Spectral on 2019 6.0 vs 7.0

Lohnt sich der aufpreis?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    28

loreley2209

Neues Mitglied
Hallo, lohnt sich der aufpreis von 500 euro für das 2019 spectral on 7.0 im Vergleich zum 6.0, oder lieber das Geld für'n ersatzakku investieren? Viele Grüße B.T
 

Ramboss

Mitglied
Tja gute Frage.
Ich bin auch am überlegen ob 6.0 oder 7.0. Ich habe bei Canyon eins probegefahren und habe dabei den Berater gefragt.
Er sagte mir das der Aufpreis sich lohnt.. bessere Bremsen und eine bessere Federgabel. Ich sehe es aber insgesamt nicht so.
 

loreley2209

Neues Mitglied
Danke für die Antwort. Bessere federgabel bedeutet das man wenigstens bei der Abfahrt die druckstufe benutzen kann. Beim 6.0 ist ja nur ne Plattform und für bergab zu überdämpft,wahrscheinlich fährt man real Berg runter immer offen,hat ne Förderung, aber kein fahrwerk. Klares plus für die bremsen, die xt hat nen bremskraftverstärker ,braucht daher weniger fingerkraft, guide nicht. Dafür ist die Guide am Hinterrad besser ...gefühlvoller für hinterradspielereien. Was Schaltung angeht sehe ich ein plus für sram, 500 % zu circa 450 shimano??? Keine Ahnung wie viel die wirklich hat. Denke mit sram kann man akkusparend fahrend und vielleicht auch noch Berg hoch wenn der Saft leer ist. ...trotzdem weiss ich nicht was besser ist, also zurück zur ursprungsfrage 6.0 vs 7.0!
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Wirklich kurios, was Canyon da anbietet.
Der einzige wenn auch erhebliche Pluspunkt am 7er ist die Gabel. Aber dafür 500€?

Sram GX/NX Gruppe ist wirklich gut.

Die Guide RE ist sehr gut, die Shimano auch, kann man beide absolut empfehlen. Ich habe beide!

Was Schaltung angeht sehe ich ein plus für sram, 500 % zu circa 450 shimano??? K
SRAM NX hat nur ein 11-er Ritzel also auch „nur“ 450%, die aber 12-Fach.

Also auch wenn die XT etwas edler ist als der Gx/NX Mix würde ich vielleicht auch für SRAM entscheiden. Ich mag auch die SRAM Trigger lieber.


Fazit:
Eine schwache Gabel ist auch nix. Die Shimano Schaltung überzeugt mich aber nicht.
Ich persönlich würde das 8-er nehmen. Da sind dann alle Komponenten wirklich Top, und die Räder eine Klasse besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

JBR

Neues Mitglied
Hallo, lohnt sich der aufpreis von 500 euro für das 2019 spectral on 7.0 im Vergleich zum 6.0, oder lieber das Geld für'n ersatzakku investieren? Viele Grüße B.T
Ich habe mir das 2019 Spectral ON 6.0 gekauft. Habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Ich finde es TOP und Einzig die Bremse .. Aber die wäre ja schnell getauscht. Habe mir lieber den zweit Akku dazu gekauft.
 

JBR

Neues Mitglied
Danke für die Antwort. Bessere federgabel bedeutet das man wenigstens bei der Abfahrt die druckstufe benutzen kann. Beim 6.0 ist ja nur ne Plattform und für bergab zu überdämpft,wahrscheinlich fährt man real Berg runter immer offen,hat ne Förderung, aber kein fahrwerk. Klares plus für die bremsen, die xt hat nen bremskraftverstärker ,braucht daher weniger fingerkraft, guide nicht. Dafür ist die Guide am Hinterrad besser ...gefühlvoller für hinterradspielereien. Was Schaltung angeht sehe ich ein plus für sram, 500 % zu circa 450 shimano??? Keine Ahnung wie viel die wirklich hat. Denke mit sram kann man akkusparend fahrend und vielleicht auch noch Berg hoch wenn der Saft leer ist. ...trotzdem weiss ich nicht was besser ist, also zurück zur ursprungsfrage 6.0 vs 7.0!
Die SRAM Schaltung schaltet sich super.. 12 Fach.. mir ist bei der Ersten tour der saft ausgegangen.. Ich musste das bike noch ca 6 Km ohne Unterstützung fahren.. dabei auch ca. 100 Höhenmeter.. Hat funktioniert
 

