Anfänger ohne Ahnung braucht Hilfe

On07

Bekanntes Mitglied
Hinfahren, mal draufsetzten, sich fragen was für die Strecke gemütlich ist.

Oder das kaufen was man schön findet und vielleicht am Wochenende fahren will und damit leben.
;-)
 

Micha2707

Bekanntes Mitglied
Ok. Der Einwand mit dem Reifen/ Profil ist natürlich berechtigt. Aber es geht ja nicht nur um die Fahrt zur Arbeit. Dann würden wir ja nicht über ein E-MTB sprechen. Wir könnten ja vielleicht mal einen Quervergleich zu euren Autos ziehen. Was fahrt ihr denn so für welche Strecke...
Jetzt wieder zurück zum Thema. Sorry.
 

Dylan

Bekanntes Mitglied
Was mach ich denn jetzt?
Du schreibst doch oben, dass du früher auch mit dem Fahrrad gefahren bist, ein eBike ist im besten Fall auch ein Fahrrad ...nur eben mit einem Hilfsmotor.
Die Beratung hier hängt von den Vorlieben/Meinungen der schreibenden User ab.
Der Kollege On07 schreibt oben.
auch aufm E ist der dicke Hinterreifen und nen weicher vorne nicht grad schön auf Schotter und Straße.
Ich bin gegenteiliger Ansicht und fahre als eBike ein sehr preiswertes Hardtail mit dicker 3.0er Bereifung, weil sie Grip und Komfort bringt. Ob ein Reifen auf der Straße gut rollt, hängt nicht von der Breite sondern vom Luftdruck und Profil ab.
Du wirst selbst entscheiden müssen, wie du die Aussagen hier bewertest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Fast, ist in Mainz. Aber ich wohne im Rheingau auf einem "Berg". Mit Berge meinte ich aber an sich eher im Urlaub in Österreich. Ich bin 183 cm groß, Beinlänge (innen) 80 cm, Gewicht 95 kg, Tendenz fallend ;-)
Gehe mal in Mainz in den Fahrrad XXL rein. Könnten noch ne gute Auswahl an Rädern da haben. Und probiere dort aus. Oder der in Weiterstadt. Ein guter Trekhändler (Trek Rail 5 oder so) ist in Nieder Ramstadt.
 

h00bi

Bekanntes Mitglied
Cube und Focus habt ihr empfohlen, das ist schon mal gut
Achtung, nicht über die Marke verallgemeinern.
Nur die 7er Reihe des Focus Jam aus 2021 oder 2022 hat 150kg Systemgewicht.
Alle anderen Focus EMTBs haben nur 120kg. Sonst hätt ich vermutlich auch ein Fokus gekauft.

Wie wichtig die Einhaltung des Systemgewichts ist, da kann man vermutlich lange drüber diskutieren.
Mir wars wichtig, weil ich mit dem neuen Bike springen will und ins harte Gelände.
 

tobok

Bekanntes Mitglied
Die 120 reichen mir ja aus. Wir gesagt, das ist stetig fallend.
Vielen Dank für euren zahlreichen Antworten. Ich fahr Probe und was gut gefällt wird gekauft. Denke für meinen Bedarf werden die alle ausreichen.
 

SigiK

Bekanntes Mitglied
Ich fahr Probe und was gut gefällt wird gekauft. Denke für meinen Bedarf werden die alle ausreichen.
So sehe ich das auch - du wirst nie Freude an einem noch so guten Top-Produkt haben, wenn du es hässlich findest ... ist doch bei allem so. Und am Ende findet jeder genug Argumente, warum er genau das und nicht das andere gekauft hat...
 

On07

Bekanntes Mitglied
Der Kollege On07 schreibt oben.
auch aufm E ist der dicke Hinterreifen und nen weicher vorne nicht grad schön auf Schotter und Straße.
Ich bin gegenteiliger Ansicht und fahre als eBike ein sehr preiswertes Hardtail mit dicker 3.0er Bereifung, weil sie Grip und Komfort bringt. Ob ein Reifen auf der Straße gut rollt, hängt nicht von der Breite sondern vom Luftdruck und Profil ab.
Ok geb zu mein Satz verleitet zu deiner Aussage, die ja auch stimmt.
Ob jetzt ein 2,6 bis 3,0 noch besser rollt als 2,2 bis 2,4 sei dahingestellt.
Mit dickem Reifen meinte ich eher den Enduroreifen mit schwerer Karkasse und dicken Noppen ;-)
 

tobok

Bekanntes Mitglied
Ok, habe verstanden warum man Probefahren muss. Dachte der Boschmotor ist gut, aber das war der erste der raus war. Der Yamaha im neuen Giant ist ziemlich cool mit der automatischen Anpassung, aber das Bike selbst war nicht so geschmeidig. Aber geworden ist es dann das M1 mit Brose der ordentlich Power hat, leise ist und schön unterstützt, nicht so ruckartig wie der Bosch. Jetzt heißt es warten 🙄
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ok, habe verstanden warum man Probefahren muss. Dachte der Boschmotor ist gut, aber das war der erste der raus war. Der Yamaha im neuen Giant ist ziemlich cool mit der automatischen Anpassung, aber das Bike selbst war nicht so geschmeidig. Aber geworden ist es dann das M1 mit Brose der ordentlich Power hat, leise ist und schön unterstützt, nicht so ruckartig wie der Bosch. Jetzt heißt es warten 🙄


Dann viel Spaß ;-)

Habe jetzt seit einer Woche ein Rad mit dem Brose Motor. Heute mal eine Vollgas Tour im Boost Modus gemacht. Einfach klasse, wie smooth sich der Motor fahren lässt.
 
Oben