Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTAvcm9ja3Nob3gtZmxpZ2h0YXR0ZW5kYW50LXRpdGVsLXNjYWxlZC0xLmpwZw.jpg
Es ist elektrisch, es ist kabellos und es agiert voll automatisch – das neue Flight Attendant-System von RockShox soll die Fahrwerk-Technik revolutionieren und Mountainbike-Touren so sorglos wie nie zuvor machen. Das neue System kommt zunächst an sechs Modellen der Firmen YT, Canyon, Specialized und Trek zum Einsatz und deckt die Bereiche Trail bis Enduro ab. MTB-News konnte es bereits exklusiv über mehrere Wochen testen – hier gibt's die Eindrücke und Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?
 

Tomak

Bekanntes Mitglied
eMTB-News.de Redaktion
Ist in deiner Flasche Wasser mit Frostschutz ? :cool:

Vielleicht können wir ja wieder zum eigentlichen Thema zurück ?

Hat jemand schon eigene Er-fa(h)rungen mittlerweile ?

Viele Grüße
Tomak
 

h00bi

Mitglied
Kumpels haben fast alle von auf 50z auf 52z umgestellt.
Das ist doch aber primär das Problem deiner Kumpels, wenn die meinen jede Neuerung haben zu müssen.
Es wird immer neue Entwicklungen geben, die an den neuen Bikes einfach mit verbaut sind.
Wer daraus ableitet das an seinem Bike nachrüsten zu müssen... 🤕
Ich meine wenn ihnen das Spaß macht sei es Ihnen ja gegönnt, aber daraus ein Problem abzuleiten ist seltsam.

Ich find das neue Fahrwerk geil - ohne es gefahren zu sein - und hoffe dass das in wenigen Jahren auch bei erschwinglicheren Bikes verbaut ist. Ich kenne den Unterschied nur vom Motorrad aber finds auch dort geil.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Aus welchen grund möchtest du ein h3 ebike?
Man kann doch nicht gefühlt 1000 Beiträge über die vorteile eines mtb im ebike forum! raushauen und dann eigentlich ein ebike wollen?
Damit ich eins habe. Ob ich es dann mit Motor viel nutze stünde auf einem anderen Blatt.
Sich Gedanken darüber zu machen sind reine Zeitverschwendung. Es gibt kein H3 mit Fazua.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Ich meine wenn ihnen das Spaß macht sei es Ihnen ja gegönnt, aber daraus ein Problem abzuleiten ist seltsam.
Naja, die hatten davor schon die Eagle, halt mit 50z. Haben eine neue Kassette gekauft, gleich die mit 52z und dann festgestellt das ihr Schaltwerk nur 50z kann.

Ist schon ein Unterschied ob man was komplett neu kauft oder ob man einfach ein Verschleissteil wechselt und die next Generation nimmt. Sollte man meinen das wäre abwärtskompatibel.
Dazwischen gab es ja keine wirklichen Entwicklungsstufen, einfach nur 2 Zähne mehr.

Das man gleich das Schaltwerk mit wechseln muss ist schon etwas schwach.

XO oder XX1 ist ja preislich jetzt auch nicht gerade ein Schnäppchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

joerghag

Bekanntes Mitglied
Sollte man meinen das wäre abwärtskompatibel.
Das neue Schaltwerk ist doch abwärtskompatibel.;)
Das man gleich das Schaltwerk mit wechseln muss ist schon etwas schwach.
Wenn man erwartet, daß bei immer größeren Ritzelpaketen diese abwärtskompatibel sein sollen,
ist das schon ein bisschen naiv oder zumindest technisch sehr unbedarft.:cool:

Aber zurück zum Thema. Ein automatisches Fahrwerk finde ich auch eher verzichtbar, gerade am eMTB
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Wenn man erwartet, daß bei immer größeren Ritzelpaketen diese abwärtskompatibel sein sollen,
ist das schon ein bisschen naiv oder zumindest technisch sehr unbedarft.:cool:
Also mein XO 11fach könnte auch 46Zähne obwohl Sram nur eine 10-42 Kassette anbietet.

