Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTAvcm9ja3Nob3gtZmxpZ2h0YXR0ZW5kYW50LXRpdGVsLXNjYWxlZC0xLmpwZw.jpg
Es ist elektrisch, es ist kabellos und es agiert voll automatisch – das neue Flight Attendant-System von RockShox soll die Fahrwerk-Technik revolutionieren und Mountainbike-Touren so sorglos wie nie zuvor machen. Das neue System kommt zunächst an sechs Modellen der Firmen YT, Canyon, Specialized und Trek zum Einsatz und deckt die Bereiche Trail bis Enduro ab. MTB-News konnte es bereits exklusiv über mehrere Wochen testen – hier gibt's die Eindrücke und Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Elektrisches RockShox Flight Attendant-System im Test: Ist das Vollautomatik-Fahrwerk die Zukunft?
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Als eine wirkliche Innovation würde ich das sehen, wenn das alles bereits ins Fahrrad integriert wäre. Und selbst da müsste man keine Technik neu erfinden, sondern sie lediglich im Rad unterbringen (was wahrscheinlich schwer genug ist).

Aber wenn das Rad an sich über einen kleinen Prozessor verfügen würde, der die elektrischen Komponenten steuert und das ganze dann über den Akku gespeist werden würde, wäre sogar ein komplett Kabelloses Fahrrad denkbar (zumindest komplett ohne äußere Kabel). Denn den Befehl zum Bremsen, bekommt man sicher auch elektronisch hin.
Klar wäre das Rad dann ohne Strom nicht nutzbar, aber das wäre doch mal was feines.

Edit:
Das ganze dann noch mit Simkartenslot und man hätte direkt den ganzen Konnektivitätsbums (Navi, Smartfeatures usw.) abgefrühstückt, den viele fordern.
 

Tabletop84

Bekanntes Mitglied
Dass das Fahrrad noch weiter elektrifiziert wird war klar, aber ich hatte auch erwartet dass das dann schon wesentlich integrierter ist und mehr Funktionen bietet. Also inkl. Fahrwerksvermessung fürs setup und verschiedenen Profilen etc. Was dann wirklich sinnvoll wäre. Aber auch da verhält es sich mit dem Grenznutzen bei mir dann so dass es halt nicht so teuer sein dürfte. Weil der Mehrwert sich dann schon in Grenzen hält. Nice to have, aber man braucht es jetzt nicht unbedingt um Spaß zu haben. Die Empfehlungen von Fox passen zb zu 95% und am Ebike braucht man höchstens sporadisch den Pedal-Modus. Voll gelockt ist unkomfortabel da das Rad dann selbst auf Teer so aufschaukelt.
 

OneCent

Bekanntes Mitglied
Nice, nettes System für einen Nerd, gefällt mir auf den ersten Blick besser als das von Fox mit den Kabeln. Die Batterien stören mich, der eine AXS Schaltung hat, nun nicht wirklich.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Ist eine reine Druckstufensteuerung oder versteh ich das falsch?
Beides oder nur Lowspeed?
So richtig muss ich haben verspür ich nicht. Wahrscheinlich weil ich mit Dämpfer unterm Oberrohr und Grip Kartusche schnell so drankomme und eh nicht jede sekunde zählt?
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Ist eine reine Druckstufensteuerung oder versteh ich das falsch?
Beides oder nur Lowspeed?
So richtig muss ich haben verspür ich nicht. Wahrscheinlich weil ich mit Dämpfer unterm Oberrohr und Grip Kartusche schnell so drankomme und eh nicht jede sekunde zählt?
Scheint eine automatisierte RCT3 zu sein.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
braucht doch keinersowas oder?

bei keinem Fully Bike der letzten Jahre wippt beim pedalieren irgendwas. Da braucht man nie nen Lock Modus.

Dann an jedem Gerät son Akku/Steuerklotz dran, sieht scheiße aus, bringt Gewicht mit und kann man sich abreißen und muss geladen werden

völliger Quatsch x'D
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
@301:

Bist du eigentlich nur für schlechte Stimmung und negative Kommentare zuständig ?

Irgendwie schade ........ bist doch ein ganz lustiger Kerl :cool:

Viele Grüße
Tomak
Nein!
Radfahren ansich ist mechanisch. Elektronik macht das ganze nur aufwändig und kompliziert.

Ohne E Zeugs nimmt man das Rad einfach wenn man Bock hat und fährt los egal wohin egal wie weit.
Mit dem ganzen E Gedöhns (E Bike Akku mal ausgenommen, ist ja ein E Bike Forum) am Rad muss man erst mal schauen ob auch alle Akkus noch genug Saft haben.

Jetzt kommt die kalte Jahreszeit, hoffentlich haben die ne Heizung für den Akku eingebaut sonst hat der Spass schnell ein Loch wenn die Spannung bei Minusgraden zusammen bricht.

Ich würde mir das ganze E Zeug egal ob Sattelstütze etc. oder sonst was ans Bio montieren.
Für jedes Trumm ein Ladegerät mit spazieren fahren auf Mehrtagestouren...
 
Zuletzt bearbeitet:

OneCent

Bekanntes Mitglied
Da jetzt ja die kalte, dunkle, neblige Zeit kommt... hast du ein Dynamo für deine Lichter am Rad?

Da ich den Akku am Rad eh laden muss, geht das in einem Rutsch mit den restlichen Batterien. Sind Akkus für eine "Weltreise" das richtige, denke eher nicht... aber das steht genau so wenig auf meinem Programm wie Mehrtagestouren. Und wieder sind wir alle in der glücklichen Lage genau das zu kaufen was wir uns wünschen.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Da jetzt ja die kalte, dunkle, neblige Zeit kommt... hast du ein Dynamo für deine Lichter am Rad?

Da ich den Akku am Rad eh laden muss, geht das in einem Rutsch mit den restlichen Batterien. Sind Akkus für eine "Weltreise" das richtige, denke eher nicht... aber das steht genau so wenig auf meinem Programm wie Mehrtagestouren. Und wieder sind wir alle in der glücklichen Lage genau das zu kaufen was wir uns wünschen.
Jedes elektronische Teil an einem Fahrrad ist eine Fehlerquelle mehr welche sich on Tour nicht provisorisch lösen lässt.

Händlerbindung ist das Ziel dieser Entwicklung.

Hatte mal eine Magura Vyron Elect. Die war mehr bei Magura als aufm Trail.
 
Oben