• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der eMTB-News.de Winterpokal startet bald in die erste Saison - ab dem 28. Oktober kannst du fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Du kannst auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab sofort möglich: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Specialized Turbo Levo Expert FSR im Test: Kann das E-MTB des Jahres wirklich alles besser?

Cookie

Bekanntes Mitglied
Stimmt denn die Qualität? Das Testbike sah nach den paar km nicht mehr so Prickelnd aus, keine Ahnung wie das mit dem Rest ist wenn der Lack so anfällig ist, Amerika ist ja nicht für Qualität bekannt, weder bei den Autos noch den Motorrädern, bin da aber völlig unwissend wie das bei den Bikes ist. Klar schreibt jetzt keiner das Spezi Schrott ist, kann ich mir auch nicht vorstellen, gibt aber vergleichsweise viele im Gebrauchtmarkt, davon auffällig viele mit neuem Motor oder neuem Akku. Die Reifen sind super, den Hillbilly fahre ich vorne😂😂
Gruß Cookie
 

TobiasB1809

Neues Mitglied
Also mal völlig abseits von Ausstattung und preis (wahnsinnig), komm ich mir im Internet, beim lesen von Zeitungen und am der frischen Luft vor, als wäre ich der einzige der den Rahmen von Levo und stumpi absolut hässlich findet. :confused:
 

Cookie

Bekanntes Mitglied
Scheint bei der Masse gut an zu kommen, bin letztens eine geführte emtb Tour mit gefahren, 6 Mânner 3 Frauen, 7 Spezi und seltsamerweise mit meinem 2 Giant, die Frauen alle Spezi in Pink oder so.
Gruß Cookie
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Du würdest 5000,- € für ein 1-2 jahr altes Levo mit Neupreis über 8000,-€ bezahlen.
😂😂😂
Dann hätte der Verkäufer ja über 3000,-€ in dem kurzen Zeitraum platt gemacht.
😂😂😂
Hat er.
Für ein zwei Jahre altes Elektrogerät zahlt doch keiner mehr als 50-60% vom Neupreis.
OK, bei Speci gibt es noch einen gewissen Bonus für die Marke. Wie bei Apple.

Ich hab mein Rotwild nach 3 Jahren mit wenig km für knapp 50% verkauft und war glücklich.
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
, als wäre ich der einzige der den Rahmen von Levo und stumpi absolut hässlich findet. :confused:
Am Anfang ging es mir auch so. Ich fand das alte Design besser und dieses geteilte filigrane Oberrohr komisch.
Aber man gewöhnt sich dran. Das Unterrohr ist wirklich gelungen.

Mittlerweile finde ich es insgesamt schon sehr geglückt.
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Also mal völlig abseits von Ausstattung und preis (wahnsinnig), komm ich mir im Internet, beim lesen von Zeitungen und am der frischen Luft vor, als wäre ich der einzige der den Rahmen von Levo und stumpi absolut hässlich findet. :confused:
Jup, bist du. x'D
Es soll aber auch Leute geben, die einen Fiat Multipla schön finden.




Sascha
 

Charles

Neues Mitglied
Gibt es schon irgendwelche "News" für das 2020er Modell beim Expert FSR??? Vielleicht höhere Akkuleistung??? Oder 12-Fach:)
Ich war gestern im Speci Concept Store in Hamburg und habe einen kurzen Blick auf den neuen Katalog werfen können: Für 2020 gibt's weiterhin nur 11-fach, das S-Works liegt jetzt bei 11.499,- und der lila-grüne Flip-Flop-Lack ist verschwunden. Das S-Works ist komplett in Carbon(-optik) oder in weiß/rot verfügbar. Es gibt aber auch das Frameset.
Expert und S-Works behalten den 700Wh-Akku... Bis auf den Lack habe ich keine signifikanten Änderung ausmachen können.
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Ich bin nachwievor der Meinung, dass 11-Fach gar nicht so verkehrt ist an einem eBike.
Erstens bieten mir die Gangabstufungen der 11-Fach gegenüber der 12-fach keine nennenswerte Vorteile und zweitens ist es deutlich günstiger. Was sich komischerweise nicht im VK niederschlägt, dafür aber im Nachkaufpreis, sollte es mal verschlissen sein.
Außerdem hat die eBike-Schaltung kurioserweise auch nur 8 Gänge.
Das halte ich für Schwachsinn. Aber 11-fach kann ich nur unterstützen.
Ich brauche am eBike keine 12 Gänge.




