Reifen Test im Enduro Magazin - Aha Erkenntnisse?

Stromio

Neues Mitglied
Hallo zusammen habe nun mal die MAXXIS Reifen aufgezogen vorne Shorty DD Max GRIP 3C in 650B 2.5 wt und hinten Assegai DD Max GRIP 3C in 650B 2.5 wt .Bis jetzt 3Ausfahrten bei nassen November Wetter ein wahn was hier die MAXXIS an den Tag legen egal ob Laub beim anbremsen oder Querwurzeln,Steine,Matsch es ist immer genĂŒgend GRIP da obwohl die Temperaturen so bei 4-6grad lagen.Die Reifen bringen so 1,2kg auf die Waage und haben auf einer 40mm Felge (35mm innen)eine tatsĂ€chliche Breite von ca.62mm bauen also eher schmĂ€ler.Bei der ersten Ausfahrt hatte ich den Luftdruck vo.auf 0.9bar und hi. auf 1.0bar eingestellt max GRIP aber rollen tut hier gar nichts hatte drei Tage Assegai Oberschenkel und die Akkubalken verschwanden Recht rasch.Habe dann fĂŒr die weiteren Ausfahrten den Luftdruck vorne auf 1.3 bar und hinten auf 1.4 bar erhöht . Der Rollwiderstand ist fĂŒr mich jetzt akzeptabel da ich nur reine Trailrunden drehe so 30-45km mit ca.1200hm im Schnitt.Bis jetzt muss ich zugeben dass ich eigentlich kein MAXXIS Fan ware ,aber bei der Performance die hier wieder geboten wird kann man ins schwĂ€rmen kommen. Mal sehen wie sich der bevorstehende Winter entwickelt ob die Kombination aus Assegai vorne und Aggressor hinten noch zum Einsatz kommt. Weitere Informationen zu den Reifen sind immer willkommen.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Obs an der DD Karkasse liegt? Oder an 27,5 statt 29? Hast du nix zu gesagt
Mein DHF Exo 29x2,5 ist jedenfalls auf ner 35er Maulweite 65mm breit.
Find aber der Grip lĂ€ĂŸt bei knapp ĂŒber Null jetzt langsam nach, hab aber auch kein Maxxgrip.

Ich hab mich inzwischen gegen supersoft und schwere Karkasse entschieden, hat den Sommer ja auch mit soft vorne und Exo Karkasse gereicht, daher warte ich grad auf einen Baron 29x 2,4 fĂŒr vorne.
 

bernd e

Mitglied
Hallo zusammen habe nun mal die MAXXIS Reifen aufgezogen vorne Shorty DD Max GRIP 3C in 650B 2.5 wt und hinten Assegai DD Max GRIP 3C in 650B 2.5 wt .Bis jetzt 3Ausfahrten bei nassen November Wetter ein wahn was hier die MAXXIS an den Tag legen egal ob Laub beim anbremsen oder Querwurzeln,Steine,Matsch es ist immer genĂŒgend GRIP da obwohl die Temperaturen so bei 4-6grad lagen.Die Reifen bringen so 1,2kg auf die Waage und haben auf einer 40mm Felge (35mm innen)eine tatsĂ€chliche Breite von ca.62mm bauen also eher schmĂ€ler.Bei der ersten Ausfahrt hatte ich den Luftdruck vo.auf 0.9bar und hi. auf 1.0bar eingestellt max GRIP aber rollen tut hier gar nichts hatte drei Tage Assegai Oberschenkel und die Akkubalken verschwanden Recht rasch.Habe dann fĂŒr die weiteren Ausfahrten den Luftdruck vorne auf 1.3 bar und hinten auf 1.4 bar erhöht . Der Rollwiderstand ist fĂŒr mich jetzt akzeptabel da ich nur reine Trailrunden drehe so 30-45km mit ca.1200hm im Schnitt.Bis jetzt muss ich zugeben dass ich eigentlich kein MAXXIS Fan ware ,aber bei der Performance die hier wieder geboten wird kann man ins schwĂ€rmen kommen. Mal sehen wie sich der bevorstehende Winter entwickelt ob die Kombination aus Assegai vorne und Aggressor hinten noch zum Einsatz kommt. Weitere Informationen zu den Reifen sind immer willkommen.
Den Aggressor fahre ich am BioBike hinten. Er rollt gut, aber wenn es feucht wird kommt er an seine Grenze.
Der auf dem eMTB montierte Rekon+ in 2,8 hat an gleicher stelle mehr Grip als der Aggressor in 2,5 (gleiche BodenverhÀltnisse.

Assegai wĂ€re mein nĂ€chster VR fĂŒr das BioBike (Enduro).
 

herbert2010

Bekanntes Mitglied
Assegai und rekon 2.6 sind meine lieblings kombi am bio bike gewesen am e hab ich jetzt den 2.8 rekon hintem und eine 2.6 MM vorne

Ich finde der rekon hat um einiges mehr gripp als man im zutrauen wĂŒrde auch jetzt im tiefen geht er sehr gut das wird mein ganzjajres hinterreifen, vorne kommt im frĂŒhjahr wieder der Assegai drauf ...
 
Oben