loreley2209

Neues Mitglied
@systemgewicht , danke für dein Eintrag! DAS MIT DER SRAM Schaltung bzw Bandbreite wusste ich nicht, hab das von nem Kumpel erzählt bekommen, selbst im canyon Showroom haben die das mit der 500er Bandbreite nicht dementiert. Von daher bin ich froh hier das Thema gestartet zu haben und dankbar über jeden konstruktiven logischen Eintrag, der mir bei der Entscheidung hilft. Das 8er sieht erstmal gut aus, wollte aber unbedingt fox fahren , da ich mir was vom besseren ansprechverhalten erhoffe. Fahre persönlich an 2 Räder diepike als 150 Dual rc und 160 Dual rct3 , finde beide eigentlich gut , wollte aber mal was anderes.ein bekannter fährt irgend ein cube mit einer fox 36 und da hat mir das eintauchen ,gerade im ersten Drittel sehr gefallen. Irgendwiefluffiger bzw weniger Widerstand beim eintauchen. Das 8.0 hat ja Rock Shox. Fasse kurz zusammen, Argument Schaltung ist jetzt vom Tisch, Bremse kann man bestimmt vernachlässigen, bzw günstig nachrüsten , nur an der plarformfedergabel kann man sich evtl im Nachhinein die Haare raufen. Wenn aber am Tag wenige Abfahrten drinn sind, könnte man das bestimmt vernachlässigen. Im bikepark ist das mit der feineinstellung bestimmt wichtiger.
 

JBR

Neues Mitglied
IMG_3740.jpg
IMG_3713.jpg


@ jbr, schön zu hören. Welche Farbe ist es geworden und warum?
Habe mir das Stealth (Signal Schwarz) gekauft. bin sehr happy mit der Entscheidung. Grösse M. We in der Nähe Bad Säckingen wohnt, kann sich gern auf eine Probefahrt anmelden.. Wir organisieren im Fitnessstudio … Bikeausfahrten MTB und E-MTB gemischt.. Keine extremen Downhill Aktionen .. Daher konnte ich die Diskussion um die Federgabel vernachlässigen. Die Schaltung funktioniert top ..
Habe heute Morgen auch noch mal die Kommentare zur Bremse gelesen.
Die SRAM greift extrem gut und reduziert sehr gut. Ich habe auch ein gutes Gefühl bei der Dosierung. (Zuerst tendierte ich zum 7.0) nur wegen der Bremse.. jetzt habe ich mir gleich zwei Akku gekauft..

ACHTUNG: Auf der Canyon Seite gehen ein paar Punkte nicht klar hervor.

- Ladegerät. (man kann und sollte überlegen das Schnellladegerät dazuzukaufen) Das Standard braucht viel länger beim Laden
- Bike Stand.. ( Für das Canyon Spectral ON braucht es den Stand für das 29") Ich musste umtauschen.

Grosses LOB an Canyon:

Habe mich in Koblenz beraten und ausmessen lassen.
Eigentlich Fahre ich immer ein L Rahmen. Mir wurde zu einem Spectral ON in M geraten was ich dann auch bestellt habe. Es passt mir wie die Faust aufs Auge..
 

boblike

Aktives Mitglied
Anhang anzeigen 5901 Anhang anzeigen 5902


Habe mir das Stealth (Signal Schwarz) gekauft. bin sehr happy mit der Entscheidung. Grösse M. We in der Nähe Bad Säckingen wohnt, kann sich gern auf eine Probefahrt anmelden.. Wir organisieren im Fitnessstudio … Bikeausfahrten MTB und E-MTB gemischt.. Keine extremen Downhill Aktionen .. Daher konnte ich die Diskussion um die Federgabel vernachlässigen. Die Schaltung funktioniert top ..
Habe heute Morgen auch noch mal die Kommentare zur Bremse gelesen.
Die SRAM greift extrem gut und reduziert sehr gut. Ich habe auch ein gutes Gefühl bei der Dosierung. (Zuerst tendierte ich zum 7.0) nur wegen der Bremse.. jetzt habe ich mir gleich zwei Akku gekauft..

