Klickpedale nach fußamputation?!

Flex 1th

Neues Mitglied
Halle liebes Forum :)!
habe eine sehr spezielle Frage...
Hab durch einen Unfall eine Fußamputation hinter mir zu besseren Verständnis „nur“ der vorfuß..
Sprich bin von Schuhgröße 43 auf 16 runter...
Habe mit den Rockford manchmal das Problem noch richtig auf den Pedalen zu halten sprich mit vernünftigem Gleichgewicht...
Hat einer/ kennt einer einen ähnlich Fall und könnte mich für mehr Fragen vermitteln oder mir direkt schonmal die wichtigste Frage beantworten{ kann ich so überhaupt mit Klick biken?}
Vielen vielen Dank im Voraus
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Für Fahrradschuhe würde ich in dem Fall zum Orthopäden gehen.

Gefühlsmässig würde ich wohl eher auf Plattformpedale setzen.
Mit den richtigen Schuhen halten die sehr fest.

1581239267401.jpeg
 

Radix

Bekanntes Mitglied
Ich könnte mir vorstellen das die Magnetpedale für dich gut wären.
Vielleicht reicht schon der 15 Kg Magnet.
Man kann aber die Magnetkraft wählen und später noch gegen andere Magnete austauschen.


Die Enduro-Version mit dem 20Kg Magnet habe ich am Tourenrad (macht einen tollen und robusten Eindruck und hat beidseitige Magnete für das einfachere "Finden") - am MTB sind mir normale Flachpedale aber etwas lieber.

Die Magnetpedale halten den Fuß entspannt am Pedal, aber man kommt auch noch gut wieder davon los, wenn man anhalten will, oder im hoffentlich nie eintretenden Sturzfall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Burschi

Bekanntes Mitglied
Halle liebes Forum :)!
habe eine sehr spezielle Frage...
Hab durch einen Unfall eine Fußamputation hinter mir zu besseren Verständnis „nur“ der vorfuß..
Sprich bin von Schuhgröße 43 auf 16 runter...
Habe mit den Rockford manchmal das Problem noch richtig auf den Pedalen zu halten sprich mit vernünftigem Gleichgewicht...
Hat einer/ kennt einer einen ähnlich Fall und könnte mich für mehr Fragen vermitteln oder mir direkt schonmal die wichtigste Frage beantworten{ kann ich so überhaupt mit Klick biken?}
Vielen vielen Dank im Voraus
Wow.....Scheiße.....😱
Erstmal Willkommen!!
Ich würde mal in meinem Optimismus behaupten....ja das müsste gehen....wenn du nen Schuh hast, der den Restfuß gut umschließt und perfekt sitzt....mit ner guten steifen Sohle....
Die Clicks kannst du je nach Hersteller in der Auslösehärte einstellen....
Ein Bsp oder ähnlichen Fall kenn ich leider....oder Gott sei Dank nicht.
Finde es aber klasse, dass du nicht aufgibst!!
Bleib drann💪👍👍👍👍👍👍👍
 

Flex 1th

Neues Mitglied
Wow.....Scheiße.....😱
Erstmal Willkommen!!
Ich würde mal in meinem Optimismus behaupten....ja das müsste gehen....wenn du nen Schuh hast, der den Restfuß gut umschließt und perfekt sitzt....mit ner guten steifen Sohle....
Die Clicks kannst du je nach Hersteller in der Auslösehärte einstellen....
Ein Bsp oder ähnlichen Fall kenn ich leider....oder Gott sei Dank nicht.
Finde es aber klasse, dass du nicht aufgibst!!
Bleib drann💪👍👍👍👍👍👍👍
 

