Vorstellung Shimano 11 Fach M5100 11-51 Kassette und Schaltwerk

Trekbiker

Mitglied
Hallo trekbiker,

Hast du noch die original Kette mit der 11 42 kassette ? Du kannst dann die kettenglieder zählen.
Zwischen alte und neuen kassette hast 51 - 42 = 9 Zähne unterschied. 9 ÷ 2 = 4,5
Ich würde die neue Kettenlänge so bestimmen.

Original Kettenlänge + 4 neue kettenglieder inklusive kettenverschluss Glied.

Bei mir hat wunderbar geklappt. ABER!!!!
Voraussetzung du hast ein LANGE KÄFIG. ( SGS ) Was die neue Kettenlänge aufnimmt. Ich gehe davon aus dass du jetzt ein KURZE ~~ mittlere Käfig ( GS) hast, was die Länge der neue Kette nicht aufnehmen kann.

Ich habe ein Trek powerfly 9 LT Modell 2019 ( alte cx motor mit 14 kettenblatt vorne) und 11 51 hinten
113 +1 kettenverschluss = 114
Funktioniert einwandfrei.

Bitte beachte,
Wenn du neue schaltung mit ( SGS ) Käfig drauf machst, kann sein das du 1 bis 2 kettenglieder mehr brauchst.

Ich habe alles Neu. Kassetten, Schaltwerk Schifter alles 5100er Reihe. Die Schaltung funktioniert ja auch. Nur fand ich die Stellung de SW auf dem 51er sehr weit nach vorne gezogen. Schaue heute nochmal nach.
 

Trekbiker

Mitglied
Tach in die Runde. Alles nochmal gecheckt.
Habe SGS Käfig. Kette hat mit Schloss 113 Glieder. Mehr geht nich da die Kette auf dem kleinsten Ritzel hinten sonst durchhängt.
Dämpfer Luftlos gemacht und aufs 51er gestellt.
SW wie in meinem vorherigen Fotos weit nach vorne gespannt. Habe aber noch Luft. Kann das SW bis zur Strebe im voll eingerauchten Zustand weiter bewegen. Spiel ist noch vohanden. Keine Ahnung warum die Anzahl der Glieder gleich geblieben ist. Ich drehe mal ne Runde. Sieht das bei euch ähnlich aus?
Grüße Guido
 

Anhänge

  • 20200929_185651.jpg
    20200929_185651.jpg
    297 KB · Aufrufe: 335

Trekbiker

Mitglied
Ich habe gestern nochmal alles neu montiert. Schwaltwerk Kette, Schaltzug. So die Kett konnte ich jetzt um 2 Glieder erweitern. Statt 112 + Schloß, jetzt 114 + Schloß. Habe jetzt auch eine normale Spannung auf dem kleinsten hinteren Ritzel. Kein Durchhang mehr. Wenn ich auf das 51er schalte, ist zwar das Schaltwerk immer noch nach vorne gezogen, aber nicht mehr so weit. Siehe Foto. Oben mit 114 Gliedern. Ich denke das ist jetzt so ok. Schalten lässt sich alles butterweich und sehr leicht. Kurze Testfahrt auf der Straße mit kleinen Hüpfern waren ok. Jetzt heisst es mal das Gelände zu erkunden.
Schönes Wochenende.
 

Anhänge

  • 20201001_175601.jpg
    20201001_175601.jpg
    555,8 KB · Aufrufe: 267

Hexe

Bekanntes Mitglied
Ich habe gestern nochmal alles neu montiert. Schwaltwerk Kette, Schaltzug. So die Kett konnte ich jetzt um 2 Glieder erweitern. Statt 112 + Schloß, jetzt 114 + Schloß. Habe jetzt auch eine normale Spannung auf dem kleinsten hinteren Ritzel. Kein Durchhang mehr. Wenn ich auf das 51er schalte, ist zwar das Schaltwerk immer noch nach vorne gezogen, aber nicht mehr so weit. Siehe Foto. Oben mit 114 Gliedern. Ich denke das ist jetzt so ok. Schalten lässt sich alles butterweich und sehr leicht. Kurze Testfahrt auf der Straße mit kleinen Hüpfern waren ok. Jetzt heisst es mal das Gelände zu erkunden.
Schönes Wochenende.
Das sieht doch gut aus
 

