Wie stelle ich mein E-MTB unterwegs auf den Kopf,

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
wenn ich eine Panne habe und beispielsweise ein Rad ausbauen muss. Da sind doch meistens Display und / oder Bedieneinheit im Weg und schnell beschädigt.

Ich bin auf folgende Teile stoßen und habe die gleich mal bestellt. Vielleicht interessiert es den ein oder anderen.


Beste Grüße,
KalleAnka
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von KalleAnka

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Coole Sache.
Jetzt noch Rollen dran und die Jungs können 130 Euro dafür nehmen ;)

Spaß bei Seite.
An meinem Bio ist an der Befestigung von Brems- und Schalthebel alles verkratzt, weil ich mir da nie Gedanken drum gemacht habe.
Das ist natürlich ne tolle Alternative. Wobei mich persönlich die Kratzer nie gestört oder die Funktion beeinträchtigt haben. Aber das Geld ist natürlich trotzdem gut investiert, weil der Wertverlust bei meinen Bikes durch die Kratzer wahrscheinlich deutlich höher ist, als die Kosten für dieses Produkt ;)
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von KalleAnka

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Mein Bio drehe ich auch einfach um. Aber beim E-MTB ist halt immer das Display oder die Bedieneinheit im Weg. Dann sucht man passende Steine zum Unterlegen, dann fällt im Eifer des Gefechts der ganz Mist um.....

Beste Grüße,
KalleAnka
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
Eine Schraube lösen, Bedieneinheit (Purion) verdrehen geht auch, ...also bei mir jedenfalls.
Ok, ist wohl zu einfach. 😁
 
Zuletzt bearbeitet:

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Einige der wenigen Teile die bei mir bisher noch keine Kratzer haben 😇😛🤣
Da kann ich mich anschließen. Weil ich beim Ausbau des Laufrades, was Gott sei Dank im Gelände länger nicht vorgekommen ist, bisher immer auf den Knien im Schlamm neben dem auf der Seite liegenden Bike herumgerutscht bin.

Aber das hat ja nun, dank meiner neuesten Errungenschaft, bald ein Ende.
 

Burschi

Bekanntes Mitglied
Screenshot_20210823-170509_Amazon Shopping.jpg
 

waldfrucht

Bekanntes Mitglied
Tja Wüste auch nicht warum auf den Kopf stellen? Fühlt das Bike sich dann besser. Die letzten Jahre hat es sich nie beschwert das es normal repariert wird.
Wenn ich jetzt den scheiss auch noch mitschleppe………
Zum Thema würde nich zwei reichen wurde ja hier schon gesagt „die gehen kaputt„ wie die Baumarktdinger halt auch.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Tja Wüste auch nicht warum auf den Kopf stellen? Fühlt das Bike sich dann besser. Die letzten Jahre hat es sich nie beschwert das es normal repariert wird.
Ich versuche es nochmal zu erklären. Wenn Du im Busch ein Laufrad ausbauen musst (Stichwort Platten), das soll trotz tubeless vorkommen, dann ist das mit dem auf der Seite liegenden Rad eine Schweinearbeit wenig ergonomisch, besonders wenn man alleine ist. Wer das nicht nachvollziehen kann, der hat es wohl noch nie gemacht oder ist unendlich geschickter als ich.

Aber bitte, ich versuche nur ein für mich sinnvolles Produkt vorzustellen. Aber ich bin lernfähig und werde mir sicher gut überlegen, das nochmal zu machen.
 

dopero

Bekanntes Mitglied
In den kleinsten Gang schalten. Steckachse lösen. Rad am Hinterbau mit einer Hand leicht anheben. Steckachse herausziehen. Je nach Schaltung entweder das Schaltwerk leicht zurück ziehen oder leichter Schlag von oben auf das Laufrad. Das fällt nach unter heraus. Laufrad aus Kette ausfädeln und weglegen. Fahrrad in stabile Seitenlage bringen.
Mir fehlt da jetzt nichts, das mache ich seit über 30 Jahren so. Bei allen Rädern mit Schnellspanner oder Steckachse.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
In den kleinsten Gang schalten. Steckachse lösen. Rad am Hinterbau mit einer Hand leicht anheben. Steckachse herausziehen. Je nach Schaltung entweder das Schaltwerk leicht zurück ziehen oder leichter Schlag von oben auf das Laufrad. Das fällt nach unter heraus. Laufrad aus Kette ausfädeln und weglegen. Fahrrad in stabile Seitenlage bringen.
Mir fehlt da jetzt nichts, das mache ich seit über 30 Jahren so. Bei allen Rädern mit Schnellspanner oder Steckachse.
Und wieder rein geht genauso einfach? Hinterbau hochheben, Schaltwerk nach vorne drücken und Laufrad einsetzen? Vielleicht weil Du drei Hände hast? Aber komm, lassen wir das.
 
G

Gelöschtes Mitglied 9012

Guest
Aber ich bin lernfähig und werde mir sicher gut überlegen, das nochmal zu machen.
Nein bitte nicht so denken. Lass doch die wenig Phantasiebegabten da wo sie sind.....👹
Ich hatte halt noch keine Panne wo ich das so machen mußte, aber ich wäre auch ohne Deinen Tipp nie auf die Idee gekommen (leider 😞 ) das man da was unter den Lenker klemmen könnte.

Mein letzter Platten vorne war 200m vor der Haustür :troll:
 
G

Gelöschtes Mitglied 15289

Guest
Alter, habt ihr Probleme. Solche Fragen und Freds sind ein weiterer Grund sich hier wieder abzumelden. Solche Armutszeugnisse totaler Hilflosigkeit und Lebensunfähigkeit muss man sich wirklich nicht antun.
 
Oben