Cannondale Synapse NEO SE im Test: Ein ICE für den Forstweg?

riCo

Redakteur
Teammitglied
Cannondale Synapse NEO SO im Test: Ein echtes E-Gravelbike – so etwas wünschen wir uns schon länger. Cannondale scheint uns erhört zu haben und hat jetzt das Synapse NEO im Programm. Ein leichtes E-Bike – geeignet für die Straße und den Wald – mit kraftvollem Bosch Active+ Motor, vollintegriertem Akku und einem schlüssigen Gesamtkonzept. Wir haben das brandneue Modell exklusiv testen dürfen und müssen gestehen: E-Gravelbike fahren macht richtig Laune!


→ Den vollständigen Artikel „Cannondale Synapse NEO SE im Test: Ein ICE für den Forstweg?“ im Newsbereich lesen


 

wolfk

Bekanntes Mitglied
Gravelbikes habe ich schon mal auf Forstwegen und Trails gesehen, finde diese Bikes nicht uninteressant.
Auch die Motorisierung durch einen Bosch Active (statt Fazua) hat mich überrascht.
Ob das Gewicht des Bikes allerdings nicht doch Interessenten abschreckt?
 

vio

Bekanntes Mitglied
Also ich fahre seit einem Jahr ein Giant Road-E. Mal mit 32er Dackelschneidern, mal mit 42er Spazialized Sawtooth. Ich bin heilfroh zu meinen emtb´s eine Alternative zu haben, wenn mir danach ist. Das Gewicht ist spürbar unter einem emtb. Also schon OK. Habe nicht vor ein Criterium damit zu fahren...:):):)
 

Bikeische

Neues Mitglied
Orbea bietet sowas schon Länger mit dem Gain..............
Warum-sowas haben wir uns schon lange gewünscht?!?
Schlechte oder keine Recherche betrieben?
 

wolfk

Bekanntes Mitglied
upload_2018-8-3_7-43-39.jpeg

Nach einer Probefahrt mit einem Vivax „inside“ habe ich öfter mal über die Anschaffung eines leichten Gravelbikes nachgedacht.......
Im Auge habe ich auch dieses Projekt:
 
Zuletzt bearbeitet:
Echt schönes Bike!

Klar, nicht so schön integriert wie beim Focus, aber bei dem Preis! Da überlegt man echt sich das hinzustellen als Pendlerrad! Ist mir lieber als ein Tourenrad oder dergleichen!

Müsste es nur mal Probe fahren weil bei 1,99m könnte die größte Größe schon eng werden!
 

vio

Bekanntes Mitglied
Was halt abschreckt ist die Cannondale typische Preisgestaltung. 4000.- fürs "Einsteiger"Modell...:disappointed::disappointed::disappointed:
 

rik

Administrator
Teammitglied
Das erste e-Bike was mich hier für's sandige Flachland reizt! Mal schauen, ob ich so etwas mal zum Testen in die Finger bekomme …
 

auffiwilli8

Mitglied
Oh Gott, Vivax, jetzt kommt gleich wieder Franky aus der Ecke geschossen....
Und du Vollpfosten zeigst immer mit dem Finger auf den Franko der hier angeblich rumtrollt. Dabei bist du hier der größte Troll von allen. Du pöpelst schon rum auch wenn er noch gar nichts gesagt hat. Wenn du nix zu sagen hast einfach mal dir Klappe halten. So nen Scheiß wie du hier dauernd verzapfst will hier niemand hören. Du willst einfach immer nur stenkern.
 

HaiRaider66

Mitglied
@riCo Das Fazit "Wiegetritt auf Schotter kaum möglich" erschliesst sich mir nicht aus der restlichen Testbeschreibung. Liegt es an den Reifen? Die könnte man dann tauschen oder sind die 50 Nm für die Reifenbreite schon zuviel?
 

vio

Bekanntes Mitglied
Und du Vollpfosten zeigst immer mit dem Finger auf den Franko der hier angeblich rumtrollt. Dabei bist du hier der größte Troll von allen. Du pöpelst schon rum auch wenn er noch gar nichts gesagt hat. Wenn du nix zu sagen hast einfach mal dir Klappe halten. So nen Scheiß wie du hier dauernd verzapfst will hier niemand hören. Du willst einfach immer nur stenkern.
Wie süß, ich hab Dich auch lieb....:winkytongue::winkytongue::winkytongue:
PS: vielleicht wäre es Dir möglich ein ganz klein wenig an Deiner Rechtschreibung zu arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

vio

Bekanntes Mitglied
So sieht das aus, wenn Giant sich an dem Thema versucht. Leider nur 2016 und 2017 im deutschen Programm. Im Ausland gibt es die neue Version mit dem Syncdrive Pro Motor. Hier in der Dackelschneider Version. Sattelüberhöhung in meiner Konfiguration angenehme 9,5 Zentimeter. Da lässt es sich lange im Sattel aushalten.
20180804_150248.jpg
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
@riCo Das Fazit "Wiegetritt auf Schotter kaum möglich" erschliesst sich mir nicht aus der restlichen Testbeschreibung. Liegt es an den Reifen? Die könnte man dann tauschen oder sind die 50 Nm für die Reifenbreite schon zuviel?
Das bezieht sich auf die Reifen, die kaum Profil haben. Damit dreht das Hinterrad einfach sehr sehr früh durch. Einen anderen Reifen kann man sicher montieren, wir testen die Räder aber nicht mit unserer "Wunsch-Ausstattung", sondern so wie sie im Laden stehen.
 
Oben