matze66

Neues Mitglied
Hallo Zusammen,
ich bin absolut neu hier und habe vor knapp 1 Monat das erst Mal an einem Fahrrad geschraubt.
Ist ein eBike von Kettler mit Bosch CX Motor. Leider original nur 8 Gang (11-32).
Muss im Nachhinein leider sagen, dass das Fahrrad für unsere Gegend eine absolute Fehlberatung von Fahrrad-XXL war. Nun hieß es verkaufen und locker 50% verlieren (meine Schätzung) oder selbst Hand anlegen.

Habe mich für Lösung 2 entschieden, da ich meine handwerklich halbwegs geschickt zu sein. Allerdings hätte ich mein Vorgehen gerne mal offen diskutiert wollte mir noch ein paar Tipps von Profis holen :)

Was habe ich gemacht ?
-Kassette von 8-fach (11-32) zu CS-M5100 (11-51) 11-fach getauscht
-Schaltwerk 8-fach Alivio zu RD-M5100 11-fach getauscht
-Kette KMC 8-fach zu HG-601 11 fach getauscht
-Schalthebel 8-fach zu SL-M5100 11-fach getauscht
-Alter Kettenschutz vorne hat bei den größeren Ritzeln geschliffen, daher zu FSA W1126 gewechselt

Hat zu meinem Erstaunen super geklappt. Auch die Hinterradnabe Deore FH-M6010 samt Freilauf haben mit dem kompletten Umbau Deore M5100 gepasst. Anleitung von Shimano ist super und habe es trotz 0 Erfahrung alles perfekt eingestellt bekommen. Ein Fahrradladen hat alles geprüft und als ok befunden.

Ich bin bisher super zufrieden und komme nun überall mit meinem Fahrrad hoch und runter.
Ganz anderes Fahrrad und der minimale Invest im Gegensatz zu einem Neukauf hat sich mehr als gelohnt.

Ich habe das Forum und Thread hier leider erst nach meinem Umbau entdeckt...
Das einzige was mir schwer im Magen liegt ist mein Freilaufkörper, der bei der M6010 aus Alu ist.
Shimano-Deore-HR-Nabe-FH-M6010-Disc-Center-Lock-fuer-12-mm-Steckachse-schwarz-12-x-142-mm-32-Loch-56760-298420-1574341056.jpeg

Beim Recherchieren habe ich festgestellt, dass zumindest bei r2 bike gefühlt 95% der Freilaufkörper aus Alu sind.
Vielleicht fehlt mir hier die Erfahrung, aber ich hatte das Gefühl, dass Alu hier fast der Standard ist.

- Kann man bei der M6010 Shimano Deore Nabe den Freilaufkörper auf Stahl umbauen ? Finde dazu leider nichts.
- Teurer und wohl deutlich aufwendiger wäre alles auf eine neue Nabe same neuem Freilaufkörper umzubauen. Kassette und Bremse ist einfach, aber das Laufrad müsste ja auch umgespeicht werden. Ohwe...
- Was meint ihr hierzu? Dringend nötig oder einfach mal abwarten und schauen wie lange der Alu-Freilaufkörper das mit macht ? Muss nicht unbedingt eine fiese Lektion lernen, aber frage mich welche Möglichkeiten ich nun habe...

Hoffe ihr seid nicht zu hart mit mir als absoluter Neuling.
Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:

On07

Bekanntes Mitglied
Super das alles geklappt hat, hast ja auch eigentlich alles passend zueinander gekauft.

Freilauf ist erstmal kein Problem, lass den wie er ist.
Klar Stahl hält vielleicht länger, grad beim Ebike.
Die neue Kassette hat aber schon fast keine einzelnen Stahlritzel mehr, Freßspuren außen sollten also nicht so das Problem sein.

Ob nen Stahlfreilauf der XT 11fach Nabe 1zu1 tauschbar ist weiß ich nicht, meine hat aber einen.

Ich würd dann erstmal fahren und bei Lust und Laune oder nem Defekt nen ganzes Laufrad kaufen, bauen lassen oder selber bauen.
 

matze66

Neues Mitglied
Danke für eure Antworten :)
Möchte hier auch nicht zu arg ein Off-Topic zu der M5100 starten, aber gehört ja auch irgendwie dazu...
Technisch gesehen leuchtet es ja auch ein, dass Stahlritzel auf Alu Verformungen erzeugen kann.
Da ich vorher eine 8 Gang 11-32 Kassette hatte und jetzt 11 Gang 11-51 habe, gab es schlichtweg die 3 größten Ritzel (39-45-51) vorher gar nicht. Aber bei der M5100 Kassette sitzen ja zum Glück die 5 größten Ritzel (28-33-39-45-51) gemeinsam auf dem Spider der von der Auflagefläche sehr gut aussieht. Ich hoffe mal, dass die kleineren Ritzel (<24 Z) hoffentlich durch die 40Nm Klemmkraft nicht ganz so viel Kraft auf den Alufreilaufkörper ausüben und sich die Verformung in Grenzen hält.

Was mich hier allerdings wirklich wundert...
Ich habe wie oben erwähnt das Gefühl, dass zumindest im niedrigen bis mittleren Preissegment fast alle Freilaufkörper aus Aluminium sind. Meine FH-M6010 Nabe mit Alu-Freilaufkörper ist ja "Deore" und die M5100 Kassette ist auch "Deore" - somit gleiche Familie und sollte ja technisch normal zusammenpassen.
Hoffe mal, dass sich Shimano dabei etwas gedacht hat und es nicht "sofort" in absoluter Zerstörung endet :astonished:
Scheint wohl auch keinen Freilaufkörper aus Stahl zu geben, den ich mal schnell so tauschen kann.
Werde daher wohl einfach mal auf die Ingenieurskunst von Shimano bei der Deore-Familie hoffen und das sich die Kräfte der kleinen Ritzel auf das Alu in Grenzen halten... sonst wie "On07" es vorgeschlagen hat: Neues Laufrad oder das die Nabe umbauen. Das wäre mir jetzt aber vorab etwas zu viel des guten und zu teuer.
Danke :)

Edit: Freilaufkörper in der FH-M6010 hat die Shimano Artikelnummer Y39Y98020.
 
Zuletzt bearbeitet:

Endura

Bekanntes Mitglied
Ist es denn sicher, dass der Freilaufkörper bei Deore ohne Microspline aus Alu ist?
Meinem Kenntnisstand nach sind die bis einschließlich XT aus Stahl und bei der XTR aus Titan...
 

Endura

Bekanntes Mitglied
Normalerweise sind die günstigen Naben mit Stahlfreiläufen ausgestattet und die hochwertigeren aus Alu - aus Gründen der Gewichtsersparnis.
Bei Hinterradnaben, die nicht von Shimano kommen, gibt es allerdings häufig Stahlfreiläufe für die ebike-Versionen und/oder zum Nachrüsten.
 

Hexe

Bekanntes Mitglied
ich war am überlegen mir für mein Neuron5 (2019) ein DT Swiss Rad H1900 zu holen für hinten (Als Ersatzrad) die haben auch die 370iger Nabe mit Alu Freilauf und bei meiner Shimano Nabe ist ein Stahl Freilauf daher hab ich mich derzeit noch nicht getrauut weil ich einfach nicht weiß ob das wirklich zusammen passt bzw ob es einen FReilauf aus Stahl gibt für die DT Swiss felge

Diese Nabe müsste im Neuron5 am Hinterrad verbaut sein
Screenshot_3.jpg

Ich seh gerade das bei DTswiss E1900 der Freilaufkörper ASS für Alu/Steel steht was auch immer das genau bedeutet

Screenshot_4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

matze66

Neues Mitglied
Endura" data-source="post: 114003" class="bbCodeBlock bbCodeBlock--expandable bbCodeBlock--quote js-expandWatch">
Ist es denn sicher, dass der Freilaufkörper bei Deore ohne Microspline aus Alu ist?
Meinem Kenntnisstand nach sind die bis einschließlich XT aus Stahl und bei der XTR aus Titan...

Danke für den Hinweis. War mir ganz sicher beim Umbau, dass es sich bei dem Deore Freilaufkörper bei mir um eloxiertes Aluminium handelt. Sah irgendwie so aus. Werde bei der nächsten Wartung mal mit einem Magnet schauen. Im Internet findet man keine gute Angaben zu der FH-M6010 Nabe und dem Freilaufkörper weder bei Shimano noch in allen gänigen Shops.
Allerdings habe ich gestern bei Bike24 eindeutige angaben gefunden und der Freilaufkörper ist wohl doch aus Stahl.
Vermute du hast somit recht und meine "Panik" ist unbegründet und der Umbau doch "perfekt" für meine Ansprüche. :)
Dankeschön !!

P.S. Gibt ja oft komplette Upgrade-Sets. Ich brauchte keine Kurbel, daher habe ich bei Bike24 ein individuelles Set per Email angefragt (M5100 Kassette + Schaltwerk + Schalthabel + Kette) und habe dort einen sehr guten Preis bekommen. Vielleicht war es Glück, aber unabhängig davon war das einer der wenigen Shops die gesagt haben mein Umbau müsste klappen und der Versand war mega schnell. Nur als Tipp, finde die Jungs/Mädels dort super! Und nein bekomme keine Provision von Bike24 ;)
 

Hexe

Bekanntes Mitglied
Danke für den Hinweis. War mir ganz sicher beim Umbau, dass es sich bei dem Deore Freilaufkörper bei mir um eloxiertes Aluminium handelt. Sah irgendwie so aus. Werde bei der nächsten Wartung mal mit einem Magnet schauen. Im Internet findet man keine gute Angaben zu der FH-M6010 Nabe und dem Freilaufkörper weder bei Shimano noch in allen gänigen Shops.
Allerdings habe ich gestern bei Bike24 eindeutige angaben gefunden und der Freilaufkörper ist wohl doch aus Stahl.
Vermute du hast somit recht und meine "Panik" ist unbegründet und der Umbau doch "perfekt" für meine Ansprüche. :)
Dankeschön !!

P.S. Gibt ja oft komplette Upgrade-Sets. Ich brauchte keine Kurbel, daher habe ich bei Bike24 ein individuelles Set per Email angefragt (M5100 Kassette + Schaltwerk + Schalthabel + Kette) und habe dort einen sehr guten Preis bekommen. Vielleicht war es Glück, aber unabhängig davon war das einer der wenigen Shops die gesagt haben mein Umbau müsste klappen und der Versand war mega schnell. Nur als Tipp, finde die Jungs/Mädels dort super! Und nein bekomme keine Provision von Bike24 ;)
Ist das ein GS oder ein SGS Schaltwerk
 

matze66

Neues Mitglied
Ist das ein GS oder ein SGS Schaltwerk
SGS, genau gesagt RD-M5100-SGS

Habe die CS-M5100 (SHI472187), RD-M5100-SGS (SHI472051), SL-M5100 (SHI472065) und die CN-HG601 (SHI406628).
Also quasi ein komplettes Upgrade auf Deore. Bin super zufrieden und denke beim eBike braucht man als "Hobbyfahrer" keine XTR usw. zumal alles Stahl ist und kein Alu. Schauen wir mal was der Langzeittest später dazu sagt :)

Randnotiz: Idealerweise würde ich noch meine Bremsen upgraden, da nur M315. Aber das ist mir noch zu teuer und aufwendig. Evtl später mal...

Original wurde da halt echt viel super-low-Budget verbaut und ich hatte zu dem Zeitpunkt davon keine Ahnung bzw auch ein Limit beim Fahrrad Preis. Jetzt mit echt kleinem Invest ein mega Upgrade bekommen und quasi ein ganz anderes Fahrrad.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hexe

Bekanntes Mitglied
WAs die Bremsen angeht bin ich ja von den MT500 auf die BR-M8020 gegangen in Verbindung mit 203mm MT800 Icetech und hinten H03C Sintermetal Belägen vorn die Resinbeläge funktioniert ganz Prima und Preislich war das auch sehr ordentlich vorne knapp 105 Euro getauscht in 10 Minuten und hinten 115 Euro hier hab ich die Bremsleitung geändert die im Canyon verbaut war und hab nur den Griff und den Bremsaatelö getauscht mit den 203mm MT800 scheiben. Die Scheiben kosten natürlich extra. Beläge waren als resin dabei gibt es aber auch mit Sintermetal Belägen. Gekauft bei Bike-Discount

Für hinten gibt es das noch vorne ist soweit ich sehe nicht mehr lieferbar aber hinten bereits mit Adapter für gut 97 Euro mittlerweile
 

usariemen

Mitglied
Habe im August ein Haibike mit Bosch Gen4 bekommen.
Hatte die Srsm SX Eagle 12fach Gruppe verbaut.
Bin ich keinen Meter gefahren.
Habe auf die m5100 Deore 11fach umgebaut.
Lief soweit prima und unauffällig bis mir so ein Klappergeräusch auffiel.
So etwa nach 800 Kilometern.
Die drei größten Ritzel sind miteinander vernietet und das dritte ist dann das erste das an dem Aluspider befestigt ist.
Diese Reihe Nieten kriegt den Zug ab egsl ob man in Gang 1, 2 oder 3 fährt.
Diese Nieten waren ausgeleiert und dieses Dreierpaket hatte reichlich Spiel entwickelt zu dem Spider.
Habe ich bemängelt und eine neue Kassette bekommen.
Die beginnt gerade nach 250 Kilometern das selbe Problem zu entwickeln.
Scheint mir ein Konstruktionsfehler zu sein oder eine scheiße genietete Charge.
Sonst noch jemand mit dem Problem?
 

Trekbiker

Mitglied
Moin in die Runde,

ich habe heute das gleiche Problem festgestellt. Habe mich nach der Ausfahrt gewundert, das nach dem Putzen die Schaltung so doof und unpräzise schaltet. Habe jetzt auch lockere Nieten. Echt Kacke. So, jetzt muß ich erstmal das Ding reklamieren und ich will eigentlich Fahrrad fahren. Mega Mist. Bei mir hat es ca. 500 Kilometer gehalten.
Natürlich haben die Preise angezogen und eine Alternative gibts glaube ich auch nicht. 12 Fach passt ja nicht daruf . So wegen slx und so.
 

usariemen

Mitglied
Alternative zu der Deore 11fach in etwa der Bandbreite gibt es nur von Sunrace und einigen "no name" Asiaten. Von Shimano nicht.
Habe bei meiner ersten Kassette die lockeren Nieten ausgebohrt und selbst neu vernietet. Um an die ran zu kommen muss man allerdings erst die Nieten von noch zwei Ritzeln ausbohren und später auch wieder neu vernieten.
Lästig, aber ich fahre die zur Zeit wieder und bislang hält alles.
 

Trekbiker

Mitglied
Alternative zu der Deore 11fach in etwa der Bandbreite gibt es nur von Sunrace und einigen "no name" Asiaten. Von Shimano nicht.
Habe bei meiner ersten Kassette die lockeren Nieten ausgebohrt und selbst neu vernietet. Um an die ran zu kommen muss man allerdings erst die Nieten von noch zwei Ritzeln ausbohren und später auch wieder neu vernieten.
Lästig, aber ich fahre die zur Zeit wieder und bislang hält alles.
Ich habe meinen Dealer mal angeschrieben. Leider hat der Onlineshop das Modell nicht mehr im Sortiment. Bin mal gespannt. Hatte vorher eine 10fach Sunrace und bin mit dieser 2000km gefahren ohne Probleme. Hab nur auf 11 fach gewechselt um mehr Eco bergauf fahren zu können. War ja auch super bis jetzt. Sunrace hatte ich zu der Zeit nicht gesehen. Jetzt gibt es eine 11-50er.
Eine Frage am Rande. Mit welchen Nieten arbeitest du? Kenne mich da nicht aus.
 
Oben