Könnte also auch z. B. 9-46 von e*thirteen fahren wenn ichs denn wollen, brauchen würde.

Mit der Eagle konzentriert man sich aber scheinbar aufs Umsatz machen, weniger auf Flexibilität.
 
G

Gelöschtes Mitglied 13369

Guest
Um einen optimalen Gangwechsel vom vorletzten zum größten Ritzel zu gewährleisten, hat SRAM die Schaltwerke überarbeitet – der Rest des Schaltwerks, wie z. B. die Dämpfung, bleibt unangetastet. Bisherige Schaltwerke sind leider nicht mit der neuen Kassette kompatibel, die einzige Ausnahme sind die SRAM AXS-Schaltwerke – sie wurden bereits für die neuen Kassetten konzipiert. SRAM hat die Architektur des Schaltwerks überarbeitet. Das bedeutet: Die Umlenkrollen stehen jetzt etwas anders positioniert zueinander, um den größeren Sprung an der Kassette optimal zu bewältigen.

Auf der Seite zum reifen hin steht auf den neuen Schaltwerken 520%.
Ausprobiert hab ich es nicht aber es soll nicht kompatibel sein.
 

525Rainer

Bekanntes Mitglied
Also mein XO 11fach könnte auch 46Zähne obwohl Sram nur eine 10-42 Kassette anbietet.
Kann es auch 12 fach und 10-50?
Man kann nicht alles jahrzehnte am leben erhalten nur weil sich ein paar leute daran festklammern. Ideal wäre dreifach oder rohloff für dich.
Eagle 12 fach ist die beste schaltung die ich je hatte und es gibt für mein 4 jahre altes x01 nach wie vor zahlreiche kasetten in allen anstufungen. Dein gejammer wäre ok wenn sram die 50-10er eingestellt hätte.
Warum sich deine kumpel eine inkompatible kasette bestellen kann ich nicht nachvollziehen. Der grosse gangsprung ist unbeliebt.
Wers unbedingt braucht rüstet auf, jeder andere mensch passt das kettenblatt an wenn er die gegenanstiege nicht mehr treten kann. Oder trainiert.
Die spreitzung langt. Wer feine abstufung will, shimano 2 fach.

Was baust du aufs h3? Alles non boost?
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Was baust du aufs h3?
1x11fach, mit einem 30T komme ich mit 42z überall hoch wo ich so rum fahre und wenn nicht kommt eben ein 28T drauf.
11fach Kassette ist genau so breit wie 12fach.
Verstehe dein Problem nicht so ganz.
Die 12fach Kassette hat die gleiche Abstufung wie 11fach bis zum 42er nur das Gang 1 eben ein Pizzateller ist.

Eagle hatte ich schon mal auf nem anderen Rad in der GX Variante. Das 50er habe ich so gut wie garnicht genutzt.

Logische Schlussfolge 1x11fach genügt.
 
Zuletzt bearbeitet:

525Rainer

Bekanntes Mitglied
Fährt man mit 32 oder 34er .

Zu dem flight attendant system, krass das sram noch überleben kann ohne motor und 9 jahre wertvolle entwicklungsarbeit in ein system investiert das die meisten eh nicht mehr brauchen. Effizientes hochpedalen mit viel federweg ist weniger als eine kleine nische. es dann in keinem ebike verfügbar zu machen ist schon seltsam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Mal so zum Vergleich...

e*thirteen TRS Plus Kassette 11-fach 9-46
Übersetzungsbandbreite 511%
Gewicht 307g.

12fach Eagle 10-50
Übersetzungsbandbreite 500%
Gewicht 370g.

Eagle Preis doppelt so teuer.
 

525Rainer

Bekanntes Mitglied
Hast den haltbarkeitstest in der bike gelesen? Die xx1 kasette ist die haltbarste. Die ist das geld wert.

Wenn du das 50er nicht nutzt ist das 30er zu klein. Dann muss man halt ein 32er draufbauen.
 
Oben