Mondraker Neat – E-Bike-Neuheit im Test: Light-E-Enduro mit Spaßgarantie

Mondraker Neat – E-Bike-Neuheit im Test: Light-E-Enduro mit Spaßgarantie

Mondraker Neat: Neues Light-E-MTB von Mondraker gesichtet! Mit 160/150 mm Federweg, Carbonrahmen, leichten 18 Kilogramm Gewicht und TQ HPR50-Motor will es die Enduro-Klasse aufmischen. Wir konnten das neue Mondraker Neat bereits testen. Hier alle Infos und ein erster Test.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Mondraker Neat – E-Bike-Neuheit im Test: Light-E-Enduro mit Spaßgarantie

Wie gefällt dir das neue Light-E-MTB Mondraker Neat? Ist ein E-Bike mit TQ-Motor für dich interessant?
 

Anzeige

Re: Mondraker Neat – E-Bike-Neuheit im Test: Light-E-Enduro mit Spaßgarantie
Ja, der Grund war tatsächlich 1000%iges Desinteresse 🤣
Habe tatsächlich auch keine Zeile gelesen. Aber wie gesagt, nichts gegen eure gedanklichen Orgasmen.
Der Motor ist für mich halt total nebensächlich. Er muss lediglich ruhig und unauffällig sein. Optisch, wie funktional. Ich bin der Meinung, dass der beste Motor derjenige ist, den man weder sieht, noch spürt. Weißt, was ich meine?




Sascha




Sascha
 
Wenn ich all out fahre, müsste dir der niedrigste modus und mittlere anstrengung reichen um mir zu folgen
Hat sich dann doch bewahrheitet. Gestern mit @Alex85 gefahren. Wegen vorbelastung nicht ganz meinen schnitt erreicht aber solide 800hm auf 1h30 und gute 20km. Am ende 10% akku bei team TQ, eigenleistung müsste wegen tempovorgabe von mir zwischen erholungsbereich und grundlage gelegen haben.
Interessant für mich wird jetzt wenn du mal alleine oder ebike kollegen in deinem gewohntem tempo durchfährst. Dann ergibt sich sicher durch die perfekte Auffahrt eine imposante fahrzeit. Diese brauch ich noch. Man muss ziele haben im training 😅.
 
Du bist echt zügig und sehr konstant unterwegs. Und vermutlich einer von ganz wenigen, die an einem 160mm Enduro mit Wattmesser fahren. :coldsweat: 👍 Hat echt Spaß gemacht und ich freu mich drauf, dir die aktuellen Trails in Regensburg zu zeigen. Ob dann das Oiz zum Einsatz kommt, muss ich mir noch überlegen. :coldsweat:

Hier noch die Daten der gestrigen Tour. Von 11 Anstiegen sind wir 10 identische gefahren, wobei ich einmal testweise ohne Unterstützung mitgefahren bin. Die anderen 9x mit höchster Unterstützungsstufe.

Strava Zusammenfassung.pngRundenzeiten.png

Die Fahr-/Rundenzeiten für eine reine E-Tour wird bestimmt nicht lange auf sicher warten lassen. Ist echt ein kleines Trail-Paradies dort und die Auffahrt einfach perfekt! 👍
 
Bin ich auf jedenfall gespannt auf deine zeiten im anstieg und transfer.
Ich hab gerade meine fahrt von drei tagen analysiert, da bin ich 12mal hoch in 10min weniger. Runden aber enger gefahren und es waren massive 30w mehr im schnitt und NP. Hf war auch niedriger, da war wohl einfach zuwenig Regeneration dazwischen.
Oder was ich noch genauer sehen müsste, abfahrten durchs guiden waren länger, damit mehr zeit ohne watt. Aber das hätt ich dann im anstieg drauflegen müssen.
Am ende hab ich noch die 14kg mehr systemgewicht. Für regensburg verlange ich zusatzgewichte für den ausgleich!
 
Hat hier jemand ne Ahnung wie groß die Gewichtsunterschiede der verschiedenen Rahmen Größen sind?

Ein NEAT R zB. wiegt laut Homepage 18,9 KG (Größe S?)... tatsächlich wiegt es in Größe L ungefähr 19,6 KG... mein M sollte ja dann irgendwo dazwischen liegen, geschätzt ~19,3 KG. Wenn ich jetzt ein paar Sachen wie den LRS von Mavic Crossride (2075g) auf Crossmax XL R (1595g) inkl. schwerer NX Kassette/Kette auf XO.1 Kassette/Kette, GX mechanisch auf GX AXS und die SRAM G2 R inkl. Scheiben auf Code RSC+HS2 wechsle sollte ich doch ungefähr bei 18,5KG landen. Oder bin ich auf dem Holzweg?
 
Wie vermutet die auf der Homepage angegebenen 18,9 kg beim Neat R sind sehr optimistisch gewählt.

Nach ein paar Änderungen an meinem R Gr. M und dem erwerb einer Waage hab ich es heute selbst nachgewogen und lande fahrfertig inkl. Dreck bei ca, 18,3 kg.

IMG_20240612_180217.jpg

IMG_20240612_180200.jpg


Zu den Änderungen gehören im Gegensatz zum Originalzustand neben den Griffen der LRS, die Kassette samt Kette auch die Reifen, was rein rechnerisch eine Gewichtsersparnis von ca. 1,2 kg ergibt. Also wie geschrieben die angegebenen 18,9 kg (Gr. S ?) für das Neat R sind sehr optimistisch gewählt, naja vielleicht baue ich den Kram einfach nochmal zurück und wiege die Kiste dann nochmal im Originalzustand.
 
Naja, die Gewichte im Prospekt/„unabhängigen“ Tests 🤔, sind wohl kaum schlauchbereift - Prospekt sogar ohne Pedale.
Wie fährt sich das? 🤪
Auto ohne Lenkrad und Tank ist auch leichter, ohne Spiegel sinkt sogar der Verbrauch.

Vielleicht testet man demnächst E-Bikes mit anderem Lenker, weniger Luftwiderstand und somit mehr Reichweite. Passende Lenker gibt es dann für die ltd. Version😎.

Nunmal ernsthaft, wiegt mal einen Radsatz mit ordentlichen Reifen, Kassette und nicht nur homöopathischen Dichtmilchmengen. Dazu 29“ und 2,5 - 2,6.

Dann helfen ein paar Goddies, die man kaum sieht, aber evtl. sehr in die Geldbörse greifen auch nicht mehr.
 
Hunderte Gramm gehen noch. Achse vorne Kabolt-X. Kettenrad Alu direct mount ohne Spider (wenns das dafür gibt). Carbon Lenker.

Kassette hat 250g gebracht. Griffe und Kette eher nix.

Die Räder gesamt sind natürlich ein grosser Einfluss.

Das letzte halbe bis max. ganze Kilo kostet leider.
 
Hallo, ich besitze seit gestern auch ein Neat R. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, ich bekomme weder eine Aktivität in der Mondraker App gestartet ( bike verbinden) noch die Softwarestände in de Tq App angezeigt.
 
Ok. Heißt das man immer zum Händler rennen kann wenn es ein Update gibt?
Also ich bin 1,5 Jahre ein Levo gefahren wo ich nicht einmal zum Händler für irgendwas musste. Weis denn jemand was die sinnvollste Lösung ist wenn man seine Fahrten mit dem Bike tracken will ??
 
Aber es gibt doch die Möglichkeit in der Mondraker App allerdings meckert diese immer das kein Bike Verbunden ist. Ich meine halt so das man sehen kann wieviel Watt etc. Man getreten hat
 
Zurück
Oben