ACHTUNG: Auf der Canyon Seite gehen ein paar Punkte nicht klar hervor.

- Ladegerät. (man kann und sollte überlegen das Schnellladegerät dazuzukaufen) Das Standard braucht viel länger beim Laden
- Bike Stand.. ( Für das Canyon Spectral ON braucht es den Stand für das 29") Ich musste umtauschen.

Grosses LOB an Canyon:

Habe mich in Koblenz beraten und ausmessen lassen.
Eigentlich Fahre ich immer ein L Rahmen. Mir wurde zu einem Spectral ON in M geraten was ich dann auch bestellt habe. Es passt mir wie die Faust aufs Auge..
Mag sein dass es Absicht war, aber der Mudguard gehört ein Stockwerk tiefer.
Oder magst du den lieber da oben?
 

loreley2209

Neues Mitglied
@ jbr , danke für deinen Eintrag, plus tolle Bilder!

Heute ist es soweit gewesen, canyon hat im outlett das 7.0in schwarz, 300 euro reduziert angeboten für glatte 4000. Hab natürlich angerufen, denn laut Beschreibung leichte gebrauchsspuren. Da es sich um ein Max 30 Tage in Besitz eines Kunden Rad war. Wollte ich Tel gerne wissen wie viel km gefahren worden sind und wie oft der Akku geladen worden ist. Laut canyon darf man ja beim zurückgeben ja Max 2oder 3 km auf trockenen Asphalt zurücklegen.....Aber wer hält sich schon dran. Auf den Bildern könnte man ganz leichte gebrauchspuren federgabel ,kettenstreben etc erkennen. Da das Rad ein bordcomp. Hat dachte ich es wäre ein Klacks die Daten auszulesen. Die wollten per Mail mir die infos zukommen lassen. Um das Rad reservieren zu können musste ich es bestellen! Bei 200 euro Differenz zum 6.0 dachte ich mir....ok wenn alle stricke reißen, kannst ja noch abbestellen, bzw stornieren. Hatte bei dem bestellvorgang , die bessere federgabel im Sinn. Bin dennoch bisschen unsicher mit der Entscheidung, da ich mich ja nicht wirklich entschieden hatte. Fest steht nur, es muss ein spectral on sein! Beim 6.0 vermute ich das die Kette straffer ist , da sram bekanntlich mehr Spannung hat, jedenfalls von meinen erfahrungen xo vs xt shadow, von daher verspreche ich mir das die Kette bei Abfahrten sich ruhiger verhält wie eine shimano, vielleicht daher leiser??? Bisschen Gedanken mache ich mir auch über ein gebrauchtes Produkt, Neuware gibt ja irgendwie Sicherheit. Und zum Schluss, farbtechnisch gefallen mir beide, hab ein Sender von 2016 in volcano Red aus dem outet , allerdings neu . Fand es irgendwie lustig wenn beide Räder ähnlich aussehen. Obwohl die Tendenz zu schwarz geht...

Wie ihr bemerkt ...kurzschlussreaktion, eine Menge Unsicherheit, Fest steht nur ein spectral on muss her. Klärt mich bitte auf und beseitigt Halbwissen. Hat ja schon mal gut geklappt!
 

loreley2209

Neues Mitglied
NACHTRAG. Beim 6.0 sind ja auf der Kassette 12 Gänge drauf ,beim7.0 11 logischerweise würde beim 7.0 die Kette ja theoretisch nicht so schräg belastet werden.
Hab von nem bekannten ,bei dem alten haibike eine Slx Schaltung ,die eine 10 er Kassette mit bosch motor befeuert wurde getauscht. Die Schaltung war Verschleissbedingt der einwirkenden kräften ganz schön verbogen, sodass genaues schalten nicht mehr möglich war. Mit dem Tausch war dann alles wieder ok. Muss ich davon ausgehen das shimano wegen der 11 Gänge da zuverlässiger ist?
2 Anliegen- das 6.0 hat ja dot in der Bremse drin, bestimmt ist alle 1 bis 2 Jahre entlüften notwendig. Selbst wenn die grundfunktion derbremsen gegeben ist, könnte die Bremse bei längeren Abfahrten im Laufe der Zeit doch Schwierigkeiten machen, sodass ein Austausch des Medium notwendig ist, sprich nasssiedepunkt! Wäre bei dem Gewicht doch anzunehmen.
Negativ für die sorglos Mineral shimano wäre doch bestimmt die icetec Bremsscheiben. In Foren liest man das wenn nur 1 mm bremsscheibe beidseitig abgetragen wurde , die alu Blöcke dann sichtbar werden und somit der Austausch notwendig wäre. Gerade bei dem systemgewicht wäre das ja irgendwann zu erwarten.

