Neues Giant Trance X Advanced E+ Elite im Test: 19 kg leichtes Performance-E-MTB

Neues Giant Trance X Advanced E+ Elite im Test: 19 kg leichtes Performance-E-MTB

Giant Trance X Advanced E+ Elite 2023 im ersten Test: Ein Performance-E-MTB mit nur 19 kg und Fox Live Valve-Fahrwerk? Braucht sicher nicht jeder – macht auf den richtigen Trails aber einen Höllenspaß. Wir durften den Klettermaxen in der Mojave-Wüste ausgiebig über die Felsen scheuchen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Giant Trance X Advanced E+ Elite im Test: 19 kg leichtes Performance-E-MTB

Was denkt ihr: Performance-E-MTBs unter 20 kg – ist das die Zukunft?
 
Warum reicht denn am Trailbike bitte keine EXO/EXO+ Karkasse? Muss es immer die DD/DH sein?
Bei trockenen/feuchten Bedingungen ist der Rekon hinten auch top, wenn der Luftdruck stimmt!
Manchmal würde es auch Sinn machen an der eigenen Fahrtechnik zu arbeiten.
Im DH-WC würde ja so niemand mit Luft in den Reifen im Ziel ankommen, wenn sie immer nur stur draufhalten würden...
geanu deshalb fahre ich immer mit einem 2. Laufradsatz auf die Rennen.
einen XC Carbon mit leichten wicked will reifen und einen Enduro Carbon mit Eddy Current drauf.
 
Nur fürs Verständnis:
Was würde in deinem Fall mit einem EXO Reifen passieren, wenn du ihn hinten fährst?
Es gibt ja verschiedenste Ausfallgründe...
Unflickbares Loch z.B., sage ja nicht dass das nicht geht, ist mir nur zu riskant.
Hatte den Speci Eliminator auf dem SL und dachte ich fahr den mal (mit insert), ging auch erstaunlich lange gut -bis zu einem unflickbaren Riss, damit war das Experiment beendet und jetzt ist ein DD Reifen drauf.
Alle Hinterreifen die ich sonst gefahren bin hatten "DD Niveau" und ich hatte nie Probleme und bin sie gefahren bis sie runter waren.
 
Dir ja.

Mir nicht.

Achte jedoch auf den Luftdruck.

8000km im Jahr.
Teils steiniges Gelände.
Gehöre definitiv zu den schnelleren Fahrern bergab.
Seit Jahren keinen Platten gehabt.

Was mache ich falsch, oder richtig ? 🤷🏻‍♂️
Dann passts doch, ich finde nichts ätzender als nen Platten und die hatte ich bisher nur mit zu dünnen Reifen und immer nur hinten, das Mehrgewicht nehme ich gerne in Kauf, am ebike sowieso.

Luftdruck vorne 1,2 und hinten 1,5 bar, beim enduro bin ich bei 1,1 und 1,4 - beide hinten mit insert und stabiler Karkasse.
 
Unflickbares Loch z.B., sage ja nicht dass das nicht geht, ist mir nur zu riskant.
Hatte den Speci Eliminator auf dem SL und dachte ich fahr den mal (mit insert), ging auch erstaunlich lange gut -bis zu einem unflickbaren Riss, damit war das Experiment beendet und jetzt ist ein DD Reifen drauf.
Alle Hinterreifen die ich sonst gefahren bin hatten "DD Niveau" und ich hatte nie Probleme und bin sie gefahren bis sie runter waren.

Ist halt alles immer sehr individuell.
Da spielen soviele Faktoren rein.
Keine richtig und falsch Faktoren.
Aber man kann da kaum alles auf einen Nenner bringen.

-Fahrergewicht
-Luftdruck
-Fahrtechnik
-wo fährt man
-wie fährt man
-Felge
-reifen
-Pech
-Glück

Manche brauchen halt stabilere Reifen, andere kommen mit weniger klar ohne das sie jetzt weniger wild fahren.

Aber wenn man mit leichteren Reifen gute Erfahrungen hat ist es ja sinnlos dann 3-500g mehr Reifen jedesmal mitzuschleppen wenn es bisher auch gut ohne ging.

Und natürlich habe ich auch mein Lehrgeld bezahlt.
Delle, Luftdruck hoch
Noch ne Delle, Luftdruck weiter hoch.
Irgendwann is man in einem Bereich der Safe ist.

Habe auch mit inserts Experimentiert und mit dickeren Karkassen.
Fahrverhalten mit insert war klasse.

Aber in Relation gesehen ist mir das alles einfach zu schwer.
 
Dann passts doch, ich finde nichts ätzender als nen Platten und die hatte ich bisher nur mit zu dünnen Reifen und immer nur hinten, das Mehrgewicht nehme ich gerne in Kauf, am ebike sowieso.

Luftdruck vorne 1,2 und hinten 1,5 bar, beim enduro bin ich bei 1,1 und 1,4 - beide hinten mit insert und stabiler Karkasse.

Ich fahre mit 2.6er reifen
V: 1,35bar hinten 1,55 bar

Mit 2,4er reifen
V: 1,4 hinten 1,65bar

:)

Musste mich da, wie gesagt, rantasten, bin früher auch ne ganze Ecke weniger gefahren.
 
Heute mal ne lange Trainings Einheit gemacht.
Langsam wird mit den Beinen wieder.
DD774EA6-04AA-4253-B7B6-6475B7483796.png
 
Ja, ich finde die Integration auch sehr gelungen. Auch ansonsten finde ich das ein sehr gelungenes Fahrrad. Bin es in München Probe gefahren und bin insgesamt wirklich sehr angetan von dem Rad. Auch das Konzept mit dem starken Motor finde ich sehr reizvoll, vor allem, weil er relativ gut integriert wurde. Man kann ihn mit 20 Newtonmeter fahren und wenn man Bock hat auf 85 aufdrehen. Mit dem Rad verhungere ich, im Gegensatz zu den übrigen kleinen Motoren, an keiner Steigung und damit ist das Rad meiner Meinung nach um einiges vielseitiger einsetzbar. Klar ist ein kleiner Motor insgesamt optisch ansprechender, aber irgendwie finde ich es sympathischer, wenn ich einen starken Motor drossle, statt einen kleinen, schwachen Motor ausquetsche und ihn permanent am Limit fahre;). Und ich kann mich jedem anderen Fahrer anpassen, ob er nun Bio fährt, ein Light oder ein Fullpower. Das mit dem elektronischen Fahrwerk ist aber auch nicht meine Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:
mal schauen.
Am 02.11. bin ich bei Giant,
Ich glaube es kommt noch ein Model mit mag Motor.
Da muss ich uffpasse dass ich ned schwach werde.
 
Hallo Giant-FAN Gemeinde, eine Ausstattungsvariante wird es geben mit Pro 2 MAG Motor.
Sowie eine Produkterweiterung mit verschiedenen Ausstattungsvarianten.
 
Zurück
Oben