Klickpedale nach fußamputation?!

Burschi

Bekanntes Mitglied
Ich will ja die Magnetpedale nicht aufdrängen, aber die zugehörigen kleinen 2mm Stahlplatten lassen sich ja nicht nur in die vorgegebenen Aussparungen der SDS-Schuhe schrauben. Sondern man kann die ja für den Anfang unter jeden vorhandenen festeren Wanderschuh schrauben und damit erst mal mit der Position experimentieren. Und normal laufen kann man damit auch.
Das wäre der Vorteil gegenüber Carbonsohlen.
 

Blekky

Neues Mitglied
Also ich nutze Flats
- keine Nachdenken über Ausklicken,was nur zur Verzögerung führen oder gar nicht klappen würde je nach Tagesform
- nach zwei Jahren kann ich durch Training auch wieder stehend auch holprige Wege runter,ohne das Gefühl vom Pedal zu rutschen oder umzuknicken
Leidiges Thema Geduld...

Schau mal hier

Würde diese bei dir halten?

Die schiene gibt Halt und hebt für dich den Schuh/Fuß beim Gehen.

Liese sich da was daraus nur für den Sport basteln?

Ich habe die u.a.selbst getragen. Jedoch Druckstellen vorne rechts am Knöchel wegen der Führung gehabt.das liegt dann am versuch...
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ich will ja die Magnetpedale nicht aufdrängen, aber die zugehörigen kleinen 2mm Stahlplatten lassen sich ja nicht nur in die vorgegebenen Aussparungen der SDS-Schuhe schrauben. Sondern man kann die ja für den Anfang unter jeden vorhandenen festeren Wanderschuh schrauben und damit erst mal mit der Position experimentieren. Und normal laufen kann man damit auch.
Ich hab mir vor 3 Wochen auch die Magped an das BioBike geschraubt und bin da zufrieden mit. Du kannst halt die Stahlplatte im Schuh ganz bis nach hinten schieben. Würde mal behaupten, dass da 2 cm gegenüber Cleats drin sind.

Primär hab ich mir die Pedale für einen AlpenX geholt. Du kannst mit den Platten super laufen und man kommt schneller und einfacher von den Pedalen runter. Passend dabei hab ein Paar Ion Rascal Schuhe mit ner relativ weichen Sohle gegönnt. Die muss ich noch bei guten Wetter testen.
 
Oben