Ich weiss viele Fragen, aber schon mal vielen dank vorraus.
 

loreley2209

Neues Mitglied
Sooooo, ich war heute bei canyon und konnte endlich das 2019 Model in der männerversion testen.
Bin total begeistert!
Im Vergleich zum 2018 haben die jetzt das Kabel was die Geschwindigkeit misst ,unterhalb der kettenstrebe verlegt. Vorher war's oben, sah nicht so schön aus.
In gr m gibt es das 7.0 zum testen.
Der Berater bei canyon meinte ,die feinjustierung der Performance federgabel lässt sich nicht beliebig einstellen. Es sieht bisschen aus wie bei meiner Pike rct3 ,großer drehknopf außen wo man Open, eine mittlere Position wo die Gabel schon stark dämpft und dann ganz zu einstellen kann.
in der Mitte ist ein kleinerer drehknopf der über mehrere Klicks verfügt. Die feinjustierung der druckstufe funktioniert laut seiner Aussage, erst ab der mittleren Position des großen plattformhebels Richtung gesperrter gabel ,sprich da wo die dann blockiert ist.
Von daher ist mir das schon viel zu viel gedämpft. Fahre am liebsten mit nur ein bisschen druckstufe. Daher hätte ich bei rhytm und Performance das gleiche und die teurere Gabel würde dann für mich kein Sinn ergeben.
Zur Bremse, ich fahre zur Zeit eine zee und an einem anderen Rad eine xo trail, im bikepark gefällt mir die zee besser, aber auf dem trail die xo.
Da das spectral on überwiegend auf natürliche trails gefahren werden soll, wäre das wieder ein Punkt für das 6.0 und der Code bremssattel ist bestimmt um einiges stärker wie der xo.
Hab auch beide Schaltungen visuell miteinander verglichen, srams zahnkranz sieht im Vergleich zum shimano schon filigraner aus. Hab ja wirklich keine Ahnung davon, aber vom Bauchgefühl her müsste shimano schon mehr aushalten.
Hab auch an beiden Ketten rumgerüttelt trotz shimanos shadow Hebel, kam mir sram Kette gespannter vor.
Hat weniger rumgewackelt. Zudem hat die sram ein 50 er Blatt und die xt nur 46 Zähne, demnach müsste sich es sich berghoch besser tretten lassen
Hab jetzt kurzerhand das 7.0 storniert und mich für das 6.0 entschieden. 200 euro billiger und nagelneu.
Der canyon Berater hat 2 Räder (eins in schwarz und eins in rot) als Entscheidungshilfe nebeneinander gestellt .
Das rote hat mir schon sehr gut gefallen, das schwarze kam mir zeitloser vor.
Bin das Rad beim testen sehr lange ohne Unterstützung gefahren, war total überrascht wie leicht es sich in den Wheelie ziehen lässt.
Bin die Tage zuvor diverse Räder von anderen Hersteller probegefahren, giant ,ghost,cube, focus,haibike,Flyer.
Das spectral lässt sich ohne motor leichter in den Wheelie ziehen wie die anderen mit Unterstützung , ich denke das es nicht nur wegen der kürzeren kettenstrebe ist, sondern es fühlte sich an als wäre beim spectral das Gewicht vom motor und Akku weniger am Vorderrad spürbar.
So als hätten die ganz viel Gewicht nah der tretachse positioniert
Beim Bunny Hopp merkt man natürlich das mehrgewicht, aber nicht beim hochziehen des vorderrades Und auch nicht beim stoppie.
Das Rad fühlt sich wirklich im Vergleich zu den anderen Herstellern harmonisch an, wie eben ein ganz normales Rad, plus mehrgewicht.
Ich werde jetzt mal das Wochenende drüber schlafen und am Montag das 6.0 in schwarz bestellen!!!
 
Oben