• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der eMTB-News.de Winterpokal startet bald in die erste Saison - ab dem 28. Oktober kannst du fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Du kannst auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab sofort möglich: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Bosch CX Motor mahlt nach 1200km wieder

rolf

Aktives Mitglied
Es wäre alles so einfach.
Siehe 220 Volt Stecker , Passt an Rasierapparat genauso wie an TV oder Radio.
Wenn Hersteller wie Haibike, KTM, oder andere Bosch oder jeden ihrer Motorenlieferanten
unter Druck setzen, ihre Verkabelung so zu fertigen, dass jemand, der von Bosch auf
Brose wechseln will, einfach hergeht, den alten Motor ausbaut, und den neuen einbaut.
Fertig, Basta.

Weiterer Punkt: Oft hat das gewünschte Bike nicht den Motor den man will.
Es wäre deshalb einfacher, sich sein Wunschbike so zu konfigurieren, ohne großes
Brimborio.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Sag mal, bevor du weiter endlos drauf rumreitest und Blödsinn postest: Hast du dir die verschiedenen Motoren, bezüglich der Größe, Position des Tretlagers und Befestigungspunkten mal angeschaut? Scheinbar nicht.

Es geht nicht!
 

hna

Bekanntes Mitglied
Das ist Quatsch. Das Einzige was die Hersteller machen könnten auf ein freies Bussystem wechseln, z.B. auf den ebenfalls CAN-basierten Energy Bus und das Kommunikationsprotokoll zwischen Akku und Motor vereinheitlichen.
Da alle Akkus im Prinzip die gleichen Zellen verwenden könnte man sich zumindest da auf einen Formfaktor einigen.

Aber der Motor? Jammert irgendjemand rum dass er zwar einen Mercedes fahren will, aber doch lieber mit Porsche Motor und nicht verstehen kann warum Porsche aus Gründen von Kapitalismus, Gewinnmaximierung, Scheiß auf Umwelt und Geiz ist geil nicht den gleichen Formfaktor wie Mercedes baut?

Und habt ihr mal überlegt warum der Brose-Motor nicht wie ein Bosch- oder Shimanomotor aussieht? Sicherlich nicht wegen Kapitalismus, Gewinnmaximierung, Scheiß auf Umwelt und Geiz ist geil.
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Ist es nicht. Wäre problemlos technisch realisierbar. Tretlagerposition und Q-Faktor sind ja quasi schon fest vorgegeben.
Klar hat es auch Nachteile und behindert evtl. Innovationen, aber es wäre machbar.

Wenn es die EU vorschreiben würde, würden wir jetzt nicht diskutieren und niemand würde danach krähen. Du würdest es als gegeben hinnehmen.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Tretlagerposition ist bezüglich der Motorabmessungen nicht vorgegeben sondern ergibt sich über die Konstruktion des Getriebes, und das ist nunmal bei den verschiedenen Motoren anders aufgebaut. Oder willst du das auch vereinheitlichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Tretlagerposition ist bezüglich der Motorabmessungen nicht vorgegeben sondern ergibt sich über die Konsruktion des getriebes
Dann nennen wir es halt Kurbelaufnahmeposition.
Was der Hersteller im inneren treibt ist sowas von egal.

Aber mir ist meine Zeit zu schade um mit dir zu diskutieren, da du scheinbar sowieso nur auf Stunk aus bist.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Was der Hersteller im inneren treibt ist sowas von egal.
Eben nicht, denn genau dadurch ergibt sich die Position des Tretlagers! Mittlerweile versuchen die Hersteller bei ihren Neukonstruktionen das Tretlager möglichst weit nach Aussen zu positionieren um kürzere Kettenstreben zu ermöglichen.
 

rolf

Aktives Mitglied
Sag mal, bevor du weiter endlos drauf rumreitest und Blödsinn postest: Hast du dir die verschiedenen Motoren, bezüglich der Größe, Position des Tretlagers und Befestigungspunkten mal angeschaut? Scheinbar nicht.

Es geht nicht!
Wo liegt das Problem ?
Bist wohl nicht technisch bewandert ?
Das einbauen verschiedener Motoren könnte mit den passenden Adaptern
problemlos möglich sein.
Mich wundert eher, dass es im Zubehör nicht längst solche Adapter gibt.

Denn egal ob Cube, Haibike oder jeder andere, der den Boschmotor z.B. verbaut
hat die gleiche Aufnahme am Rahmen.

Ich möchte jetzt kein Hellseher sein, aber wer sagt, dass es nicht in paar Jahren
NORMAL ist, dass die Hersteller eine Einheitsaufnahme in die Bikes bauen, so
dass es möglich ist, in jedem Bike den gewünschten Motor einzubauen, wenn
man den passenden Adapter dazu kauft.

So abwegig finde ich das ganze nicht !!!
 

Sandheide

Aktives Mitglied
Ich möchte jetzt kein Hellseher sein, aber wer sagt, dass es nicht in paar Jahren
NORMAL ist, dass die Hersteller eine Einheitsaufnahme in die Bikes bauen, so
dass es möglich ist, in jedem Bike den gewünschten Motor einzubauen, wenn
man den passenden Adapter dazu kauft.
Nur musst du bei der Sache bedenken das jeder Motor anders aufträgt. Was haste davon wenn die Aufhängung zb. 50 vom Boden entfernt ist und Motor A 30 inkl. Adapter aufträgt und Motor B 35 inkl. Adapter. Das bringt doch der ganze Standard Rahmen nichts mehr wen du mit. Motor B nur am Boden schleift.
 
Zuletzt bearbeitet:

hna

Bekanntes Mitglied
Ich möchte jetzt kein Hellseher sein, aber wer sagt, dass es nicht in paar Jahren
NORMAL ist, dass die Hersteller eine Einheitsaufnahme in die Bikes bauen, so
dass es möglich ist, in jedem Bike den gewünschten Motor einzubauen, wenn
man den passenden Adapter dazu kauft.
Ich wollte eigentlich freundlich sein, aber offensichtlich bist du kein Hellseher sondern bewegst dich mit deinem technischen Horizont leider in kompletter Dunkelheit. Es ist müßig wenn ich hier weiter versuche dir was zu erklären was du mangels jeglichem technischen Verständnis nicht verstehst, deshalb beende ich das Thema hier.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Schaut euch mal die Tretlager im Bosch an. Alles Sondermaße = bis vor kurzen nicht auf dem freien Markt zu kaufen. Machen die extra, damit keiner selber reparieren kann. Alleine das finde ich schon eine Sauerei. Da steht noch viel Potenzial zur Verbesserung zur Verfügung.
 

flatratte

Aktives Mitglied
Nur ist es müßig sich hier drüber beschweren! Solange die Bikes sogar mit Wartezeit verkauft werden, ist so ein Wunsch eine Utopie. Wenn, dann beim Hersteller beklagen ... !

Die Tendenz geht eher andersrum ... solange ständig nach neuen Bikes gefragt wird, braucht's noch nicht mal Abwärtskompatibilität.

Gruß
flatratte
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
ihr redet über austauschbare Motoren untereinander in den Rahmen..... wozu eigentlich?

Einfach die Motoren so bauen dass man die Verschleißteile auf ein Minimum reduziert und einfach Tretlagersätze oder eben ordentliche Verschleißteilsätze anbietet zur selbst oder auch Werkstattwartung

Ist auch nichts anderesob man am Rahmen dieTretlager wechselt oder am Motor mit 3Schrauben mehr....

klappt doch bei Federelementen wunderbar und ne ordentliche Gabel kostet auch so viel wie ein Motor, versteh den ganzen Hokus Pokus auch absolut nicht was die Hersteller diesbezüglich treiben, das gibts bei keinem anderen Fahrradteil....


Ob die Ladekabel gleich sind oder nicht ist mir relativ egal davon gehtdie Welt auch nicht unter
 

Daniel74

Aktives Mitglied
Ich wollte eigentlich freundlich sein, aber offensichtlich bist du kein Hellseher sondern bewegst dich mit deinem technischen Horizont leider in kompletter Dunkelheit. Es ist müßig wenn ich hier weiter versuche dir was zu erklären was du mangels jeglichem technischen Verständnis nicht verstehst, deshalb beende ich das Thema hier.
Eigentlich sollte hier vernünftig und mit Anstand diskutiert werden.

Davon bist Du, HNA, jedoch sehr weit entfernt.

Es gibt bestimmt Leute die nicht soviel technisches Verständnis haben und trotzdem gute Ideen beisteuern können aus denen dann in Zukunft etwas brauchbares entwickelt wird.

Deine Antworten sind ziemlich unterste Schublade und wenn ich mir Drin Profilbild ansehe, Nationalpark Nein Danke, sagt mir das alles über Deinen IQ. Vielleicht technisches Verständnis aber das war es dann auch.

So sollte in einem Forum nicht diskutiert werden.

Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn sich hier ein Moderator einschaltet.

Danke
 

hna

Bekanntes Mitglied
Lieber Daniel,
ich sehe zwar keinen Zusammenhang zwischen IQ und Nationalparkablehnung, aber wenn du meinst....

ansonsten: Ich hatte mehrfach versucht zu erklären warum ein Motorwechsel nicht möglich ist und auch nicht möglich sein wird, aber wenn dann jemand immer wieder damit anfängt ohne sich vielleicht mal so einen Motor genauer anzuschauen oder nur halbwegs zu wissen wovon er redet, dann platzt einem auch mal der Geduldsfaden.
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Vielleicht technisches Verständnis aber das war es dann auch.
Auch nicht. Bei ihm scheint das Tretlager nicht im Schnittpunkt von Unterrohr und Sattelrohr zu sitzen. Und das dieser Punkt von der menschlichen Anatomie, und der daraus resultierenden Bike Geometrie irgendwie abhängig ist, hat er scheinbar auch noch nicht gemerkt.

Einfach ignorieren. Am besten diskutiert er vorm Spiegel, dann nervt er keinen.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Auch nicht. Bei ihm scheint das Tretlager nicht im Schnittpunkt von Unterrohr und Sattelrohr zu sitzen. Und das dieser Punkt von der menschlichen Anatomie, und der daraus resultierenden Bike Geometrie irgendwie abhängig ist, hat er scheinbar auch noch nicht gemerkt.
Wer leset, der verstehet....vielleicht?

Was ich gemeint habe ist, dass das Tretlager bei den verschiedenen Motoren bezüglich auch die Aussenabmessungen nicht an der gleichen Stelle sitzt. Würde man den Motor also tauschen und er tatsächlich in die Rahmenöffnung passen ist es also wahrscheinlich dass dann das Tretlager, wie codeworx bemerkt hat, eben nicht mehr im Schnittpunkt Unterrohr/Sattelrohr sitzt.
 
Oben