Ghost HybRide SL AMR X im Test: Stahlfeder, Carbon & Abfahrtsgeometrie – die neue E-All-Mountain-Referenz?

Ghost HybRide SL AMR X im Test: Stahlfeder, Carbon & Abfahrtsgeometrie – die neue E-All-Mountain-Referenz?

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDQvZ2hvc3QtdGl0ZWwtODExOC5qcGc.jpg
Ghost HybRide SL AMR X im Test: Dieses E-Trailbike ist etwas ganz Besonderes. Vollkommen neu entwickelt und in seinen Rohrformen visionär, zeigt es schon im Stand was in ihm steckt. Dynamisch und schnell sieht es aus. Wie fährt sich das hübsche eMTB mit dem Stahlfeder-Dämpfer? Wir finden es heraus.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Ghost HybRide SL AMR X im Test: Stahlfeder, Carbon & Abfahrtsgeometrie – die neue E-All-Mountain-Referenz?
 

joe1

Mitglied
Hi zusammen.bin seit einer woche und ca. 80 km fahren (mehr ging leider nicht wegen job) stolzer besitzer eines slamr x 5.7.muss sagen,dass ich total begeistert bin.vor allem der federdämpfer ist ne wucht.vorher bin ich ein focus jam 2 plus gefahren,war auch gut,aber das ghost ist ne andere Hausnummer.zu anderen bikes mit 27,5“/29“ laufradmix,wie zum spectral on,fehlt mir der vergleich.bin auf alle fälle bin ich happy!!!
 

Baselbonn

Neues Mitglied
hallo alle zusammen

ich habe mal eine Frage , der Sathldämfer hat eine länge von 210 und hub 55

falls man in der Zukunft Fox Dämpfer einbauen will , es gibt leider entweder 200/57 oder 216/63 , heisst es jetzt man kann nie ein Fox Dämpfer in dem Bike
verbauen , oder liegt es noch im Toleranz Bereich ?
danke schön
 

flowbike

Mitglied
hallo alle zusammen

ich habe mal eine Frage , der Sathldämfer hat eine länge von 210 und hub 55

falls man in der Zukunft Fox Dämpfer einbauen will , es gibt leider entweder 200/57 oder 216/63 , heisst es jetzt man kann nie ein Fox Dämpfer in dem Bike
verbauen , oder liegt es noch im Toleranz Bereich ?
danke schön
Ghost verbaut die Dämpfer mit metrischem Maß, wie mittlerweile die meisten Hersteller. Die von Dir genannten Maße für Fox sind noch die alten, die auf Zoll (inch) basieren. keiner der genannten wird im SLAMR funktionieren. Es gibt allerdings von FOX aktuell nur den DPX2 in 210x55, ich denke, da werden aber in Zukunft noch andere dazu kommen.
Die Frage ist allerdings, was Du dir davon versprichst, da der CC inline coil schon ein sehr guter Dämpfer ist.
Falls Du auf einen Luftdämpfer umbauen willst, könntest Du auch denn CC IL air nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baselbonn

Neues Mitglied
Ghost verbaut verbaut die Dämpfer mit metrischem Maß, wie mittlerweile die meisten Hersteller. Die von Dir genannten Maße für Fox sind noch die alten, die auf Zoll (inch) basieren. keiner der genannten wird im SLAMR funktionieren. Es gibt allerdings von FOX aktuell nur den DPX2 in 210x55, ich denke, da werden aber in Zukunft noch andere dazu kommen.
Die Frage ist allerdings, was Du dir davon versprichst, da der CC inline coil schon ein sehr guter Dämpfer ist.
Falls Du auf einen Luftdämpfer umbauen willst, könntest Du auch denn CC IL air nehmen.

nee nee ich will auch nur Fragen , bekomme den bike erst im März wenn alles gut läuft :( , bin etwas neu in dem gebiet , deswegen wollte mich nur schlau machen !!! aber vielen lieben dank für die info :)
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Die von Dir genannten Maße für Fox sind noch die alten, die auf Zoll (inch) basieren

216/63 und 200/57 sind metrische Maße.

ich habe mal eine Frage , der Sathldämfer hat eine länge von 210 und hub 55 falls man in der Zukunft Fox Dämpfer einbauen will , es gibt leider entweder 200/57 oder 216/63 , heisst es jetzt man kann nie ein Fox Dämpfer in dem Bike verbauen , oder liegt es noch im Toleranz Bereich ?