Sascha
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Ich bin nachwievor der Meinung, dass 11-Fach gar nicht so verkehrt ist an einem eBike.
Aber 11-fach kann ich nur unterstützen.
Ich brauche am eBike keine 12 Gänge.
Sascha
Fürs Hügelland reicht die lächerliche 32 - 42 sicher...die meisten Norddeutschen Bergfahrer fahre ja vorn sogar 38 x'D
Aber in den Bergen brauchst du hinten meist eine 50 iger Scheibe...das bietet 12 Fach einfach an.👍
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Aber warum sind wir dann bis vor ein paar Jahren noch mit 11-fach dieselben strecken gefahren? Und jetzt, wo es 12-fach gibt, ist das alles nicht mehr möglich?
Verstehe ich nicht.
Egal.
Wäre zumindest für mich kein Ausschlußkriterium, wenn es 11-fach hätte.



Sascha
 

ReinerSt0ff77

Mitglied
Also wie immer: was schlecht reden, was man selbst nicht kennt, aber vom Hörensagen aus einem Forum.
Schon gewusst: keiner schreibt, wenn er zufrieden ist, sondern nur, wenn er Probleme hat.
Für mich käme nie ein anderer Antrieb als ein Brose in Frage.
Ah ein Fanboy....lesen musst schon selber,aber warscheinlich erlebst es dann selber hrhr
 

LoganFive

Aktives Mitglied
Also dann mal etwas genauer !
Das Einstiegs Levo kostet nackt aktuell 4599,-
Was bist du denn für ein Clown? Mein Levo hat neu 5200 € gekostet, das ist das Comp, nicht das Einstiegsmodell.
Wenn man keine Ahnung hat, dann...
Ah ein Fanboy....lesen musst schon selber,aber warscheinlich erlebst es dann selber hrhr
Ich kann aus Erfahrung sprechen, genau wie meine Freunde, die ebenfalls Brose fahren. Dein Hörensagen kannst du gerne stecken lassen.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Außerdem hat die eBike-Schaltung kurioserweise auch nur 8 Gänge.
Du meinst die mit den riesigen Gangsprüngen? Die höchsten in Turbo Spaß macht und übertrieben teuer ist. Also mir gefällt die gar nicht.
Ansonsten Eagle NX, Shimano m8100 und m7100 haben 12 Gänge und werden von den Herstellern für e-bikes empfohlen.
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Genau. Die eBike-Schaltung, die nur was für Leute im Turbo-Modus ist.
NX, Shimano 12-fach ist dann halt auch wieder teurer und den Sprung zu 12-fach merkt man wenig.
Aber was soll’s?! Ich wiederhole mich. Und schließlich muss jeder selber sehen, was er will und muss mit seinem Bock zufrieden sein.




Sascha
 
Aber warum sind wir dann bis vor ein paar Jahren noch mit 11-fach dieselben strecken gefahren? Und jetzt, wo es 12-fach gibt, ist das alles nicht mehr möglich?
Verstehe ich nicht.
Egal.
Wäre zumindest für mich kein Ausschlußkriterium, wenn es 11-fach hätte.



Sascha
Die 11-fach geht wunderbar mit 50er Kasette von SunRace (meine ich). Mehr Bandbreite ist halt immer gut. Letztens war ich mit meinem 11-fach BioEnduro an eine Rampe, an der ich mein altes 3x10 vermisst hab... Haben möchte ich es aber wirklich nicht mehr... außer manchmal den kleinen Gang (ja, ja... mehr trainieren...)
 

CCC

Aktives Mitglied
Was bist du denn für ein Clown? Mein Levo hat neu 5200 € gekostet, das ist das Comp, nicht das Einstiegsmodell.
Wenn man keine Ahnung hat, dann...

Ich kann aus Erfahrung sprechen, genau wie meine Freunde, die ebenfalls Brose fahren. Dein Hörensagen kannst du gerne stecken lassen.

Aha.
Es hat niemand von deinem Levo (aus 2017)
gesprochen, dass du irgendwo reduziert oder gebraucht erstanden hast, sportsfreund.
Es geht um die überzogene Preispolitik.
Das Einstiegsmodell kostet 4599,-!!!
Und das Comp aktuell 5799,-€.
Und das sind die Listenpreise !!!

Aber die ersten Händler reduzieren schon fleißig und es gibt auch schon Rabatte über 25% für Auslaufmodelle, die immer noch bei den Händlern rumstehen.
5AADA62B-C827-43C7-81A9-ACF52796DCB6.jpeg
 

LoganFive

Aktives Mitglied
Es hat niemand von deinem Levo (aus 2017)
gesprochen, dass du irgendwo reduziert oder gebraucht erstanden hast, sportsfreund.
Ich schon. Und darauf hast du nunmal geantwortet:
Ich finde die Teile auch viel zu teuer.
5000 für mein Levo fand ich ok. Bei 8000 € warte ich auf den Gebrauchtmarkt.
Es war übrigens neu mit Rabatt. Und genau darum ging es. 2016/2017 hat man ein gutes Levo für 5000 € bekommen,
jetzt muss man deutlich mehr hinlegen.
 
  • Like
Wertungen: CCC
Oben