G

GelöschtesMitglied93

Guest
@mikemb55 Wie fährt sich dein Neues Haibike zum vergleich des Alten? denke du bist Hochauf zufrieden.
 
G

GelöschtesMitglied93

Guest
Klingt ja Super, habe letzte Woche beim Legewie das selbe Haibike gesehen und mal angeschaut :) die Sunrace Kassette ist gut, sicher hast du schon gemerkt wie gut du einen Anstieg mit geringer Unterstützung hoch kommst, in gegensatz zur alten 11-36t Kassette.
Wünsche dir noch viel Spass mit deinem Schicken Teil und allseits gute Fahrt :cool:
 

LukE85

Mitglied
Ich habe mich aus gesundheitlichen Gründen fürs E-Bike entschieden und hoffe damit viel Spaß zu haben ohne mich jedes Mal zu verausgaben, was mir nicht gut tut und lange Regenerationszeiten erfordert. Auf dem Biobike ist bei ca. 35km und max. 900hm, eher 700 Schluss und Feierabendrunden gingen bis 15km und 350hm noch. Das ist mir zu wenig und tut mir nicht gut immer in den "roten Bereich " zu gehen bei Steigungen. Mir ist es einfach wichtig dass ich mich permanent z.B. in einem GA1 Pulsbereich aufhalten kann um meien Ausdauer zu verbessern und dafür muss ich die Steigungen "glätten". Da ich schon sehr viele E-Bikes getestet habe, weiß ich, dass die Dinger extrem viel Spaß machen können und überhaupt nicht behäbig sind wie oft gedacht. Allerdings muss ich dazu sagen, gibt es einige Hersteller, die machen zwar E-MTB aber diese sind eher E-Irgendwas, klar dass man damit keinen Spaß hat auf dem anspruchsvollen Trail. Manche Bikes bieten Berg- ab eine dem Biobike ebenbürtige Performance, das hat mich selbst sehr überrascht. Das Gewicht stört mich nur beim anheben. Bunny Hops habe ich bisher noch nicht versucht aber denke da stößt man an Grenzen. Bestellt ist das Merida Eone.sixty 900E und ob dann alles so aufgeht wie erwartet kann ich dann berichten.
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
… wenn du es dann irgendwann in deinem Leben noch mal bekommen solltest x'Dx'D
(Sorry, der war gemein, aber musste sein ;))




Sascha
 

LukE85

Mitglied
… wenn du es dann irgendwann in deinem Leben noch mal bekommen solltest x'Dx'D
(Sorry, der war gemein, aber musste sein ;))
Sascha
Ich pers. habe da garkeine Zweifel, verstehe auch die ganze Aufregung nicht. Die Lieferzeit war von Anfang an klar, hat sich bisher höchstens um 2KW verschoben.
Ist nichts unnormales und eher die Regel als die Ausnahme;).

Dennoch fiebert man dem Abholdatum entgegen und freut sich auf den Anruf:winkytongue:. Ist schon hart manchmal.

Und fies war der trotzdem :evilupset:
 

BikeJossi

Mitglied
Hallo, auf einem Bikefestival habe ich ein E-MTB getestet. Ich fand die Geschwindigkeit super! Allgemein fahre ich gerne sportlich mit dem MTB. Mit Mitte 20 wäre ich grundsätzlich nicht auf einen Motor angewiesen. Jetzt habe ich mir schon ein paar Fahrradberichte im Forum durchgelesen und mich online informiert. Teuer bleiben die Räder halt trotzdem. Besonders die schicken :angel: Während meinen Überlegungen zur E-MTB-Investition dachte ich, mache ich mal ein "Laberforum" auf. :biggrin:
Wieso fahrt ihr denn E-MTB? Was war für euch ausschlaggebend umzusteigen?
Vielleicht will sich ja wer sportlich ambitioniertes äußern, ob sich der Umstieg gelohnt hat? Würde mich freuen :)
Ich bin 2013 nach einer Knie OP umgestiegen.
Habe mir dann ein Haibike Xduro zugelegt, zugegeben aus optischen Gründen da der BOSCH Antrieb am besten
im Rahmen integriert war. Super Bike, hat mich auch nie im Stich gelassen.
Allerdings genervt hat das Geräusch beim fahren ohne Antrieb! Nach einer Probefahrt 2016 mit einem Speci war klar das es in Richtung BROSE gehen wird.
Auf Grund eines befreundeten Händlers und einer ausgiebigen Testfahrt beim Hersteller im Hessischen Dieburg fiel die Entscheidung dann in Richtung ROTWILD RX 27,5+ EVO!
Das Haibike fährt mittlerweile meine Frau und ist ebenfalls voll zufrieden!
 

BikeJossi

Mitglied
Ach ja, von 1991 bis 2013 waren wir auf einem HEAVY TOOLS (Österreicher Hersteller)
unterwegs......

DSC_1309.jpg


Das Teil haben wir immer noch - für kurze Strecken im "Retro Look" :p
 

Fettydriver

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,
ich habe eine generelle Frage an alle, die ich hier einstelle, um nicht einen neuen Thread zu eröffnen.

Wisst ihr ob für die Bike-Gruppe "29 plus" (die Rahmen sind für die Reifengröße 29 x 3,0" entwickelt) als e-mtbs gibt, oder für 2018 eventuell Modelle vorgesehen sind?

Zur Zeit fahre ich ein Surly Krampus 29+, so etwas in der Art, aber mit e-Unterstützung.

Besten Dank im Voraus
 

fat_ed

Aktives Mitglied
Ich fahr wieder Fahrrad, seitdem zehn Jahre Extreme Couch Potatoing für einen crassus wampus und Hypertonie gesorgt haben. Seit letztem Winter erstmal indoor spinning im Wohnzimmer mit Beamer, Filme glotzen, Kreislauf in Schwung bringen usw. Dann das gute alte HT aus den Neunzigern rausgeholt, abgestaubt und direkt mit Nackenschmerzen belohnt worden. Außerdem hat bergauf plötzlich die Fahrtwindkühlung gefehlt und am Ende der Tour wurden die Beinchen auch ziemlich schwach. Hat schon Spaß gemacht, aber stellenweise auch nicht wirklich. Im Urlaub dann das Aha-Erlebnis, 0815 non-MTB gefahren, gab´s kostenfrei im Hotel, dann zum örtlichen eBike Laden und 1 Tag HT, 1/2 Tag Fully geliehen. Nicht vom Rad gestiegen, Leihzeit voll ausgenutzt, angefixt. 70km in den Alpen, Singletrails bis s3, Schneefelder - endgeil. Und schlagkaputt jeden Abend. Seit heute steht mein eigenes eMTB in der Garage.

Abendrunde für die Gesundheit, Training mit Fokus auf Kreislauf, viel Eigenleistung unter Beseitigung der Frustfaktoren per Motor.
Wochenende, Urlaub: Singletrails, here I come :) Und ein bißchen bergab prügeln, soweit das mein Alter erlaubt. Dafür auch Fahrtechnik trainieren, ggf. im Kurs. Sobald der Fitnesslevel stimmt will ich dann sehen, wie es hinter s3 so weitergeht.
 
Oben