Welches Fahrrad Navi kaufen?

hellmichel

Aktives Mitglied
Ich überlege mir ein Fahrrad Navi fdas Bike an Weihnachten rauszulassen. Bin aber etwas überfordert bei den vielen Angeboten. Deswegen frage ich mal in die Runde welches Navi nutzt ihr und warum?
Vielleicht hilft mir das ja bei der Entscheidung. Oder ich bin noch mehr verwirrt :biggrin:
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Garmin 1030 - funzt perfekt.
Bitte jetzt keine Diskussionen über den Preis!
Wer sparen will: Als reines Navi reichen auch die günstigeren Edge Varianten.

Ich selber haben den Edge 1000 Explore.
Für den Planung nutze ich Komoot.
Die geplanten Strecken werden automatisch mit den Edge synchronisiert.

Den Edge habe ich mit meiner Fenix 3 HR gekoppelt (Pulsuhr).
Dadurch zeigt er immer meinen aktuellen Puls an.
Dafür reicht aber auch ein billiger Puls Brustgurt.
 

hellmichel

Aktives Mitglied
Okay danke schon mal. Ich habe noch ein altes iPhone 5c rumliegen. Wenn ich da ne neue Batterie rein mache, könnte ich es bei Bedarf ja mit Komoot nutzen.
Dann muss ich nur noch eine gescheite Lenkerhalterung suchen. Eine die sich schnell anbringen lässt. Weil auch ich hasse es wenn dauerhaft zuviel am Lenker hängt.
Werde mir aber auch mal die Garmins anschauen. Hatte bisher immer nur Sigma Rox 11 und Wahoo Elemnt Bolt auf dem Schirm.
 

Biotonne

Bekanntes Mitglied
Benutze Locus Pro mit Gestensteuerung und andromaps, kostet 8 Euro.
Bisher noch nichts besseres gefunden.
Nachteile des Handys am Lenker dürften klar sein lassen sich aber durch den richtigen Halter minimieren.
 

gutti-g

Aktives Mitglied
Also vom Handy als Navi halte ich nix. Zu Empfindlich bei Wasser, Dreck oder wennst das Rad mal wegschmeißt. Außerdem hält der Akku nicht so lange.
Fahre aktuell noch das Edge 1000. Demnächst werde ich auf das 1030 wechseln.
 

Siegfried

Neues Mitglied
vom Handy halte ich auch nicht viel. Ich benutze ein GPSMAP 64S und bin damit sehr zufrieden. Die Touren plane ich am PC mit BaseCamp und der Freizeitkarte Deutschland.
 

Mohawk470

Neues Mitglied
Ich habe seit mehr als 6 Jahren den Garmin Oregon im Einsatz zum biken, wandern und berggehen. Ich zeichne damit zugleich meine Touren auf. Die kostenlosen weltweiten Karten hol ich mir von openmtbmap. Touren planen über Outdooractive.com. Fertige Touren im gpx Format von allen möglichen Portalen runterlasen funzt einwandfrei.
Akkus halten den ganzen Tag.
 

gonzo666

Bekanntes Mitglied
habe mir vor einem Jahr ein gebrauchtes Garmin Edge Touring pro geholt. Funkt Einwand frei und ist sehr robust. Karte verwende ich auch von openmtbmap, planen der Touren mit Garmin Base Camp oder online mit outdooraktive.
 

systemgewicht

Aktives Mitglied
Was soll es denn können?
Nur Tacho und Recording?
Oder auch Erfassen zahlreicher Sensoren?
Oder auch Darstellung von Karten und aktive Navigation zu Orten?

Ich habe das Garmin 810, das kostet mittlerweile unter 400€.
Es kann eigentlich alles, Karten Anzeigen, Navigieren, Sensoren erfassen und Aufzeichnen.
Läuft locker 8-10h mit einer Ladung, hat Touchscreen und ist recht klein.

Dazu kommen noch Karten, die schlagen auch noch mal teuer zu buche, sind aber sehr detailliert. (Also da ist jeder Waldweg drin!)

Damit bin ich seit 3 jahren sehr zufrieden.
Natürlich gibt es schon lang ein Nachfolgemodell.


Wenn man aber nur einen Tacho und Streckenaufzeichnung will, dann gibt es ganz andere Lösungen, bis hin zur Apple Watch.
 

hellmichel

Aktives Mitglied
Karte Darstellung und Navigation wäre gut.
Tacho und Recording natürlich auch.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Wahoo Elemnt Bolt?
 

m-a-r-t-i-n

Aktives Mitglied
ich halte sehr viel von Handy als Navi. War früher auch mit Garmin Edge und Garmin Dakota unterwegs. Alles unnötiger Zusatzaufwand mit Routen syncronisieren, Tracks auslesen...
Unsere Handy sind heut zu Tage schon hell genug, im Regen fährt man eh nicht. Wenn man lange unterwegs ist, kann man ganz easy das Display zwischenzeitlich ausschalten...

Halterung habe ich gute Erfahrung mit dieser simplen Gummihalterung: https://amzn.to/2Oz71VW
lg
Martin
 

GG71

Bekanntes Mitglied
Garmin Montana 600 mit OSM-Karten, Garmin 60CSx und Galaxy S5 mit OruxMaps.
Am liebsten sind mir aber immer noch Topo Karten auf Papier in 1:25000 oder größer :p

Von Smartföns halte ich generell nicht viel, weder als Telefon, als Foto noch als Navi.
Ein Ding was viel kann, aber nichts richtig:
Bedienung über Touch bei Wasser\Schmutz fast unmöglich, Ablesbarkeit bei grellen Sonnenlicht immer ein Problem, Akkulaufzeit grenzwertig, Schutz gegen mechanische Einwirkungen ohne extra Cases selten ausreichend.
Der S5 ist wasserdicht (sprich: Spritzwassergeschütz), Akku und OS-Wechsel (LineageOS v15.1, openGAPPS pico) noch ohne Probleme möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben