Trickstuff ENOX: Spezielle Bremsbeläge für E-Bikes

Trickstuff ENOX: Spezielle Bremsbeläge für E-Bikes

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMDkvdHJpY2tzdHVmZi1lbm94LWUtYmlrZS1icmVtc2JlbGFlZ2UtaGVhZGVyLmpwZw.jpg
„Langlebiger! Optimiert! Ideal für E-Bike!“ – dies verspricht der neue ENOX Bremsbelag von Trickstuff. jeder, der seine Scheibenbremse am E-MTB schon mal gepimped hat, der kam an Trickstuff kaum vorbei. Die Bremsen der kleinen Manufaktur sind wahre Wurfanker und das Zubehör wie Bremsscheiben und Bremsbeläge gelten gemeinhin als Geheimtipp, wenn es um höhere Bremskraft geht. Jetzt gibt es spezielle Bremsbeläge für E-Bike – Trickstuff ENOX. Wir möchten euch die neuen Beläge kurz vorstellen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trickstuff ENOX: Spezielle Bremsbeläge für E-Bikes
 

MtB55

Bekanntes Mitglied
Ich bin ein Trickstuff-Fan und fahre die 840 "normal nicht eBike optimiert" schon lange Zeit, aber bei den Werbeschmarrn -> Ideal für E-Bike bekomme ich immer Pickel am Ar... , das sind einfach verbesserte Beläge fürs MTB und schluss aus fertig, so wirkt es nur lächerlich.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
... bei den Werbeschmarrn -> Ideal für E-Bike bekomme ich immer Pickel am Ar... , das sind einfach verbesserte Beläge fürs MTB und schluss aus fertig, so wirkt es nur lächerlich.

Der einzig mögliche E-Bike Sektor für "Bremsen / Bremsbelöge optimiert für E-Bike" sind die 45er mit Nabenmotor. Die bremsen nämlich mit dem Motor - da wären Bremsen mit besseren Kaltbremseigenschaften willkommen (bei Notbremsungen).

Im eMTB ist bes bloss PR-Gequatsche!
 

On07

Bekanntes Mitglied
Bietet Galfer doch auch schon lange an, dort sinds wohl semi metallic Beläge.
Ist halt wie bei Felgen/Naben auch, der Hybrid Scheiß ist auch bloß HD ;-)

Ich frag mich eher ob die dünne Trägerplatte und die Aussage "Verbesserte Wärmeeinleitung in die Bremse" jetzt nicht eher ein Nachteil sind?
Find die Auswahl aber gut, ne Alternative zu Sinter für dauerbremser vielleicht?

Ich werds nicht probieren, bin mit Trickstuff Power vorne zufrieden, hinten bleibt normaler Kunstharzbelag, Shimano, Trickstuff oder mal Galfer.
 

Toni ES5

Bekanntes Mitglied
Ja, das macht sinn, nervt mich schon lange, ständig die Beläge an meiner Shigura mit MT5 Sätteln zu wechseln.
Vor allem im Urlaub bin ich da alle zwei bis drei Tage dran, so ein E Mtb schafft halt ordentlich Abfahrten.
Bis auf den Verschleiß kann ich an Trickstuff Power Belägen nur positives berichten.
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Man könnte stattdessen auch einfach den Trickstuff Standard Belag nehmen, welcher hier wohl verwendet wird.
Die dünnere Trägerplatte sehe ich eher als Nachteil. Gut das es den Belag nicht für die Direttissima und Piccola HD gibt 😗 😁
 

Decoy 29

Bekanntes Mitglied
Ich finde den Ansatz super. Bin gespannt, was die neuen Beläge taugen. Die Powerbeläge sind extrem schnell verschlissen und haben weniger Belagsstärke als die Sram Beläge.
Super wäre es, wenn es die Powerbeläge mit mehr Belag und dünneren Trägerplatte geben würde.
 

pintie

Bekanntes Mitglied
viele. und hab 100kg. von daher passt das schon. (in summe ca 4000km Trail (ebike) + bikepark(biobike))
An meiner XTR Bremse haben die Shimano Organsich etwas länger gehalten wie die TS Power.
An der Maxima gibts ja nur die TS Beläge. (730 - daher meine Frage ob die zusätzlich zu liste die ich schon gelesen haben vielleicht noch nachkommen).

ich bin mit den power recht zufrieden (geräusch, power usw), aber sie halten nicht sehr lange. hatte deshalb auch mal die normalen TS Beläge probiert - aber die haben spürbar weniger power.

Wenn die hier vorgestellten näher an den Power wären, wäre das schon eine Option
 

Radix

Bekanntes Mitglied
Verstehe nicht, warum die Hersteller nicht willens oder in der Lage sind dickere Bremsklötze herzustellen, die eine längere Nutzungsdauer ermöglichen.
Lediglich 0,5mm Gewinn durch eine dünnere Bremsplatte ist nicht viel.
 
Oben