Einige Rahmenhersteller finden es anscheinend toll Sondermaße anfertigen zu lassen. Du hast dann oft auch nicht nur den Dämpferhub und die Länge. Buchsendurchmesser und breite spielen auch noch eine wichtige Rolle.

Den X2 bekommst du übrigens auch in 210/55.
https://www.worldwidecyclery.com/pr...r-shock-210-x-55-w-climb-switch-kashima-black

Solltest du über 210/55 gehen bekommst du Probleme mit der Garantie des Rahmens und die Geometrie verändert sich auch dadurch. Unter 210 würde ich auf keinen Fall gehen, außer du stehst dadrauf mit deiner Kurbel den Boden zu pflügen.

Erstmal Rad haben, testen, messen und dann kann man ja mal drüber nachdenken :)
 
Zuletzt bearbeitet:

wurzelsau

Neues Mitglied
Hallo
Das Thema Reifenluftdruck finde ich sehr interessant und das es zu kurz kommt. Es gilt p=F/A oder Kraft ist gleich Fläche mal Druck. Also, je voluminöser der Reifen, desto geringer kann der Druck bei gleicher Kraft ausfallen. Da ein 2,8" vermutlich mehr Aufstandsfläche hat als ein 2,5" kann der Druck geringer sein. Allerdings spielt das Dämpfungsverhalten des Reifens eine entscheidende Rolle. Zu wenig, ist ein Flummy, zu viel knallhart. Beides Extreme, die ihre Anwendung und Liebhaber haben, sind aber nicht die schnellste Lösung und wahrscheinlich von der Mehrheit auch nicht angestrebt. Leider geben die Hersteller kein Dämpfungsverhalten im Verhältnis zum Reifendruck an. Hier könnten die Berichterstatter auf die Hersteller Druck machen. Hier meine Erfahrung: MM 27,5"×2,6" snake skin, apex, tubeless, soft
1,2 - 1,4 bar vorne auf 33IW Felge bei 70kg.
Der gleiche Reifen auf gleicher Felge in Speed hinten 0,2 bar mehr. Damit keine Durchschläge oder Platten gehabt. Mit dem Druck fahre ich meine schnellsten Zeiten, habe den benötigten Kontakt zum Boden und die beste Griffigkeit.
Bin auf eure konkreten Erfahrungen gespannt.
 

wurzelsau

Neues Mitglied
Hallo sl amr x s7.7 Biker.
Fährt schon jemand das Bike? Was begeistert dich, was enttäuscht dich?
Frage nach, weil ich mir das Bike holen möchte und die Berichte fast zu positiv klingen.
Danke euch für eure Mühe.
 

Stephan88

Neues Mitglied
Machen sich bei der Abfahrt die etwas längeren Kettenstrebens des slamr x von 458mm negativ bemerktbar?
Gibt ja nun auch schon Firmen die deutlich kürzere Kettenstreben verbauen.
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
@riCo Längere Streben neigen doch eher dazu das bei hoher Leistungsabgabe sich der Hinterbau verzieht durch die ca 3x höhere Leistung auf der Kettenseite. Umso kürzer, umso stabiler. Ok es kommt auch darauf an ob es nun ein Uphill oder Downhill ist.

Ist nur ne Vermutung von mir. Würde mich aber schon gerne interessieren wieso du die längeren Streben bevorzugst.
 

riCo

Redakteur
eMTB-News.de Redaktion
@Delete1985 Die langen Kettenstreben sind am E-MTB ein Muss! Wie fährst du steile Rampen mit dem normalen MTB hinauf? Richtig, im Stehen mit dem Gewicht weit vorne. Im Sitzen sind derartige Rampen nicht zu erklimmen. Wie gesagt, ohne Motor. Mit Motor sieht es anders aus, man fährt im Sitzen hinauf und das Gewicht ist viel weiter hinten. Hat man nun zu kurze Kettenstreben passiert was? Genau, das Vorderrad hebt ab und man kippt.
 
Oben