E-MTB-Neuheiten 2021 – YT Decoy Shred: Neue Farbe und mehr Gravity!

UdoinFranken

Neues Mitglied
Schade, hatte endlich auf den 700 Akku gehofft. Die meisten Konkurrenten sind da weiter. Yt hat hier NICHT zugehört.

Ein sehr schönes Rad, allerdings ist der Shimano seit 2016 in die Jahre gekommen. Also nicht mehr so zeitgemäß. Shimano feiert ja 2021 grosses Jubiläum. Vermutlich wird dann der neue Motor vorgestellt.

Das optimierte Decoy hat auch ganz schön an Gewicht zum 2019 Model zugelegt.

Für eine spezielle Zielgruppe bestimmt interessant. Für 6000 Euro und dem alten 540 Akku für mich uninteressant.
 

TheFroggy

Mitglied
Und was soll sich denn noch gross tun in den nächsen Jahren mit den Motoren? Hast du schon mal daran gedacht, wie lange es schon Elektromotoren gibt?
Wer von den ganzen Motorenhersteller hat den schon seit dem es Elektromotoren gibt Erfahrung damit? Ich kenne jetzt nicht von allen Herstellern deren genauen Tätigkeit, aber Bosch dürfte ja ziemlich weit vorne Mitspielen.

Bleibt nur noch die Frage, kann man die Motoren aus Handwerksgeräten bzw. Automobilbereich oder sonstige mit denen im Rad vergleichen? Ich glaube nicht. Klar die Ingenieure haben vielleicht mehr Erfahrung, aber das könnte auch wieder bei der Neu- bzw. Weiterentwicklung behindern.

Selbst wenn die Motoren ausgereift sind, könnte immer noch durch den Einsatz andere Materialen, die Motoren leicht oder haltbarer gemacht werden.

Aber lassen wir mal die Motoren beiseite, wir brauchen ja noch mehr. Z.b. Software für Motor und Akku und den Akku selber und dann sollte ja auch noch das was wir leisten auch noch irgendwie da mit rein gefrickelt werden.

Also ich mit meinen Leihen haften wissen, meine das es hier noch ganz viel zu Optimieren gibt, und seien wir mal ehrlich, die Hersteller wollen ja auch was Verdienen, ne.
 

Decoyrider

Neues Mitglied
@Malfurion Ich würde das Shred jetzt eher „optimiert“ bezeichnen. Den größeren Akku brauche ich in der Realität nicht, der verbaute 540er reicht mir vollkommen. Aber ja, YT hatte den größeren Akku bei Markteinführung recht vollmundig angekündigt. Woran es hängt kann aber auch niemand wirklich sagen.
Wie du sagst, du brauchst Ihn nicht und das ist als subjektive Meinung völlig ok. Ein Jahr zu brauchen für nen 2. Akku ist echt ein No go! Das Decoy ist durchaus auch auf langen mehrtägigen Touren ein tolles Bike hätte den Akku schon gern nächste Woche im Urlaub dabei, nicht zuletzt der Akkuproblematik (Defekte) etwas die Schärfe zu nehmen.
Sofern der 2. Akku nun zum 20.07 auch tatsächlich in entsprechender Stückzahl lieferbar ist...) Nicht das es so läuft wie mit den einzig passenden Trinkflaschen 2x im Shop und Tage später ausverkauft.
Warum wurde der 700er den so in die Vorstellung miteinbezogen, wenns den doch bei so einem Bike nicht braucht? Vielleicht, um ja keinen potentiellen Käufer zu verlieren dem es wichtig ist auf Bedarf mehr Reichweite zu haben?
1 Jahr später kein Kommentar, laufend neue Produkte aber die bestehenden Themen werden totgeschwiegen... Der Satz war jetzt zuviel: "Woran es hängt kann aber auch niemand wirklich sagen" Tatsächlich? Nein... es will Niemand sagen worans hängt, lieber im Interview über tolle Parts philosophiere, nach aktueller YT Garantiepolicy nur auf eigenes Risiko...auch wenns ein "Upgrade" ist. Sorry musste jetzt mal raus.
 