Flex 1th

Neues Mitglied
Halle liebes Forum :)!
habe eine sehr spezielle Frage...
Hab durch einen Unfall eine Fußamputation hinter mir zu besseren Verständnis „nur“ der vorfuß..
Sprich bin von Schuhgröße 43 auf 16 runter...
Habe mit den Rockford manchmal das Problem noch richtig auf den Pedalen zu halten sprich mit vernünftigem Gleichgewicht...
Hat einer/ kennt einer einen ähnlich Fall und könnte mich für mehr Fragen vermitteln oder mir direkt schonmal die wichtigste Frage beantworten{ kann ich so überhaupt mit Klick biken?}
Vielen vielen Dank im Voraus
 

Flex 1th

Neues Mitglied
Erstmal vielen vielen Dank im Voraus!
freut mich das ich generell so gut inder mtb Szene aufgenommen werde! *.* habe viele Sportarten probiert da ich gemerkt hatte das nichts tun alles noch schlimmer macht! Aktiv sein Ansporn suchen gesund für Körper und Geist! Zumal es mein Gleichgewicht ungemein verbessert hat! Kennt vielleicht einer klickschuhe die bis über die Knöchel gehen? Rutsche sonst aus dem Schuh und der Prothese 😂😂😂🤦🏻‍♂️🙅🏻‍♂️ P.s sollte das ganze vll mal mit Sekundenkleber bearbeiten 😬😂🤙🏻 Nein Spaß
 

Flex 1th

Neues Mitglied
Vielleicht die hier?
das sieht schonmal gut aus auch wenn der Preis eine echte Ansage ist 😬🤤 muss mal sehen ob ich dort mit meiner Prothese reinpasse :) vielen Dank für die Mühe!
 

On07

Bekanntes Mitglied
Das ist ja mies, vor allem wenn du sportlich bleiben willst, was für den Bewegungsapparat sicher nur Vorteile bringt.
 

Blekky

Neues Mitglied
Hallo Flex,

sonst immer stille Mitleserin, jetzt mußte ich mich doch mal registrieren...

Ich bin zwar nicht (Teil-)Fußamputiert, jedoch Peroneusgeschädigt (Fußheberlähmung rechts).
Funktionell sieht das nach mehreren Orthesen und letzendlicher Sehnenverpflanzung+Achillesverlängerung so aus, dass ich den Fuß wieder minimal heben und ohne Orthese gehen kann. Wobei das wegen des Gefühls- und Kontrollverlustes auch weit weg von Normalität ist.

Ich kann mir derzeit schlecht vorstellen, was für Prothesen/Orthesen dir verordnet wurden, um mir ein Bild machen zu können, wie du am Besten damit aufm Bike klarkommst. Kannst du dazu etwas sagen?

Jedenfalls alle Daumen hoch für deine Motivation.

Mir hat das Radeln verdammt viel Freiheit wieder gegeben, also bleib dran.
Ich habe da auch vieles mit der Krankenkasse durch. Da einfach am Ball bleiben, Einspruch um Einspruch. Mit Unterstützung vom Arzt und Orthopädietechniker.

VG
Blekky
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Halle liebes Forum :)!
Habe mit den Rockford manchmal das Problem noch richtig auf den Pedalen zu halten sprich mit vernünftigem Gleichgewicht...
Hat einer/ kennt einer einen ähnlich Fall und könnte mich für mehr Fragen vermitteln oder mir direkt schonmal die wichtigste Frage beantworten{ kann ich so überhaupt mit Klick biken?}
Vielen vielen Dank im Voraus
Ich kann mir das schwer vorstellen wie du ohne Vorfuß das Körpergewicht dort auf die Pedale übertragen kannst.
Man steht ja normal auf dem Cleat der direkt unter dem Vorfuß ist. Dort wo das Grundgelenk des großen Zehs ist.
Diese Frage kann wahrschinlich nur dein Orthopäde beurteilen.
Wichtig ist aus meiner Sicht, dass der verwendete Cleat ein 56er ist, der nach oben und seitlich durch Verdrehung ausgelöst werden kann.
Ich kenne einige Radler und Motorradfahrer mit Prothesen an Armen oder Beinen, die ich sehr bewundere weil mir ein Schauer über den Rücken läuft, wenn ich mir vorstelle mit diesem Handicap eine schwerige Situation zu meistern.
Wünsche dir viel Erfolg und die nötige Ausdauer um Erfolg zu haben.
 

