SKS Mudrocker – Ausprobiert!: Hat SKS die besten Schutzbleche fürs E-Bike?

SKS Mudrocker – Ausprobiert!: Hat SKS die besten Schutzbleche fürs E-Bike?

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTAvc2tzLW11ZHJvY2tlci10ZXN0LXRpdGVsYmlsZC5qcGc.jpg
SKS Mudrocker ausprobiert: Pünktlich zur Schmuddelwetter-Jahreszeit haben wir Schutzbleche an unser E-Bike gepackt und die SKS Mudrocker ausprobiert. In dieser Rubrik findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch SKS Mudrocker vor, ein Schutzblech-Set für die nassen Monate und matschige Trails.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SKS Mudrocker – Ausprobiert!: Hat SKS die besten Schutzbleche fürs E-Bike?

Wie gefallen euch die Schutzbleche von SKS? Nutzt ihr an eurem E-Bike bereits Schutzbleche und wenn ja, welches Modell?
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Moin! Ich frage hier auch nur für einen Freund😁
Gibt's seitens von euch schon Langzeiterfahrungen mit dem Rear außer das er wackelt?
Hab ihn seit einem knappen Jahr.
Wenn er nahe genug am Reifen ist, dann ist die Schutzwirkung gleich zum Mudhugger.
Ich hab auch kein grösseres Problem mit der Wackelei.
Bin mit dem Mudrocker in Freiburg bei Regen die Trails runtergeschlittert und der Hintern samt Rücken blieb zwei Tage lang sauber.
 

Radix

Bekanntes Mitglied
Ich antworte für den Freund 😉

Die Wirkung ist gleich dem Mudhugger Rear (damit meine ich nicht die superlange Variante).
Ansonsten ist der designtechnisch schön.
Nur das Wackeln ist hässlich.
Aber das hatte ich ja schon ausführlich beschrieben.
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Danke für eure Meinungen.
Der Mudhugger ist funktional aber potthäßlich. Da kann der SKS ja noch nen Designaward dagegen gewinnen.
Wie @KalleAnka in einen anderen Thread schon schrieb und recht hat. Wenn man sich die guten und teuren Klamotten zerstört hat man such nix gewonnen.
Mit fast 40 darf ich nun auch sowas dran schrauben😂
Also ähmmm... mein Kumpel... ähmmm nicht ICH
 

Jorel

Bekanntes Mitglied

Kengel

Neues Mitglied
Das Design und die Fixierung am MTB ist absolut mustergültig - ich kenne nichts schöneres.
Allerdings, Kabelbinder habe ich dennoch vorne und hinten den Klettstreifen vorgezogen.

Eine KATASTROPHE ist jedoch der zu weiche Kunststoff >PP< (Polypropylen) für den hinteren Fender.
Der schlägt im Gelände wie ein Lämmerschwanz - und das ist inakzeptabel.
Unverständlich warum da nicht z.B. ein stabileres >PA< (Polyamid) gewählt wurde.
Hoffentlich wird hier noch entsprechend nachgebessert.

Der Mudrocker Rear, den ich gestern bekomme habe, ist aus PP mit 30% Glasfaser und sehr steif. Da hat man also scheinbar nachgebessert.
 

Radix

Bekanntes Mitglied
Der Mudrocker Rear, den ich gestern bekomme habe, ist aus PP mit 30% Glasfaser und sehr steif. Da hat man also scheinbar nachgebessert.
Danke für die Info.
Auf meiner Version des Rear ist noch nicht einmal eine Materialkennzeichnung vorhanden.
Wenn das Material inzwischen geändert ist, dann sollte z.B. folgendes zu sehen sein. >PP GF30<
Ist das so?
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Hat mal jemand den rs75 von Zefal ausprobiert, ist ja auch sehr günstig und man kann ihn gut in der Neigung verstellen, vor allem kann man ihn in einer 30 Sekunden an- und wieder abbauen
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Abstand zum Reifen vielleicht noch etwas zu weit. Hintere Verlängerung wird noch getestet.
Sommerschutz"blech" Rie:sel kann dranbleiben.
Ist mein erstes Schutzblech das ich gekauft habe nach gefühlt 100 Jahren.
Ja, sks hat gut mitgedacht, alleine schon wg. der schnellen Montage/Demontage. Dafür ein Laig 👍
20220114_094851.jpg
20220114_094900.jpg
 

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
Danke für die Info.
Auf meiner Version des Rear ist noch nicht einmal eine Materialkennzeichnung vorhanden.
Wenn das Material inzwischen geändert ist, dann sollte z.B. folgendes zu sehen sein. >PP GF30<
Ist das so?
hab kürzlich bei drei Bikes Modrocker montiert

da steht bei allen auf der Unterseite PP GF30 drauf (hab nur hinten nach gesehen)

insgesamt war ich sehr zufrieden, nur beim Levo mußte ich etwas schwindeln damit ich genügend Abstand zum Reifen bekomme, es hat aber nicht viel gefehlt, hab dann einfach zwischen Gummi und Modrocker etwas dazwischen geklemmt (ist dann halt ein leichter Spalt)

Lg Tirolbiker63

IMG_20220114_094518_edit_271678259688753.jpgIMG_20220114_094834_edit_271695129918958.jpg
 

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
Falls ein Allmtn 6 oder 7 Eigner den Mudrocker nicht nahe genug an den Reifen bekommen sollte, hier ein kleiner Hack.
Nicht schön, aber funktional.

Noch schöner ist, dass der kleine Fender (der Sommerfender) darunter dran bleiben kann.

Falls hier ein Mitarbeiter von SKS mitlesen sollte, dann baut bitte einen Adapter für flache Streben, danke
ein weiterer Winkel wäre schon gut (umgedreht würde der Gummi dann beim Levo auch ohne etwas dazwischen klemmen passen) , wenn es so weit fehlt wie bei dir, dann würde ich mir alternativ selbst einen zusätzlichen Keil zurecht schnitzen und mit Doppelklebeband zusätzlich gegen verrutschen fixieren

bei dir sieht das beim Winkel schon arg gemogelt aus, ob das der weiche Gummi aushält ?
(müßte so auch mehr federn)

ich pers. würde den kleinen darunter entfernen und einen zweiten Modrocker für den Sommer passend kürzen
dann passen auch die kleinen Abschirmlappen nach vorne gut dran, wechseln geht ja dann mit den Klettbändern sehr schnell

ich habe bei zwei Bikes ganz kurze Mudhugger (abgeschnitten) darunter montiert, damit ist der kurze Bereich zum Schwingenlager dann besser geschützt, der Modrocker geht bei mir aber ohne Probleme oben drauf

Lg Tirolbiker63

1642153181741.png
 

Jetimen

Bekanntes Mitglied
Hat mal jemand den rs75 von Zefal ausprobiert, ist ja auch sehr günstig und man kann ihn gut in der Neigung verstellen, vor allem kann man ihn in einer 30 Sekunden an- und wieder abbauen
Jap, bei uschis und meinem auch. Wir sind zufrieden damit. Bei 27.5 guter Schutz vor Schlamm Beschuss und kein klappern oder ähnliches.
20210521_143312.jpg
20201120_172136_HDR.jpg
 
Oben