Pi80

Aktives Mitglied
Sicherlich Bikes sind geil und ich hab mein Wicked geliebt...aber was mit dem Akku passiert ist ganz großes Kino und fast schon verarsche am Kunden in meinen Augen. Im April letzten Jahres wird dir was von nen 700er Akku erzählt und wenn du das Bike im April kaufst und es im September erhälst darfst du dir dann im Herbst nen 700er zum Vorzugspreis besorgen.
Auf dies haben sich sicherlich einige Verlassen (ich auch fast). Doch jetzt hört man von den Franken leider nichts mehr. Ne offizielle Stellungnahme "Wir arbeiten dran" oder "Da kommt nichts mehr" ist imho das mindeste nach 1,25 Jahren. Stattdessen wird ein "neues" Model nach dem anderen auf den Markt geworfen und das leidige Akkuthema totgeschwiegen.

Ich persönlich Denke, dass YT zu klein ist um selbst einen Akku zu bauen und das Ganze zu stemmen.
Die Zellen für den Akku kommen Sicherlich von irgend nen Dritthersteller. Der Bike Markt boomt. Wenn beim Hersteller der Zellen ein Specialized mit 200.000 Zellen pro Jahr anfragt und erklärt, dass er mehr Zellen benötigt und dann ein YT mit Vergleichsweise 15.000 Zellen pro Jahr...wer bekommt dann wohl den Premium-Service (Zahlen frei erfunden)? Heist nicht das ich das gut finde...aber so läuft das nun mal leider.
YT hätte auf den Standard-Shimano-Akku setzen sollen. Schwerpunkt hin oder her. Es ist nicht tragbar, das es neben den 700er Akku nicht einmal möglich ist nen zweit Akku zu kaufen oder das Gewährleistungsfälle nicht bedient werden! Ich hab von Fällen gehört bei denen seit 2,5 Monaten auf nen Ersatzakku gewartet wird...

Eine Lösung konstruieren, bei denen der Schacht größer ist und der 504-Shimano-Akku mit nen Dummy reingepasst hätte...das wäre was gewesen. Dann hätten Sie Platz für Ihren 700er gehabt (wenn er denn kommt) und der Rest könnte sich den normalen Shimano besorgen.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Shredder und Exo Reifen stimmt, nicht ganz zuendegedacht.
Gabel und Dämpfer find ich aber Klasse, grad weils ne Performance ist und keine Edelvariante.
 

Malfurion

Aktives Mitglied
Es ist nicht tragbar, das es neben den 700er Akku nicht einmal möglich ist nen zweit Akku zu kaufen oder das Gewährleistungsfälle nicht bedient werden! Ich hab von Fällen gehört bei denen seit 2,5 Monaten auf nen Ersatzakku gewartet wird...
Mittlerweile gibt es ja genügend Firmen, die Akkus selbstständig reparieren. Es ist ja auch keine Raketenwissenschaft, n paar 18650ger auszutauschen. Das würde ich sofort machen lassen und YT die Rechnung schicken.
 

TheFroggy

Mitglied
Mittlerweile gibt es ja genügend Firmen, die Akkus selbstständig reparieren. Es ist ja auch keine Raketenwissenschaft, n paar 18650ger auszutauschen. Das würde ich sofort machen lassen und YT die Rechnung schicken.
Da hast du recht, auch wenn ich den Ärger nachvollziehen kann. Allerdings würde ich dir raten, wenn du einen Akku aufbereiten lässt, dann immer ALLE Zellen tauschen lassen und den gleichen Typ wieder verwenden!

Habe schon bei unzähligen USV Anlagen so wie auch bei Notebooks die "Geiz ist Geil Mentalität" erlebt, es hat bei einzel tausch nie lange gedauert bis die nicht getauschten Zellen verreckt sind... End vom Lied, es kostet am ende mehr als wenn man das einmal Richtig machen lässt.
 
Oben