Giant Trance X E+ 1 im Test: Allround-Talent mit satter Leistung

Giant Trance X E+ 1 im Test: Allround-Talent mit satter Leistung

Das Giant Trance X E+1 ist ein klassischer Allrounder auf 29 Zoll Laufrädern und mit 150 mm Fahrwerk. Was dieses E-MTB mit Sync Drive Pro Motor im Gelände kann, haben wir für euch in Erfahrung gebracht.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Giant Trance X E+ 1 im Test: Allround-Talent mit satter Leistung
 

TRacer70

Bekanntes Mitglied
Giant hatte auch für mich ein gutes P/L Verhältnis, drum habe ich auch zu einem gegriffen. Zudem gibt es das Trance & Reign immer wieder auch deutlich unter LP. Aber selbst zum LP ist der Preis für XT/XTR Ausstattung und dem Fox Fahrwerk ja fast schon ein Schnäppchen wenn ich sehe was sonst so aufgerufen wird.

Das:
"Die besonderen Charaktereigenschaften dieses Antriebs sind die geringe Geräuschkulisse..."
verwundert mich dagegen immer wieder wenn ich es lese, hier nicht zum ersten mal.

Für meine Ohren ist der Motor laut. Mir fehlt aber auch der Vergleich zu anderen. Aber mein Händer sagte schon nach der Probefahrt "dann brauchst Du einen Bosch erst gar nicht zu probieren".
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Ist natürlich auch immer relativ. Wenn ich was lautloses will, gehe ich zufuss oder fahre Biobike.
Selbst der hochgelobte Brose SMag ist laut, wenn Leistung gefordert wird.
Ich finde GIANT gehört immer zur Topliga. Nur die machen kaum Werbung, weil Sie halt der Weltgrößte Hersteller sind. Deshalb hat ein Kunde, der Versendertypisch unterwegs ist, die nicht auf dem Schirm.

Ich finde das neu Trance/Intrigue als eine gelungene Waffe.
 

Subraid

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
bin seit gestern auch (stolzer) Besitzer meines ersten E-MTB. Habe gestern Abend ein Giant Trance X E+ 3 zu einem guten Kurs abgeholt. Hoffentlich macht morgen das Wetter mit für eine erste Runde.

Das mit den Speichen kann ich nicht bestätigen, bei mir sind 1,8mm-Speichen verbaut (in Speichenmitte gemessen):
IMG_20210122_224837.jpg
IMG_20210122_224853.jpg

Ganz nett ist zudem die Möglichkeit den Yamaha-Motor mit meiner Garmin Fenix 6 und dem Edge 1030 Plus zu koppeln. 👍
 

jack

Bekanntes Mitglied
Giant Reign E+ 0 Pro hier bzw wieder beim Händler. Ist wohl als Schönwetter coffee racer konzipiert. 2 x Speichenbruch und schon zweimal E Probleme, vermutlich auf Feuchtigkeit zurückzuführen. Bin mehr als genervt, wobei der Händler versichert es gibt bei Giant wenig Reklamationen.
 

HaiRaider66

Bekanntes Mitglied
Wenn ich sehe, um was die Reichweite bei niedrigen Temperaturen zurück geht, sollte beim Reichweitentest eigentlich auch immer die Außentemperatur mit angegeben werden. Sind bei mir mit 500 Wh und Yamaha PW locker fast 20 km Unterschied zwischen +20°C und 0°C.
 

Doktor-Drehzahl

Neues Mitglied
Fahre das Trance E+2 Pro in Chamäleon ein sehr Geiles Bike meiner Meinung nach Preis Leistung ist Top die Serien Maxxis habe.ich gegen Eddy Current getauscht... sowie Lenker und Sattel das Bike ist ein Traktor.. und kommt überall hoch und Ich mit meinen 106kg habe was das Bike als Systemgewicht.abgeht noch Reserven.. der Lack ist meiner meinung nach noch etwas verbesserungswürdig was aber sicher an dem mittlerweile vorgeschriebenen Wasserlack liegt!

Ich bin. Mit dem Bike sehr zufrieden hatte bisherig keine defekte oder Probleme ausser mit den Maxxis 2 Platten... seit.den Eddys keine props mehr.
 

MB01

Bekanntes Mitglied
Seit Oktober 20 fahre ich das Trance E+ 0 Pro. Top Ausstattung zum super Preis.
Umgebaut habe ich Sattel, Lenker, Griffe und höherer Vorbau, da es mir zu "sportlich" war.
Jetzt passt es perfekt.
Bisher 600 km, keine Probleme und der Motor ist wirklich top!
IMG_7647.JPG
 

On07

Bekanntes Mitglied
Also bei den Bildern sehnich 28 Speichen, gemessen mit 1,5mm?
Spec jetzt 1,7mm, E lite scheint auch neu zu sein oder nur für Fachleute?
Merkwürdig, aber auch egal, ich nehm wohl eh weiter Dlight oder Force hinten rechts. Lol
 

Subraid

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

vergangenen Donnerstag habe ich mein neues „Giant Trance XE+3“ abgeholt.
Gestern die erste Fahrt über ca. 50km unternommen. Es fährt sich wirklich gut.

Aber nun gibt's ein Problem:

  • Am Ende der Fahrt hatte ich noch 28% Akkuladung übrig (mit der Android-App von Giant kontrolliert).
  • Nachdem sich das Rad für ein paar Stunden im ca. 16°C warmen Keller wieder akklimatisiert hatte, habe ich es an das Landegerät angeschlossen.
  • Nun lädt es bereits seit über 14 Stunden… (grüne LED am Ladegerät blinkt)
  • Habe es eben mal angeschaltet und wieder mit der App kontrolliert, es hat erst auf 84% geladen.
  • (Die Erhaltungsladung/Winterladung/Lagerladung habe ich nicht aktiviert)
  • Habe den Akku mal ausgebaut und direkt geladen. Am Akkupack blinkt die ganz linke LED, die restlichen 4 leuchten konstant.
  • Laut Anleitung sollte der Akku eigentlich in ca. 4 Stunden wieder voll sein?
Ich denke nicht, dass das normal ist, oder?
Kann ein Defekt vom Ladegerät oder Akkupack vorliegen?

Danke für euer Feedback!
 

Almroad

Bekanntes Mitglied
Moin,
Das es 14 Stunden geladen hat und der Akku nicht voll ist, ist es recht merkwürdig.
Die letzte Stufe dauert länger wie die anderen 4, das nur zur Info.

Würde ihn mal leer fahren, dann ausbauen und nochmal laden.

Grüße
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben