich schätze so in etwa 20 mm - Es bleibt also noch Reserve, für den härteren Einsatz.
Sollte ich mal an die Grenzen kommen, werde ich die Spacer rein bauen.

Es bleibt auch noch die Möglichkeit, die Gabel mit neuen Airshaft, auf mehr Federweg umzubauen.
Top, danke. Wobei die 36er Performance vermutlich schlechter sein wird, als die getestete Factory Variante.
 

hoschi2007

Mitglied
Guten Morgen, ich fahre ein Spectral on. Wenn ich das Bike auf der Graden ein wenig rollen lasse und wieder anfange zu treten, ist vor dem Zuschalten des Shimano Motors ein leichtes Klacken zu hören und v.a. zu spüren. Nicht so extrem aber man merkt es leicht. Ist das normal?
Ich hab im Netz schon bei zwei Leuten gelesen, dass es bei denen wohl auch ist.
Dankeschön für die Info...
Ist normal. Ab der Firmware 4.5.1 deutlich besser, da sanfter, aber immer noch leicht vorhanden.
Welche Version hast du aktuell?
 

FranktheTank

Neues Mitglied
Ist normal. Ab der Firmware 4.5.1 deutlich besser, da sanfter, aber immer noch leicht vorhanden.
Welche Version hast du aktuell?
Die 4.6.1 hab ich beim Motor drauf. Ist die aktuelle. Wenn es normal ist stört es nicht so, es kommt auch immer drauf an mit welcher Frequenz man tritt also in welchem Gang man ist bei welcher Geschwindigkeit. Der Ruck wenn der Motor dazu kommt beim leichten Treten hatte mich nur gewundert. Werd aber auch mal andere Shimanos testen in den kommenden Tagen. Dann sehe ich wie es bei denen ist.
 

On07

Aktives Mitglied
Natürlich ist die Performance im 2019er 7.0 keine Factory.
Aber gleicher Airshaft, gleiches Gehäuse nur eben schwarz anodisiert.
Dämpfung ist eine nicht so super verstellbare Grip Kartusche, die aber gut funktioniert, jedenfalls bei meinen 87 kg.
Man sagt zur Fit4 ist da kein oder nicht merkbarer Unterschied.

Die Grip 2 der Factory ist wohl deutlich besser, gute Anpassungsbreite und high lowspeed voneinander unabhängig.
Kann Nachgerüstet werden, kostet ab 380 Taler.

160mm Airshaft von Fox direkt 65 Taler, plus Öle, easy einzubauen.
 

hoschi2007

Mitglied
Bei meinem zweiten bestellten Spectral:ON war der mitgelieferte Akku komplett leer.
Der lies sich nichtmal einschalten.
Es hat mit dem kleinen, neuen Netzteil über 5 h gedauert bis der Akku voll war.
Ist es normal das der Akku so leer geliefert wird?
Und das nicht schädlich für die Akkulebensdauer?
 

derbikeradler

Aktives Mitglied
es ist eher normal dass der Akku aus ist. Es ist ja auch extra ein Schaumwürfel mit blauem Klebeband über den Knopf geklebt

das ist einfach aus Sicherheitsgründen so.

bei mir hat die Ladung aber nur grob 3 Stunden gedauert
 

boblike

Aktives Mitglied
Der Akku darf nur leer Transportiert werden, stell dir mal vor was das für ein Feuerwerk geben würde wenn ein ganzer Container mit Akkus verunfallen würde. Shimano versetzt den in einen Ruhemodus, hab ich mir sagen lassen, und durch das erste aufladen wird der Akku aktiviert.
 

FranktheTank

Neues Mitglied
Mit dem Shimano Motor hat sich ja jetzt erledigt. Es scheint tatsächlich ganz normal zu sein dass er sich noch relativ spürbar einklinkt beim Zuschalten. Wenn man das weiß ist es auch kein Problem.
Jetzt habe ich aber gestern nach der dritten Tour bemerkt, dass der Hinterbau ein kleines Spiel hat wenn man das Bike leicht anhebt. Kommt wohl von den Dämpfer Buchsen oder anderen Gelenken am Hinterbau. Sind dann die Schrauben nicht richtig angezogen gewesen oder lockern die sich schon mal nach den ersten Ausfahrten? Es ist nur ein leichtes Spiel aber kann das sein bei einem komplett neuen Bike? Hat das auch schon mal jemand gehabt ? Ich versuche heute alles nach zu ziehen...
 

espanolito255

Aktives Mitglied
Mit dem Shimano Motor hat sich ja jetzt erledigt. Es scheint tatsächlich ganz normal zu sein dass er sich noch relativ spürbar einklinkt beim Zuschalten. Wenn man das weiß ist es auch kein Problem.
Jetzt habe ich aber gestern nach der dritten Tour bemerkt, dass der Hinterbau ein kleines Spiel hat wenn man das Bike leicht anhebt. Kommt wohl von den Dämpfer Buchsen oder anderen Gelenken am Hinterbau. Sind dann die Schrauben nicht richtig angezogen gewesen oder lockern die sich schon mal nach den ersten Ausfahrten? Es ist nur ein leichtes Spiel aber kann das sein bei einem komplett neuen Bike? Hat das auch schon mal jemand gehabt ? Ich versuche heute alles nach zu ziehen...
Also, spürbar axiale Spiel (ausgeschlagene lager, defekte Gleitbuchsen...) sollte eigent. keine sein. Kann sein bzw. ist nicht unüblich dass die schrauben am Hinterlager nicht mit den richtige Drehmoment angezogen sind. Man sollte die ab und zu kontrollieren. Wie jeder schraube die ein Drehpunkt fixiert tendiert mit der zeit sich zu lockern. Einfach mal nachziehen und gut ist. Dann, wie gesagt, ab und zu kontrollieren.
 

corny23

Mitglied
Mit dem Shimano Motor hat sich ja jetzt erledigt. Es scheint tatsächlich ganz normal zu sein dass er sich noch relativ spürbar einklinkt beim Zuschalten. Wenn man das weiß ist es auch kein Problem.
Jetzt habe ich aber gestern nach der dritten Tour bemerkt, dass der Hinterbau ein kleines Spiel hat wenn man das Bike leicht anhebt. Kommt wohl von den Dämpfer Buchsen oder anderen Gelenken am Hinterbau. Sind dann die Schrauben nicht richtig angezogen gewesen oder lockern die sich schon mal nach den ersten Ausfahrten? Es ist nur ein leichtes Spiel aber kann das sein bei einem komplett neuen Bike? Hat das auch schon mal jemand gehabt ? Ich versuche heute alles nach zu ziehen...
Evtl. ist nur die Schraube an der Geometrieverstellung locker, hatte ich auch schon, dann merkt man das Spiel beim anheben.
 

waldfrucht

Mitglied
Weiter vorne steht da 2018
Akku I: 39,9 km und 981 hm.
Akku II: 45,3 km und 723 hm

auch steht da 2019
Strecke 64km, 850 Höhenmeter und bin alles in Eco gefahren, 2x Boost kurz getestet und 2 knackige Anstiege in Trail und es verschwand vorm Abstellen gerade der Dritte Akkustrich(2 noch übrig) und Restreichweite sind 31km

Braucht man wirklich so viel Akku für die Kilometer wie beim ersten Beispiel? Würde wohl vorwiegend im Eco fahren da eine Fitness vorhanden ist. Hatte nur gedacht damit einen Radius zu erweitern. Also wie im zweiten Beispiel.
Hatte gedacht mit einem Akku komme ich doch schon 70-80Km.
Sinn meines/eines E-MTBs wäre ja extra längere Touren mit mehr als 40-50 Km. Da müste ich ja direkt nen Akku dazu Ordern bzw. mitschleppen was ich aber eher nicht möchte.

Wie weit kommt ihr so mit einem Akku?

P.s. Hab irgendwo gelesen man könnte den Eco Modus auch etwas nach unten Tunen. Geht das mit der Original Shimano Software oder einer besonderen? Emax scheint ja seit der Shimano 4.3.4 mehr zu funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

derbikeradler

Aktives Mitglied
original ist der Ecomodus auf niedrigster Stufe eingestellt

Ich wiege 70-75kg (mit oder ohne Rucksack usw.

und bin jetzt insgesammt 350km mit dem Bike gefahren.

im Schnitt würd ich sagen kommt man 1000 bis 1100Höhenmeter und 60 bis 70km wenn man immer in Eco fährt und bergauf komplett in Trail(Werte gemessen mit GPS)

fährt man nur Eco kommt man sicher etwas weiter und wenn man weniger Höhenmeter macht natürlich auch

Bin damit sehr zufrieden und weiter fahre ich eh nicht weshalb ich auch keinen extra Akku benötige.
 

espanolito255

Aktives Mitglied
Ich bin mit 78 Kg fahrfertig ca. 1800hm in Eco gefahren. Bei Eco gibt es keine Stuffe die man regulieren kann. Es ist so wie es ist (mit den Shimano App)
 
Oben