Burschi

Bekanntes Mitglied
Du musst die Cleats nicht zwingend unterm Vorfuss positionieren.....!
Dieses (DR_Z01) verzeih mir ....stammt aus der CC und MA Szene, was im eigentlichen nur einen Grund hat.....genug Druck auf die Pedale zu bringen, was wiederum der Geometrie der Racebikes geschuldet ist und war.
Langes Bergabfahren zb setzt hier ne sehr gute Wadenmuskulatur voraus, die Achillessehne wird ebenfalls recht stark belastet. In deinem Fall......fasst nicht machbar aber nicht unmöglich.
Jetzt wird jeder sagen.....ouuuaaaahhh.....Knie und Pedalachse im Lot!!
Jeder Flatpedalfahrer tritt nicht nur über den Vorfuss😉
Schau dir mal die Profibiker im Endurobereich an, die mit Clicks fahren.....die haben die Cleats so weit es geht nach hinten positioniert, spart deutlich Kraft in der Wadenmuskulatur.
Gab auch mal nen guten Bericht im Enduromagazin!
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Ich komme, was das Radeln betrifft, aus dem Rennradbereich und alles was ich bisher auch im MTB-Bereich über Ergonomie gelesen habe war damit eigentlich konform. Ich bin Tourenfahrer, der natürlich lange Anstiege genau so fahren muss wie lange Abfahrten und das Problem mit der Wadenmuskulatur ist mir bei langen Bergabtrails, verblockt, Stufen, Wurzeln usw auch aufgefallen. Ich kann das ja mal probieren. Jetzt hätte ich aber am Schuh ca. 1cm den ich nach hinten gehen könnt. Ob das allerdings meine Frage beantwortet, die ich oben aufgeworfen hab, wage ich zu bezweifeln. Bin dann ja immer noch im Bereich des Vorfußes.
Ich denke hier kann nur Flex 1th was zu sagen
 

Burschi

Bekanntes Mitglied
Absolut richtig!
Was für ihn wichtig ist mE......der Schuh müsste ne brettharte Sohle haben, damit die Kraft aufs Pedal kommt.
Ja ich bin mal unkonventionell.....ggf einfach zwei Löcher weiter hinten in die Sohle bohren😉 ggf nen orth. Schumacher zu Hilfe nehmen, wird nicht die Welt kosten....vorher KK anfragen mit der Begründung......wollt ihr irgendwann nen fettleibigen Dauerpatienten oder einen scheißfitten Eingeschränkten!?
Ich weiß.....redet sich alles leicht....
Habe aber selbst vor langer Zeit fast ein Bein durch Autounfall verloren......das, was mal Knochen auf der gesamten Beinlänge war, war nur noch Brei......laufen lernen war über Jahre angesagt.
Biken ging......selbst mit dem ganzen Metallschrott.
Bin damals auch erfinderisch geworden und habe eine Kurbel abgeflext, weil die Beinlänge unterschiedlich war........nur um nicht aufs biken verzichten zu müssen.
DU SCHAFFST ES......NICHT AUFGEBEN!!!!!
Es gab bei der Transalp nen Fahrer, der hatte nur ein Bein!......Der hat sein Bike sogar Uphill geschoben und fuhr richtig gut und sauschnell.....
 

Radix

Bekanntes Mitglied
Ich will ja die Magnetpedale nicht aufdrängen, aber die zugehörigen kleinen 2mm Stahlplatten lassen sich ja nicht nur in die vorgegebenen Aussparungen der SDS-Schuhe schrauben. Sondern man kann die ja für den Anfang unter jeden vorhandenen festeren Wanderschuh schrauben und damit erst mal mit der Position experimentieren. Und normal laufen kann man damit auch.
 
Oben